Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 13.05.2016
Im Oktober 2015 waren schon einmal tibetanische Mönche in Potsdam zu Gast, damals streuten sie ihr Sandmandala im Institut „Zum besseren Leben“ in der Hebbelstraße. Quelle: Nadine Fabian
Anzeige
Potsdam

Es kühlt sich ab. Und es wird nass. 21 Grad Celsius und 70 Prozent Regenwahrscheinlichkeit blühen uns heute. Wer weiß, was dieser Freitag der 13. noch für uns bereithält?

Wochenmarkt startet

Die Zeit des Wartens hat ein Ende: Heute lädt zum ersten Mal der Wochenmarkt an der Erlöserkirche zum Flanieren ein. Um 14 Uhr geht es los. Bis 20 Uhr bieten Händler regionale Produkte an.

Tibetische Mönche im Sans titre

Über Pfingsten, genauer gesagt vom 13. bis 15. Mai, von jeweils 10 bis 18 Uhr, wird es im Kunsthaus sans titre in der Französischen Straße ein besonderes Live-Happening geben. Fünf tibetische Mönche erstellen ein traditionelles Sand-Mandala und interessierte Besucher können dabei zusehen. Eine großartige Gelegenheit, diese spektakuläre Kunstform einmal live zu erleben und sich von den Fähigkeiten und der Konzentration der Mönche sowie der Schönheit des filigranen Gebildes beeindrucken zu lassen.

Das Programm beginnt am 13. Mai um 10 Uhr und wird um 17 Uhr ergänzt durch einen erläuterenden Vortrag und am 14. Mai, ebenfalls um 17 Uhr, durch einen Workshop, bei dem Besucher die Technik mit den vibrierenden Reibehülsen einmal selbst unter Anleitung eines der Mönche ausprobieren können. Am Samstagabend werden die Mönche um 20 Uhr zudem ein traditionelles Ritual singen.

Der Höhepunkt ist die rituelle Zerstörung des Kunstwerkes am Sonntag um 17 Uhr, die zum Happening traditonell dazugehört, und einen ergreifenden Anblick der Zerstörung bietet. Der Sand wird dann feierlich der Havel übergehen.

Richtfest in der Residenz Steinstraße

Nach knapp einem Jahr Bautätigkeit in der Residenz Steinstraße feiert die Kirsch & Drechsler Hausbau um 12 Uhr Richtfest. Die Residenz Steinstraße ist eines der größeren Neubauprojekte von Kirsch & Drechsler. Auf dem Areal zwischen Großbeerenstraße und Steinstraße entstehen fünf Neubauten mit insgesamt 80 Eigentumswohnungen. Die Zwei-, Drei- und Vierzimmer-Wohnungen in gehobener Ausstattung sind mit Balkon oder Terrasse versehen, die Häuser verfügen über Aufzüge und Stellplätze. Das Erdgeschoss ist barrierefrei gebaut. Sämtliche Wohnungen sind bereits verkauft, drei Viertel an Potsdamer Kunden, die in der Regel die Wohnung als sichere Kapitalanlage nutzen wollen. So ist die Hälfte der Wohnungen auch bereits vermietet – ebenfalls zum größten Teil an Potsdamer. Die Warmmiete einer Dreizimmerwohnung liegt unter 1100 Euro. Bereits zum Jahresende werden die 36 Wohnungen des ersten und größten Hauses der Residenz Steinstraße bezugsfähig sein.

Ska Keller im Flüchtlingscafé

Mit dem Flüchtlingscafé Babelsberg hat der Lindenpark gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe Babelsberg ein äußerst erfolgreiches Projekt mit einer „Alltags“-Integration von Flüchtlinge in den Babelsberger Kiez geschaffen.

Auf Einladung der Stiftung SPI, Träger des Lindenparks, besucht heute um 16 Uhr Ska Keller – Mitglied des Europäischen Parlaments und dort stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen – das Flüchtlingscafé im jwd auf dem Gelände des Lindenparks. Dort möchte sie sich über die Erfolge in der Integration der Flüchtlinge in die Babelsberger Nachbarschaft aber auch die alltäglichen Probleme der Flüchtlinge und Ehrenamtlichen informieren.

Bürgerhaushalt im Schlaatz

Heute Abend findet eine Bürgerversammlung zum Bürgerhaushalt 2017 im Wohngebiet Schlaatz statt. Beginn der Informationsrunde im Friedrich-Reinsch-Haus im Milanhorst 9 ist um 18 Uhr. Dabei sollen Bürger dieses Mal nicht nur ihre Wünsche abgeben, sondern vor allem Sparvorschläge.

Diskussion zur Flüchtlingspolitik

Die europäische Perspektive bestimmt derzeit die Diskussion um Flüchtlinge: Türkei-Deal, Balkan-Route, Kontingent-Lösung sind die Stichworte. Heute Abend können die Potsdamer mit einer streitbaren Fachfrau diese Fragen diskutieren. Für 18 Uhr lädt die Flüchtlingshilfe Babelsberg zusammen mit der Katholischen Marienschule zu einen Diskussionsabend mit Ska Keller (Grüne), Mitglied des Europa-Parlaments, zum Thema „Flüchtlingspolitik in Europa: Wie steht es um Europa, was passiert gerade, was muss kommen?“ in die Aula der Marienschule, Im Espengrund 10, ein.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute 18:30 Uhr bis morgen früh die Ahorn-Apotheke Park (Kastanienallee 27, Tel: 97 26 65) sowie die Kirchsteig-Apotheke (Dorothea-Schneider-Straße 14, Tel: 0331 6 26 20 10) geöffnet.

Von MAZonline

Es geht nicht nur um Vorteilsnahme, sondern um den schwerwiegenden Verdacht der Bestechlichkeit. Die Neuruppiner Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft für Korruptionskriminalität ermittelt im Fall der Potsdamer Sachbearbeiterin aus der Sozialverwaltung. Welche dienstrechtlichen Konsequenzen drohen falls sich die Vorwürfe bewahrheiten, lässt die Stadt noch offen.

13.05.2016
Potsdam Potsdams Schulsozialarbeit wird neu aufgeteilt - Stiftung SPI wächst weiter

Die Stiftung SPI bleibt in Potsdam auf Expansionskurs. Nach dem Kunsthaus im alten Rechenzentrum übernimmt der Betreiber des Lindenparks nun auch einen Teil der Schulsozialarbeit. Die Zusammenarbeit mit den Grund- und Förderschulen soll nach MAZ-Informationen beim Verein Paragraph 13 bleiben.

12.05.2016
Mercure Große Anfrage muss warten - 11 000 Stimmen gegen Mercure-Abriss

Die Zehntausender-Marke ist locker geknackt worden. Inzwischen sind es sogar 11000 Stimmen. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens „Kein Ausverkauf der Potsdamer Mitte“ sind ihrem erklärten Unterschriftenziel ein gutes Stück nähergekommen. Eine kritische Große Anfrage der Rathauskooperation zum Bürgerbegehren wird dagegen von einer anderen ausbremst.

12.05.2016
Anzeige