Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

22. April 2016 Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Zum Platzen gefüllt ist heute der Terminkalender in Potsdam. Kunstfreunde kommen auf ihre Kosten, ebenso Naturliebhaber, Wassersportler und Tennisspieler. Für Flüchtlinge gibt’s erstmals einen eigens zusammengestellten Stadtplan. Und für all jene, die in Zentrum Ost wohnen, die Gelegenheit, sich über die aktuelle Verkehrssituation Luft zu machen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Bürgerinitiativen streiten um Potsdams Mitte

Armando (2.v.l.) bei der Enthüllung seiner Bronze „Der Krieger“ am 28.August 2014. Rechts Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Heiter bis wolkig soll es heute werden, gebietsweise könnte Regen fallen – das sagen die Meteorologen. Wir sagen: Lassen Sie sich vom April überraschen!

Kunsttour am Havelufer

Franziska Müller, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Potsdam-Museum, stellt heute ab 15 Uhr bei einem Kunstspaziergang begleitend zur Sonderausstellung „ Armando: Bruchstücke/Brokstukken“ die ersten Stationen des seit drei Jahren stetig wachsenden Skulpturenpfades vor, der mittelfristig 14 Kunstwerke umfassen soll. Der Pfad verbindet die Kulturquartiere am Alten Markt und in der Schiffbauergasse. Beginn des heutigen Kunstspazierganges ist das Potsdam-Museum am Alten Markt 9.

Ein Stadtplan für Flüchtlinge

Die Orientierung in einer fremden Stadt und in einem fremden Kulturbereich ist nicht immer leicht. Erst recht nicht unter erschwerten Bedingungen, wie sie die Flüchtlinge zum Beispiel in der Erstaufnahmestelle in der Heinrich-Mann-Allee ausgesetzt sind.

Das Aktivteam „Humboldt für Flüchtlinge“ des Humboldt-Gymnasiums hat reagiert und für die Neuankömmlinge einen Spezialstadtplan erstellt. Dieser sollte ihnen das Ankommen und die Orientierung erleichtern – ein Beitrag zur Integration von Flüchtlingen.

Der „Stadtplan für Flüchtlinge“ erscheint heute erstmals in Englisch/Arabisch und in Farsi/Russisch. Es wurden zunächst 1000 Exemplare in der gedruckt an das Humboldt-Gymnasium übergeben.

Wie weiter im Synagogenbau?

Die Jüdische Gemeinde Stadt Potsdam und die Synagogengemeinde Potsdam wollen bei einem Pressegespräch am Vormittag anlässlich des Passahfestes „erfreuliche und wichtige Informationen“ verkünden. Dabei soll es laut Einladung um die Zusammenarbeit der beiden Gemeinden im Aufbau und in der Förderung des jüdischen Lebens in Potsdam sowie um di Entwicklung des Synagogen- und Gemeindezentrums gehen.

Baum des Jahres wird gepflanzt

Anlässlich zum Tag des Baumes des Jahres 2016 sollen im Revier Krampnitz Winterlinden – der Baum des Jahres 2016 – gepflanzt werden. Die ersten Bäumchen werden heute um 13 Uhr gesetzt, unter anderem vom Oberbürgermeister.

Tennisclub feiert Richtfest auf Plattenwerksgelände

Der Tennisclub Rot-Weiß feiert heute um 14 Uhr Richtfest für seine neue Tennishalle auf dem Gelände des früheren Plattenwerks an der Heinrich-Mann-Allee/Ecke Wetzlarer Straße. Zur Feier des Tages wird Interessenten laut Vereinschef Heinz-Hermann Schulte-Loh die Mitgliedschaft für das erste Jahr zum halben Beitrag angeboten. Die komplette Anlage inklusive zehn neuer Tennisplätze soll im Frühjahr 2017 fertiggestellt sein.

Jakob Hein liest im Duett mit zwei Geigen

Die Stadt- und Landesbibliothek lädt gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam heute um 18 Uhr zu einer Veranstaltung in der Reihe „Saitenweise – Literatur und Musik im Duett“ ein. Kultautor Jakob Hein trifft auf zwei Konzertmeister der Kammerakademie, Meesun Hong Coleman und Peter Rainer, die Violinduos von Béla Bartok, Aleksey Igudesman und Sergej Prokofjew spielen. Es kommt zu aufregenden, frechen und witzigen Dialogen zwischen einem Autor und zwei Geigern. Jakob Hein hat mit „Kaltes Wasser“ einen Schelmenroman über einen Ostler geschrieben, der der bessere Westler ist.

Bad am Brauhausberg

Von heute bis Sonntag findet die Deutsche Jugend- und Juniorenmeisterschaft im Tauchsport statt. Später am Abend spielen zudem noch die (jungen) OSC-Wasserballer (Wasserball-Bundesliga U 17). Das öffentliche Baden ist daher nur heute von 8 bis 11 Uhr möglich, an den beiden anderen Wettkampftagen, Samstag und Sonntag, ist die Halle jeweils ganztägig geschlossen.

Eröffnung der Wassersportsaison

Der Sommer naht und die Freizeitkapitäne scharren schon mit den Hufen. Wenn das Wetter endlich stabiler ist, die Temperaturen steigen und der Sommerwind die Segel bläht, wird es auch für die Wasserschutzpolizei der Polizeidirektion West wieder hoch hergehen. Heute um 11 Uhr eröffnen die Beamten offiziell die Wassersportsaison 2016.

Michael Scharf, stellvertretender Leiter der Polizeidirektion West, und der Leiter der Wasserschutzpolizei, Joachim Pötschke, werden gemeinsam mit dem Landesverbands-Präsidenten der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Peter-Michael Kessow bei einem Pressegespräch erläutern, wie es mit der Unfalllage auf den Gewässern Westbrandenburgs aussieht. Darüber hinaus gibt es Informationen über das Verkehrsaufkommen der Berufs- und Sportschifffahrt sowie zu Verstößen bei den Kontrollen. Peter-Michael Kessow wird Informationen zur Verhinderung von Badeunfällen geben und Arbeitsschwerpunkte der DLRG darstellen.

Verkehr im Zentrum Ost

Die Landeshauptstadt Potsdam lädt für heute Abend 17 Uhr zu einer Einwohnerversammlung in die Mensa der Lenné-Schule am Humboldtring ein. Alle Einwohner haben dort die Gelegenheit, sich zum Verkehrskonzept für das Wohngebiet Zentrum Ost zu äußern und dieses miteinander und mit Vertretern der Landeshauptstadt Potsdam, aus den Fachbereichen Grün- und Verkehrsflächen sowie Stadtplanung und Stadterneuerung, zu erörtern.

Themenschwerpunkte der Einwohnerversammlung sind die bereits erfolgte Schließung der Anschlussstelle der Nuthestraße, die derzeitige Verkehrssituation im Wohngebiet und die Verkehrsentwicklung in Anbetracht der geplanten innerstädtischen Verdichtung der Wohnbebauung im Wohngebiet Zentrum Ost.

25 Jahre Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft

Heute begeht die Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft mit einer Festveranstaltung den 25. Jahrestag ihres Bestehens. Wenige Monate nach dem Mauerfall gründete eine Handvoll Enthusiasten im damaligen Haus des Lehrers einen Verein mit einem Blick über den Tellerrand.

Heute vereint die BBAG Initiativen, die den Anspruch auf interkulturelles Lernen und ein friedliches Miteinander haben. Die BBAG belebte in Bildungsveranstaltungen die Versöhnungsarbeit mit Polen und setzte damit ein Zeichen gegen die aufkommenden neonazistischen Tendenzen in Brandenburg.

Durch Sprachkurse und Integrationsprojekte fanden anfangs vor allem vietnamesische und afrikanische Vertragsarbeiter und Zuwanderer aus den der ehemaligen Sowjetunion, später auch Migranten und Geflüchtete von allen Kontinenten bei der BBAG Hilfe, um Deutsch zu lernen und eine neue Arbeit und Heimat zu finden.

Heute koordiniert die BBAG landesweit ein Netzwerk zur beruflichen Integration von Flüchtlingen. Mitarbeiter, Honorarkräfte, Lehrer und Vereinsmitglieder sind mit großem Engagement an zwei Standorten, in Potsdam und in Brandenburg an der Havel, aktiv. Viele Projekte haben eine landesweite Ausrichtung. In Potsdam unterstützt die BBAG vor allem auch die städtepartnerschaftlichen Kontakte der Landeshauptstadt.

An der Festveranstaltung um 18 Uhr im Kulturhaus Babelsberg nehmen Gründungsmitglieder, Wegbegleiter, Mitarbeiter sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft teil. Gefeiert wird auch beim traditionellen Sommerfest am 18. Juni um 15 Uhr im Vereinsgarten der BBAG in Babelsberg.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke in Drewitz (Konrad-Wolf-Allee 1-3, Tel: 0331 62 48 67) sowie die Känguruh-Apotheke (Geschwister-Scholl-Straße 83, Tel: 0331 9 67 10 40) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg