Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

21. April 2017 Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Nee, was ist das Leben schön – selbst das Wetter wird besser. Na ja, zumindest wärmer. Damit man es sich so richtig gut gehen lassen kann, startet heute die Messe „Lebensart“. Zudem sorgen noch viele andere Angebote für gute Laune. Für ein Wohlgefühl sorgen auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Sorgentelefon. Dafür bekommen sie heute sogar einen Preis.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Die Suche nach Azubis wird immer schwerer

Auf Schloss Kartzow startet heute die „Lebensart“.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Juhu! Die Temperaturen werden wieder zweistellig! Zwölf Grad Celsius versprechen uns die Meteorologen für heute – dazu aber auch Regen. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei stattlichen 90 Prozent.

Tennis-Tempel in der Waldstadt

Es ist soweit: Heute eröffnet der Tennisclub Rot-Weiß offiziell seine neue Anlage nebst Clubrestaurant „Alberti“ im neu entstehenden Brunnenviertel in der Waldstadt. Um 14 Uhr ist dort auch Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) zu Gast. Am morgigen Samstag, 22. April, ist dort übrigens Tag der offenen Tür angesagt mit einer Menge Unterhaltung – Musik, Torwandschießen, Hüpfburg, Grillstation, Disko und natürlich Tennis.

Lebensart lockt wieder ins Schloss Kartzow

Gartenfans aufgepasst! Die beliebte Messe Lebensart zeigt ab heute bis Sonntag im Schlosspark von Schloss Kartzow wieder neue Trends. Rund 130 Aussteller bieten Besonderes für Garten, Wohnen und Lifestyle. Zu Beginn der Outdoor-Saison lädt die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr ein. „Speziell für Gartenliebhaber bieten wir spannende Inspirationen“, verspricht der Veranstalter aus Lübeck. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 8 Euro, ermäßigt 7 Euro. Kinder bis einschließlich 15 Jahre erhalten – in Begleitung Erwachsener – freien Eintritt.

FH Potsdam beteiligt sich an Messe in Berlin

Die Fachhochschule Potsdam beteiligt sich heute ab 10 Uhr mit einem eigenen Stand und Vorträgen an der Hochschulmesse „Studieren in Berlin und Brandenburg“ im Russischen Haus für Wissenschaft und Kultur in der Berliner Friedrichstraße 176-179. Im Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Studierenden erfahren Studieninteressierte alles über die verschiedenen Bachelor- und Masterangebote. Ferner bieten die Standbetreuerinnen eine umfangreiche Beratung für beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung mit Studienwunsch.

Diskussion über vielfältiges Leben

Eine AfD mit zweistelligen Werten, das Erstarken rechtsnationalistischer Parteien in Europa, ein durch und durch populistischer US-Präsident und die Zunahme brutaler Übergriffe auf Minderheiten – die Aidshilfe Potsdam lädt heute um 19 Uhr zu einer Diskussionsrunde ins KuZe (Studentisches Kulturzentrum), Seminarraum, Hermann-Elflein-Straße 10, ein. Es geht um Erfahrungen zum Leben in einer vielfältigen Gesellschaft.

Heidelore Rutz liest aus „Klopfzeichen“

Die Potsdamerin Heidelore Rutz liest heute auf Einladung der Evangelischen Auferstehungsgemeinde. In ihrem Buch „Klopfzeichen“ erzählt die Autorin von ihrer Verhaftung durch die Staatssicherheit und der Zeit ihrer Untersuchungshaft im Stasi-Gefängnis in der Potsdamer Lindenstraße. In der Stasi-Untersuchungshaft waren Klopfzeichen über fünf Monate die einzige Möglichkeit, mit anderen zu kommunizieren. Die Veranstaltung in der Martin-Luther-Kapelle, Am Försteracker 1, beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Märchenspiele im Volkspark

Ein Glück für jeden, der sich bei diesem Aprilwetter wärmen kann! Zum Beispiel am Samowar im Nomadenland, wo heute „Märchen für Ausgewachsene“ erzählt werden. Um 20 Uhr geht’s in der kirgisischen Jurte – am Sommerstandort im Remisenpark – los. Zu hören sind Märchen aus Ungarn, etwa „Der König mit dem grünen Bart“. Am Samstag, 22. April, kommen dann wieder kleine Zuhörer auf ihre Kosten. Um 14 und um 16 Uhr sind „Peter Pan“ und „Die kleine Meerjungfrau“ zu Gast.

Preiswürdige Nummer

Über ein Preisgeld von 2500 Euro freut sich das Potsdamer Kinder- und Jugendtelefon. Glückwunsch!

Heute nehmen zwei Ehrenamtliche und Alexandra Sturm, Leiterin der Potsdamer Nummer gegen Kummer, den Preis stellvertretend für 60 Ehrenamtliche von der Stiftung deutsche Kinder- und Jugendtelefone in Fulda entgegen. Das Geld wird für eine Dankeschön-Feier im Herbst verwendet. Ein kleiner Betrag geht in die Optimierung des Dienstplansystems.

Das Kinder- und Jugendtelefon betreut von Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr sowie über das Projekt „Jugendliche beraten Jugendliche“ jeden Samstag von 14 bis 20 Uhr die bekannte Nummer gegen Kummer 116111.

Richard Kettler in der Galerie Matschke

Eine Ausstellung „Mit Fontane durch die Mark“ mit Malerei, Zeichnung und Skulptur von Richard Kettler (Berlin, Jahrgang 1943) wird heute um 19 Uhr im Galeriecafé Matschke, Alleestraße 10, eröffnet. Zur Einführung spricht Lothar Weigert (Fontanegesellschaft). Kettlers Landschaftsmalerei ist eine Seite seiner geistigen Auseinandersetzung mit der Natur und Ausdruck seiner „naturalistischen“ Weltanschauung, die er auch gedanklich zu erfassen versucht. Die Ausstellung läuft bis zum 28. Mai.

Frühling im Herzen

Zu einem frischen musikalischen Frühlingsabend wird heute zu 18 Uhr in die alte Neuendorfer Kirche, Am Neuendorfer Anger 1, eingeladen. Kristina Gordadze (Sopranistin, Georgien) und Pavel Dawson (klassischer Konzertgitarrist, Estland) präsentieren romantische und beschwingte Frühlingslieder, Operettenmelodien sowie russische und georgische Romanzen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kristina Gordadze

Kristina Gordadze

Quelle: Lothar Rahn

Ganz schön lange unterwegs – trotz des Namens

Damals war’s, im Januar 1975 bestiegen fünf junge Herren die Bühne eines Gasthofes in Mahlow bei Berlin. „Engerling“ heißen die, sagte der Kneiper und fügte hinzu: „Na, mit dem Namen werden die aber nicht weit kommen.“

Engerling treten heute im Theaterschiff auf

Engerling treten heute im Theaterschiff auf.

Quelle: Anna Witzel

Seit 42 Jahren feilt die Ost-Formation erfolgreich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich zwischen Deutschrock und eben doch Blues und hat sich damit ein treues, aber ganz und gar nicht „ostalgisches“ Publikum geschaffen. Am Freitag, 21. April, sind Engerling zu Gast im Theaterschiff und stellen ihre neue CD „ 40 Jahre unterwegs“ vor.

Handgreifliches Puppenkammerspiel

Das T-Werk in der Schiffbauergasse lädt am Wochenende zum „Handgreiflichen Kammerspiel mit Puppen“ ein. Mit „Grete L. und ihr K.“, beide sind typische Großstädter und als Singles keine Kinder von Traurigkeit, realisierten Susanne Claus, Jonas Knecht und Lutz Großmann 2008 ihr erstes gemeinsames Projekt und wurden mit dieser Inszenierung inzwischen auf eine Vielzahl internationaler Theaterfestivals eingeladen. Die Vorstellungen heute und Sonnabend beginnen jeweils um 20 Uhr.

Tanz-Spektakel in der fabrik

Die Theatergruppe Tarantula des Offenen Kunstvereins entwickelte gemeinsam mit Freunden aus Spanien und Italien ein Stück – heute ist die Aufführung in der Fabrik. „Foreign Bodies – Fremdkörper“ heißt die Performance mit 70 Beteiligten, die heute Abend um 20 Uhr in der Fabrik stattfindet. Trotz des großen Aufwands bleibt es bei nur einer Vorstellung. Restkarten gibt es unter Tel. 0331/24 09 23.

Poetry-Slam-Meister im Waschhaus

Volker Strübing ist „Slammer, Lesebühnenautor, Filmemacher, dreimaliger Sieger der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften, Erfinder von Kloß und Spinne und eigentlich ganz nett“, heißt es in der Ankündigung zum heutigen Auftritt von Strübing im Waschhaus. Strübing liefere die Antworten auf die großen Fragen nach dem Leben, dem Universum und dem Gehacktem. Ob er wirklich „ganz nett“ ist und alle Antworten kennt, kann man heute Abend um 20 Uhr im Waschhaus herausfinden.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion . Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg