Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 29.07.2016
Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Potsdam

Das Wetter bleibt heute und am Wochenende, wie wir es schon aus den vergangenen Tagen kennen: Die Temperaturen liegen in den Mittzwanzigern, die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 70 Prozent – mit Schauern ist also zu rechnen. Achtung: Im Waldbad Templin kommt das Wasser heute nicht nur von oben!

Wasserrutschmeisterschaft im „Waldbad Templin“

Heute veranstaltet das „Waldbad Templin“ die 5. „Potsdamer Rutschmeisterschaften“. Alles eine Frage der Körperspannung oder der Kurvenlage? Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer können es herausfinden und mit etwas Glück „Rutschmeister“ werden.

Ab 9 Uhr kann sich „eingerutscht“ werden. Um 12 Uhr startet der Wettkampf. Es wird in „kleiner“ (U13) und „großer“ Rutschmeister (Ü13) unterteilt. Die Zeit wird mit der Zeitmessanlage gemessen. Die Siegerehrung ist für etwa 16 Uhr vorgesehen. Die Meister bekommen eine Medaille.

Amelie vom „Stadtwerke-Kinderclub“ kommt und lockert das Geschehen in den Wettkampfpausen mit Musik und Strandspielen auf. Geplant sind Tauziehen, Geschicklichkeits- und Staffel-Spiele. Neben dem Strandbadeintritt kostet die Teilnahme an der Meisterschaft nichts extra. Mitglieder im „Stadtwerke-Kinderclub“ bekommen sogar freien Eintritt.

Stadtrechte für die Stadt der Kinder

Es ist wieder soweit: Die Stadt der Kinder, an der seit Montag gewerkelt wird, öffnet ihre Tore. Heute um 14.30 Uhr verleiht Bürgermeister Burkhard Exner beim Stadtfest im Nuthewäldchen in der Nähe des Bürgerhauses am Schlaatz die Stadtrechte. Natürlich lässt er sich von den Städtebauern und -bewohnern auch herumführen.

Die Stadt der Kinder gibt es schon seit elf Jahren. Zwei Wochen lang bauen bis zu 150 Grundschulkinder aus ganz Potsdam Häuser aus Holz, die bis zu zwei Etagen haben. Welche Häuser das sind? Das bestimmen die Kinder jedes Jahr aufs Neue ganz allein: Es könnte ein Hotel entstehen, ein Rathaus, ein Tatoo-Studio, ein Café, ein Kino, ein Zoo, eine Burg…

Max-Planck-Institut zeigt seine Pflanzen

Noch bis heute 17 Uhr kann man sich für die monatliche Komm-ins-Beet-Führung anmelden, zu der das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie für morgen, 14 Uhr, einlädt. Die Tour über die Freilandflächen des Instituts ist kostenlos und dauert etwa 90 Minuten. Anmeldungen sind möglich unter beet@mpimp-golm.mpg.de oder per Telefon 0331 567 82 75.

Wer diesen Samstag schon andere Pläne hat, kann noch bis Ende September einen Abstecher ins Beet unternehmen.

Schmetterlingsfütterung in der Biosphäre

Im 60 Quadratmeter großen Schmetterlingshaus der Biosphäre leben viele tropische Falter und verzaubern die Besucher. Ferienkinder dürfen sie heute füttern – zuvor können das Obst für die Schmetterlinge schnippeln und sich allerlei Interessantes über die flotten Falter anhören. Die Türen zum Schmetterlingshaus öffnen sich um 10 Uhr; die Fütterung dauert etwa eine halbe Stunde. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Kosten für die Teilnahme sind im Biosphären-Eintrittspreis enthalten.

Das kleine 1x1 der Sterne

Ferienkinder aufgepasst! Das Planetarium der Urania hat heute etwas Spannendes für Euch vorbereitet – und zwar eine Exkursion zu den Sternen und Planeten!

Die Kinder Mark, Nina und Tim beobachten den Sternenhimmel und suchen nach Sternbildern. Tim wünscht sich nichts sehnlicher, als dem guten alten Mond einen Besuch abzustatten. Da passiert etwas Geheimnisvolles. Der Bordcomputer des Raumschiffes Observer beamt die Kinder zu sich an Bord und unternimmt mit ihnen eine spannende Reise durch das Sonnensystem. Nach einem Besuch beim roten Planeten Mars fliegen sie durch die Ringe des Saturn und müssen noch ein weiteres Abenteuer bestehen, als das Raumschiff der Sonne zu nahe kommt. Im Landeanflug auf unsere Erde sind die Kinder begeistert von der Schönheit unserer kosmischen Heimat...

Kommt mit an Bord und begleitet die Kinder bei ihrer Reise durch das Weltall! Die Exkursion ist für Sternenfreunde ab 5 Jahre. Der Eintritt kostet 5,50 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Staunen über die WhatsArt-Werke

Bereits zum dritten Mal gab es in der Schiffbauergasse unter dem Titel „WhatsArt“ ein breites Workshopangebot für Jugendliche. Diese Woche boten die fabrik, das T-Werk und das Waschhaus zehn Workshops an: Das Angebot reichte von Parkour und Tanz über Rollschuhlaufen, Video, Grafikdesign und TV-Journalismus bis hin zu Fotografie, Puppenbau und Theaterspiel. Was bei diesen Workshops entstanden ist, ist heute zu bestaunen. Um 17 Uhr präsentieren die Teilnehmer ihre Werke in der Schiffbauergasse. Der Eintritt ist frei.

Klezmers Techter in der Friedrichskirche

Zu einem Konzert wird für 19.30 Uhr in die Friedrichskirche am Weberplatz in Babelsberg eingeladen. Es musizieren „Klezmers Techter“ – eine interessante Traumformation mit Suchtcharakter für alle, die sie schon mal gehört und gesehen haben. Von freien Improvisationen bis hin zu traditionellen Interpretationen jiddischer Musik spannen die Musikerinnen einen Bogen von unbändiger Lebensfreude bis hin zu wehmutiger Sehnsucht. Die drei Musikerinnen traten mehrfach in Israel auf.

Battle of the Bands

Bühne frei für den Nachwuchs. Eine Woche stand für 50 Jugendliche aus Brandenburg im Zeichen der Rockmusik. Beim landesweiten Rock-Camp haben sie Instrumente und Spieltechniken kennengelernt, Hilfreiches zum Songschreiben und Komponieren erfahren. Heute wartet das erste Konzert. Gäste sind herzlich willkommen. Beginn: 15 Uhr im Lindenpark in Babelsberg. Der Eintritt ist frei.

Bullgine im Sound(g)arten

Post-Rock mit progressiven Elementen unter freiem Himmel im Garten der Fabrik, Schiffbauergasse

Die Potsdamer Band Bullgine gastiert heute in der Konzertreihe „Sound(g)arten“ im Garten der Fabrik in der Schiffbauergasse. Bullgine sind fünf Musiker, die aus den Reibungsflächen ihrer völlig unterschiedlichen Einflüsse einen Sound entfachen, den man am ehesten als Post-Rock mit progressiven Elementen bezeichnen könnte.

Das Konzert Im Fabrikgarten beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Nächste Termine in der Sound- (g)arten-Reihe sind am 5. August ein Konzert der Pop-Punk-Band Dr. Met und am 12. August ein Konzert von Crawfish (Grunge/Crossover).

Der Ball rollt wieder

In der Regionalliga Nordost rollt ab heute Abend wieder der Ball. Zum ersten Heimspiel der Saison 2016/2017 empfängt der SV Babelsberg 03 gleich einen der Aufstiegsfavoriten: Wacker Nordhausen mit dem neuen bärtigen Kult-Kicker aus der Bundesliga. Anstoß ist um 19 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die apo-rot Horus-Apotheke | Zeppelin (Hebbelstraße 1 A, Tel: 0331 2 80 10 77) sowie die Apotheke im Stern Center (Stern-Center, Tel: 0331 64 95 10) geöffnet.

Von MAZonline

385 betriebliche Lehrstellen sind momentan in Potsdam unbesetzt. „Es fehlen interessierte Jugendliche“, sagte Ramona Schröder, Chefin der Potsdamer Arbeitsagentur. 1092 Ausbildungsplätze waren in der Stadt insgesamt gemeldet worden – ein Plus von 20,8 Prozent gegenüber 2015.

28.07.2016
Potsdam Ex-Kassiererin von Sanssouci - Nächster Termin im Untreue-Prozess geplatzt

Einer Geschichte ohne Ende gleicht der Prozess gegen die Ex-Hauptkassiererin der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG). Bereits neun Mal blieb die Anklagebank leer, denn die heute 65-jährige Potsdamerin, die rund 43000 Euro veruntreut haben soll, meldete sich stets krank. Nun ist auch der nächste Termin geplatzt. Der Grund ist allerdings ein anderer.

28.07.2016
Potsdam Siegerentwurf für Innenstadtplatz - Die Plantage bekommt ein neues Gesicht

Im Sommer 2017 beginnen die Arbeiten. Die Plantage soll von einem grünen Rahmen gefasst werden, der durch einen zweiten Rahmen in Form eines Parkrundwegs durchbrochen wird. Gleichzeitig fungiert der Rundweg als 100-Meter-Bahn für den Schulsport. Zudem ist ein leicht ansteigender „Stadtgarten“ geplant. Die BI „Mitteschön“ äußert Kritik an den Plänen.

28.07.2016
Anzeige