Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

2. Dezember 2016 Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Dieser Tag wird wohl einmalig werden – das gilt für Hochzeiten allgemein, doch dieser Trauort steht aller Voraussicht nach nur an diesem Freitag zur Verfügung. Und dann gibt es zum Wochenausklang noch einen prima Wochenend-Park-Tipp für die Innenstadt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos


Quelle: Michael Hübner

Potsdam. Heute Vormittag erfahren wir, wie die städtische Haushaltsplanung und der Wirtschaftsplan des Kommunalen Immobilien Service für das kommende Jahr 2017 aussehen. Alles eitel Sonnenschein? Wir werden sehen. Apropos Sonnenschein: den gibt es heute nicht bzw. selten. Aber besser als das Schmuddelwetter der vergangenen Tage wird es heute laut Vorhersage.

Offene Tür an Ober- und Grundschule

Vorhersehen kann man ja auch nicht, wie sich die Kinder so in der Schule zurechtfinden, aber damit sich Eltern, Schülerinnen und Schüler umfassend über die Angebote an Grundschulen und weiterführenden Schulen der Landeshauptstadt Potsdam informieren können, bieten die Bildungseinrichtungen seit Herbst Tage der offenen Tür und Informationsabende an.

Heute: Grundschule Bruno H. Bürgel , von 15 bis 18 Uhr, in der Karl-Liebknecht-Straße 29, Telefon 289 74 80 sowie von 17 bis 20 Uhr die Grundschule Hanna von Pestalozza , Hechtsprung 14, in Groß Glienicke, Telefon 033201 / 204 14.

Von 9 bis 16 Uhr hat zudem die Montessori-Oberschule , Schlüterstraße 2-4 ( Telefon 289 80 60) die Türen weit geöffnet.

Übrigens: Der Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2017/18 beginnt am Montag, 6. Februar 2017, und endet am Freitag, 17. Februar 2017. Das Schuljahr beginnt dann am 4. September 2017.

Keine Arbeitsgruppe Gewerbe und Untere Jagd- und Fischereibehörde

Heute bleiben die Arbeitsgruppen Gewerbeangelegenheiten und die Untere Jagd- und Fischereibehörde des Fachbereiches Ordnung und Sicherheit der Landeshauptstadt Potsdam wegen einer Teilmitarbeiterversammlung geschlossen.

Am Montag, 5. Dezember, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsgruppen Gewerbeangelegenheiten und der Unteren Jagd- und Fischereibehörde während der Sprechzeiten wieder zur Verfügung.

Drei Trauungen im Barberini

Im Auditorium des Barberini dürfen heute drei Paare heiraten. Zwar ist das Barberini, anders als etwa das Maurische Kabinett auf dem Pfingstberg-Belvedere, die Neuendorfer Angerkirche oder der Präsidentenflügel im Rathaus, kein offizieller Trauort der Stadt Potsdam, doch in einem unbürokratischen Akt ließ die Stadt es als „Standesamt für einen Tag“ zu, bestätigte die Sprecherin des Barberini.

a2a84946-b258-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0

Schöne leere Räume im neuen Potsdamer Kunstmuseum im historischen Zentrum am Alten Markt.

Zur Bildergalerie

Nikolaus erwartet Schuhe und Stiefel

Heute noch können Schuhe und Stiefelchen an der Kunden-Information im Stern-Center abgegeben werden. Ordentlich geputzt sollten sie sein, vor allem aber mit dem Namen und Alter versehen, damit sie später vom Nikolaus nicht verwechselt werden. Diese werden dann am 6. Dezember mit kleinen Überraschungen gefüllt vom Nikolaus an die Kinder übergeben. Als Dankeschön freut er sich dann über ein Weihnachtsgedicht oder ein Lied und die Zuschauer natürlich auch. Teilnehmen können Kinder bis 10 Jahre.

Lärmaktionsplan liegt nur noch heute aus

Nur noch heute können die Potsdamer den Entwurf zur Lärmaktionsplanung einsehen und Vorschläge zum Entwurf abgeben. Der Plan ist heute von 8 bis 13 Uhr öffentlich in der Stadtverwaltung, Bereich Umwelt und Natur, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, Haus 20, 1. OG, Zimmer 108 ausgelegt. Der Entwurf online unter www.potsdam.de/laermaktionsplan.

Historiker-Streit zur Universitätsgeschichte

Die Universität Potsdam und das Zentrum für Zeithistorische Forschung laden zu einer von Frank Bösch organisierten Tagung mit dem Thema „Der schwierige Neuanfang – Symposium zur Gründungsgeschichte der Universität Potsdam“ für heute Morgen auf den Campus Am Neuen Palais ein. „ Das Symposium soll ein Auftakt sein, um den Umbau der Hochschullandschaft genauer zu untersuchen und einen konstruktiven Dialog zwischen Historikern und unterschiedlichen Zeitzeugen zu eröffnen“, sagt Frank Bösch.

Sandschollen-Initiative sammelt bei Nulldrei

Die Initiative gegen einen Schulneubau auf der Babelsberger Sandscholle will nicht nur im Internet Stimmen sammeln. Das sagte der Urheber der Onlinepetition Pro Sandscholle, Roman Böttcher, der MAZ. Am Freitag will die Initiative beim Fußballspiel von Babelsberg 03 gegen Luckenwalde (19 Uhr im Karli) Unterstützer gewinnen. Auch auf dem Böhmischen Weihnachtsmarkt am Wochenende auf dem Weberplatz sollen Unterschriften gesammelt werden, die in die Onlinepetition einfließen. Roman Böttcher studiert Grundschullehramt und ist Mitglied bei den Vereinen Babelsberg 03 und Concordia Nowawes, die um ihre Sportstätte fürchten. Gestern hatte die Petition mehr als 500 Unterstützer.

Sagen und Legenden zum Abendbrot

Das Filmpark-Restaurant „Prinz Eisenherz“ lädt in der Vorweihnachtszeit zur Dinner-Show „Merlins Zauberspiegel“ ein. Mit der adventlichen Dinnershow „Merlins Zauberspiegel“ im „Prinz Eisenherz“ wird inhaltlich an den Film von einst angeknüpft.

Termine der Dinnershow sind heute, 3., 6.-11., 14.-16., 21. und am 26. Dezember. Einlass ist jeweils ab 18 Uhr, Beginn ab 19 Uhr. Tickets kosten ab 49,90 Euro, für Vier- bis 16-Jährige ab 24,90 Euro. Karten kann man unter Tel. 0331/721 2 345 (montags bis sonntags von 8 bis 22 Uhr) bestellen.

Auf Weltraumflug

Steuern Sie einen Weltraumflug oder erfahren Sie, wie die Sterne an die Kuppel kommen. Zehn Potsdamer begleitet Simon Plate heute um 17.30 Uhr auf einer exklusiven Führung durchs Urania-Planetarium. Eintritt: 8,50/6 Euro. Nur mit Voranmeldung per Mail an: planetarium@urania-potsdam.de.

Lebendiges Türchen

Inzwischen alle Jahre wieder überrascht das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West seine Bewohner und Besucher mit dem „Lebendigen Adventskalender”. Heute um 17:30 Uhr im Zweitwohnsitz in der Geschwister-Scholl-Straße 89.

Guter Park-Tipp fürs Wochenende in der City

Den Inhaberinnen und Inhabern von Bewohnerparkausweisen in der Potsdamer Innenstadt steht an allen vier Adventswochenenden - jeweils in der Zeit von Samstag ab 10 Uhr bis Sonntag um 20 Uhr der Campus der Stadtverwaltung (Einfahrt Hegelallee) als Parkmöglichkeit zur Verfügung.

Zudem sind am Wochenende die innerstädtischen Bewohnerparkbereiche 100, 130 und 150 zusammengefasst, so dass die Inhaberinnen und Inhaber von Bewohnerparkausweisen mit dieser Nummer in jedem dieser Bereiche parken können.

Diese Regelung gilt ab sofort bis zum Ende des Weihnachtsmarktes “ Blauer Lichterglanz“ am 28.12.2016.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Einhorn-Apotheken (Saarmunder-Straße 46, Tel: 0331 87 23 06) sowie die Residenz-Apotheke (Zeppelinstraße 2, Tel: 0331 90 00 52) geöffnet.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion . Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

MAZ-Weihnachtsaktion

Die MAZ sammelt Spenden für die Laborkosten von 222 Typisierungen.

Das Spendenkonto:

Deutsche Stiftung gegen Leukämie

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 25 160 500 00 1000 01 49 12

BIC: WELADED 1PMB 

Stichwort: MAZ-Weihnachtsaktion

Spendenquittungen können Sie von der Stiftung erhalten, sofern Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift bei der Überweisung mit angeben.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur diesjährigen MAZ-Weihnachtsaktion? Oder möchten Sie uns die Geschichte erzählen, die Sie mit dem Thema Leukämie oder mit der Stiftung verbindet? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Per Telefon (0331/2 84 02 80) oder E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de

Von MAZonline

Voriger Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg