Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 18.03.2016
Ersatzverkehr zwischen Potsdam Hbf und Griebnitzsee. Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

Was war für ein Wetterchen gestern! Frühling, wir hörn dir trapsen. Heiter bis wolkig geht’s nun in Richtung Wochenende. Dabei wird’s ein wenig kühler, die Temperaturen sollen 8 Grad erreichen.

Nachtschwärmer und Pendler haben es schwer

Da hatte man sich fast daran gewöhnt, dass alle S-Bahnen und Regionalzüge von Potsdam nach Berlin und zurück fahren – und dann das! Ab heute wird der S-Bahn-Verkehr zwischen der Landeshauptstadt und Berlin an mehreren Tage stundenlang unterbrochen – nachts und tagsüber. Pech für Pendler und Nachtschwärmer.

Die Bahn will aber zusätzliche Regionalzüge einsetzen und ein Bus-Shuttle gibt es auch.

Gute Fahrt!

Der Mief muss raus

Das neue kulturelle Herz der Landeshauptstadt „soll schöner werden“, heißt es in einem Aufruf über Facebook. Das Rechenzentrum an der Breite Straße wird geputzt, gestrichen und bepflanzt. Von heute Vormittag bis Sonntag soll jeweils zwischen 11 und 18 Uhr der Mief des Bürohauses rausgeputzt werden. Ziel sei es, „das ehemalige Bürohaus mehr und mehr zum Kunst- und Kreativhaus“ zu machen. Helfende Hände sind herzlich willkommen – und alle, die „Hacken, Schaufeln, Spaten, Schubkarren, Gartenscheren, Astscheren, Sägen, Eimer, Garten-/Arbeitshandschuhe, Bohrer, Akkuschrauber, Bambusstangen“ etc. haben, umso mehr. Ach ja: gegrillt wird auch. Etwas Verpflegung wird bereit stehen. Kaffee, Tee und Wasser sind auch vor Ort. Aber essbare Mitbringsel sind willkommen.

Bei Fragen, Ideen, Spenden von Material und Werkzeug schreibt an rzpotsdam@stiftung-spi.de

„Peter Pane“ öffnet die Pforten

Auf „Hans im Glück“ folgt „Peter Pane“. Die neue Restaurantkette, die sich wie der Vorgänger nach eigenem Bekunden auf Burger, Salate und Cocktails spezialisiert hat, öffnet nach kurzem Umbau am heutigen Freitag ihre Filiale in der Humboldtstraße 1–2.

„Peter Pane“ eröffnet heute Quelle: MAZonline

Der Lübecker Unternehmer Patrick Junge war einst Franchisenehmer bei der in München beheimateten Burgerkette „Hans im Glück“, sucht nach einem Zerwürfnis nun aber sein Glück mit „Peter Pane“. Zum Unternehmen gehören zwölf Filialen in Norddeutschland.

Musik für Demenzkranke

Die Konzertreihe „Mitten in der Gesellschaft – Konzerte für Menschen mit Demenz“ beginnt heute. Um 15 Uhr findet das Auftaktkonzert im Potsdam-Museum Am Alten Markt statt. Der Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte und das Sinfonieorchester Collegium musicum Potsdam organisieren die Konzertreihe.

Neue Baumesse wird eröffnet

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider eröffnet um 15.30 Uhr die Baumesse „Neue Potsdam Bau“ am Sterncenter. Gleichzeitig übernimmt sie die Schirmherrschaft über die dreitägige Messe rund ums Bauen.

Jugendkultur und Opposition im Nationalsozialismus

Sascha Lange, Buchautor und promovierter Historiker, liest gemeinsam mit Monchi, Sänger der Band „Feine Sahne Fischfilet“, aus dem Buch „Meuten, Swings & Edelweißpiraten“. Es geht um die ersten Jugendsubkulturen in Deutschland die sich gegen den Nationalsozialismus behaupteten.

Gezeigt werden zahlreiche Fotos und es wird aus Originalakten vorgelesen.

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr im Waschhaus (Schiffbauergasse), der Eintritt ist frei.

Achtung, abgesagt

Die heutige Veranstaltung „Queenz of piano – Tastenspiele“ im Lindenpark wurde leider abgesagt.

Zuwachs an der Waldorfschule

Die Potsdamer Waldorfschule bekommt einen Hort. Um 11 Uhr wird an der Erich-Weinert-Straße 5 der Grundstein gelegt.

Wer wird die Nummer 50.000?

Heute wird der 50.000ste Teilnehmer des Projekts „Ein Tag in Potsdam“ erwartet. Seit dem Schuljahr 2006/07 vermittelt das außerschulische Bildungsangebot „Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben“ historisches Wissen auf anschauliche und interaktive Weise. Das gemeinsame Projekt der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte, dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung findet bei Schulklassen im Land Brandenburg große Resonanz und gilt als eines der erfolgreichsten Beispiele der Kooperation von Schulen und Museen in Deutschland.

Der „Tag in Potsdam“ ermöglicht Schülern aus allen Teilen Brandenburgs in der Landeshauptstadt eine Begegnung mit der Geschichte ihres Landes. Schüler der Klassenstufen 4 bis 12 verbringen einen Tag „Auf den Spuren brandenburgisch-preußischer Geschichte“ mit einem Besuch der Brandenburg-Preußen-Ausstellung, einer Rallye durch die historische Stadtmitte, einem historischen Mittagessen in der Gewölbehalle des Kutschstalls und einem Besuch im Neuen Palais. Schüler der Klassenstufen 9 bis 12 besuchen „Auf den Spuren der DDR“ unter anderem die „Gedenkstätte für die Opfer politischer Gewalt im 20. Jahrhundert“ in der Lindenstraße 54, das Schloss Cecilienhof und den Ort des ehemaligen Mauerstreifens im Neuen Garten.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute 18:30 Uhr bis morgen früh die Ost-Apotheke (Lotte-Pulewka-Straße 8, Tel: 0331 7 48 14 73) sowie die Waldstadt-Apotheke (Am Moosfenn 1 (im Waldstadtcenter), Tel: 0331 81 21 55) geöffnet.

Von MAZonline

Potsdam Viele Babys in Potsdam gerettet - Happy End für Neugeborenes aus Babyklappe

Seit 2003 existiert die Babyklappe am St. Josefs-Krankenhaus in Potsdam. Die Einrichtung ist nach wie vor die einzige dieser Art in ganz Brandenburg. Dabei konnten bislang schon zehn Babys gerettet werden – einmal sogar mit großem Happy End.

18.03.2016
Potsdam Marodes Denkmal soll zu Wohnungen umgebaut werden - Neue Chance für den Gutshof in Uetz

Es gibt wahrlich schönere Anblicke als den heruntergekommenen Gutshof in Uetz. Einer aber sieht den Reiz und das Potenzial des Anwesens. Sven Herbst, Chef der Valerum Invest AG, hat die denkmalgeschützte Immobilie gekauft und will sie zu modernen Wohnungen umbauen. Der Plan klingt vielversprechend, immerhin hat der Investor beeindruckende Referenzen vorzuweisen.

17.03.2016
Potsdam Polizeibericht für das Potsdamer Umland vom 17. März - Doppelt gezapft: Mit 3 Promille zur Tanke

Kaum zu glauben, aber manche tanken doppelt: Eine Stahnsdorferin fuhr jetzt zur Zapfsäule, hatte aber selbst schon mehr als drei Promille getankt. Sie kam nicht mehr weit.

17.03.2016
Anzeige