Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 28.08.2015
Hamlet tritt heute im Schirrhof auf den Plan. Quelle: Promo
Anzeige
Potsdam

Regen oder nicht Regen – das ist die Frage an diesem Freitag. Stolze 70 Prozent beträgt die Regenwahrscheinlichkeit – da ist der Schirm quasi halb offen. Oder doch halb geschlossen? Wer sich ins Wochenende grübeln möchte, besucht am besten Herrn Hamlet im Schirrhof. Oder doch im T-Werk?

Ampeln werden modernisiert und zeitweise abgeschaltet

Wegen Erneuerungs- und Modernisierungsmaßnahmen werden die Ampeln in der Zeppelinstraße/ Ecke Schafgraben heute von 7 bis 15 Uhr abgeschaltet. Bei den Ampelanlagen wird die Schalttechnik erneuert, die Ampeln werden darüber hinaus mit energiesparenden LED-Signalen ausgestattet.

Auch am Leipziger Dreiecke ist’s heute duster. Um den Verkehr auf der Umleitungsstrecke Brauhausberg/Heinrich-Mann-Allee besser abzuwickeln, werden die Ampeln um 9 Uhr abgeschaltet und umgebaut. Um 13 Uhr sollen sie wieder mit neuen Signalprogrammen eingeschaltet werden. Für den Umbau wird die Verkehrsführung in der Friedrich-Engels-Straße und Leipziger Straße geändert.

Bürgerservice geschlossen

Wegen dringender Bauarbeiten bleiben das Bürgerservicecenter und das Fundbüro heute und morgen sowie am 4. und 5. September geschlossen.

Drewitzer Spielplatzfest mit Filmpremiere

Heute steigt das 7. Drewitzer Spielplatzfest bei Rewe in der Slatan-Dudow-Straße. Der Kinderclub Junior des SC Potsdam lädt alle Drewitzer ein. Hilfe erhält der Verein von der Arche, dem DRK und dem Verein Soziale Stadt. Von 13 bis 18 Uhr können sich die Besucher auf Hüpfburgen und beim Fußballturnier austoben, bei der Spielplatzolympiade Preise gewinnen und sich beim Kinderschminken in Tiere, Trolle und Feen verwandeln. Heiß wird es mit einem feuerspuckenden Clown. Es gibt einen Kuchenbasar und einen Grill. Auch eine Premiere ist geplant: Der Kinderclub zeigt erstmals das Video „Zusammen“ – ein Kurzfilm, der den Zusammenhalt und das Miteinander der Menschen im Stadtteil aufgreift und dabei auch einen Einblick in den Konrad-Wolf-Park als Ort der Begegnung gewährt.

Baugemeinschaft in der Scholle feiert Grundsteinlegung

Die Baugemeinschaft, die in der Geschwister-Scholl-Straße 71/72 im Mai begonnen hat, eine der letzten Baulücken zu füllen lässt heute die Korken knallen. Um 12.30 Uhr wird endlich der Grundstein gelegt – auch wenn die Häuslebauer inzwischen schon an der Oberkante der Keller angekommen sind. Neben den obligatorischen Tageszeitungen haben die Kinder aus der Baugemeinschaft Gelegenheit, Bilder und kleine Basteleien für die Grundstein-Kartusche beizusteuern. Und wer will, kann sich sicher auch über die neue Form des Bauens und Wohnens informieren.

Blick hinter Kulissen

Der Countdown läuft! Am 7. September geht das neue Nachmittagsmagazin „rbb UM4“ des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) mit einem mobilen Studio auf Tour. Susanne Tockan, Marc Langebeck und Arndt Breitfeld begrüßen die Zuschauerinnen und Zuschauer dann im Wechsel immer montags bis freitags um 16 Uhr live von einem anderen Ort in Berlin oder Brandenburg. Zum Sendestart darf die MAZ heute mit den Machern der Sendung vor und hinter der Kamera ins Gespräch kommen und das mobile Studio zu erkunden.

Spenden für Flüchtlinge

Zwei Lkw voller Spenden verlassen heute den Hof der Berliner Volksbank in der Nürnberger Straße in Berlin. Sie werden dringend in der Flüchtlingsunterkunft im Potsdamer Lerchensteig erwartet. Die Mitarbeiter der Bank haben eifrig für die Familien in Not gesammelt: Kleidung, kistenweise Geschirr, Spielzeug, Kinderbadewannen, Fußballschuhe, Kinderwagen und vieles mehr. Um 13 Uhr sollen die Lastwagen im Lerchensteig ankommen.

Sein oder Nichtsein im Schirrhof

Hamlet tritt heute im Schirrhof auf den Plan – oder viel mehr wegen der hohen Regenwahrscheinlichkeit im T-Werk. Das Neue Globe Theater spielt Hamlet in der Tradition des Elisabethanischen Theaters, als Frauen auf der Bühne unerwünscht waren. Sieben Männer werden in der tragischen Geschichte des Dänenprinzen sowohl die Tiefen des Dramas ausloten, als auch die Komik des Spiels im Spiel voll ausschöpfen. Beginn: 19 Uhr. Weitere Vorstellungen am Samstag und Sonntag.

Mach mal Pause!

Die Schutz(B)engel sind los! Zum Ferienende sind sie mit kleinen Präsenten auf Autobahnraststätten unterwegs. Heute machen sie in Michendorf-Nord Station. Weil sich die Sommerferien in Brandenburg und Berlin dem Ende entgegen neigen, ist auf den Autobahnen des Landes vermehrt mit stockendem Verkehr und Stau zu rechnen – das verlängert nicht nur so manche Reise, es strapaziert auch die Konzentration und die Geduld der Autofahrer. Aus diesem Grund sind die Schutz(B)engel – blaues Haar, goldene Flügel – von 15 bis 19 Uhr auf der Raststätte zu Gange, um die Reisenden über Verkehrssicherheit zu informieren – vor allem mahnen sie, auf langen Autofahrten regelmäßig eine Pause einzulegen.

Kunsttour durch Caputh

Zum 9. Mal findet am Wochenende die Caputher Kunsttour statt. Eröffnet wird sie heute um 18.30 Uhr bei Familie Haape, Krughof 38. Weiter geht’s am Samstag und Sonntag, 29. und 30. August, sowie am 5. und 6. September jeweils von 12 bis 19 Uhr. 30 namhafte nationale und internationale Künstler präsentieren sich und ihre Werke an zwölf Ausstellungsorten. Zu erleben sind Bildhauerei, Malerei, Grafik, Installationen, Fotografie, Stoffdesign, Schmuckdesign, Skulpturen, Kunstschmiederei, Kinderprojekte und vieles mehr. Das ganze Programm finden Sie hier.

Von MAZonline

Kultur Exklusiv im MAZ-Interview - Katja Riemann über ihre Liebe zur Musik

Eigentlich ist Katja Riemann eine begnadete Schauspielerin. Doch sie ist auch Vollblut-Musikerin, hat Alben als Jazz- und Popsängerin aufgenommen. Dass ihr auch klassische Musik am Herzen liegt, weiß kaum einer. Samstag eröffnet sie die Konzertsaison im Potsdamer Nikolai. Im Gespräch mit der MAZ spricht sie über die Liebe zur Musik.

30.08.2015
Potsdam Erinnerung an Opfer der Kapp-Putschisten - Linke will Gedenktafel am Potsdamer Landtag

Vier Menschen starben am 16. März 1920 bei einem Zusammenstoß von Soldaten des Kapp-Putsches mit unbewaffneten Demonstranten vor dem Potsdamer Stadtschloss. Die Potsdamer Linke will, das mit einer Gedenktafel an dem als Landtag wieder aufgebauten Stadtschloss daran erinnert wird.

30.08.2015

Bei den erneuten Verhandlungen zum Verkauf des Sago-Geländes an der Michendorfer Chaussee durch die Stadt an den Tierschutzverein Potsdam und Umgebung ist es offenbar zu einer Einigung gekommen. Der erste Vertragsentwurf wurde von der Kommunalaufsicht kassiert, die laut Rathaus nun aber nicht mehr eingeschaltet werden müsse.

27.08.2015
Anzeige