Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

12. Mai 2017 Potsdam am Freitag: Das ist heute wichtig

Wein, Weib und Gesang – Freitag! Auf dem Luisenplatz gastieren hab heute Winzer aus ganz Deutschland und bieten ihre Tropfen feil. Im Treffpunkt Freizeit gilt es, den Mord an einem untreuen Zirkusdirektor aufzuklären. Im Bornstedter Feld hängt beim Richtfest mit den „Shoe Swing Stringers“ der Himmel voller Geigen. Ob es dabei Wolken oder Sonnenschein gibt, erfahren Sie hier.

Potsdam, Luisenplatz 52.3992826 13.0465888
Google Map of 52.3992826,13.0465888
Potsdam, Luisenplatz Mehr Infos
Nächster Artikel
„Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle“

Ein Prosit!

Quelle: obs

Potsdam. Juhuuu! Der Frühling ist daaaaaa! Wenn Sie glauben, dass das Wetter gestern schön war, dann haben Sie nicht mit dem Freitag gerechnet! Pünktlich zum Wochenende steigen die Temperaturen auf 22 Grad Celsius. Dennoch ziehen ein paar Wolken über den Himmel. Mit Regen und Gewittern ist aber erst morgen zu rechnen.

Weinmarkt auf dem Luisenplatz

Premiere im Herzen Potsdams: Heute beginnt der erste Winzer-Weinmarkt auf dem Luisenplatz. Bis Sonntag präsentieren von 14 bis 22 Uhr Winzer aus den besten Weinregionen Deutschlands ihre Produkte. Wer mag, kann vor Ort die Tropfen von der Mosel, aus Rheinhessen, aus dem Saale-Unstrut-Gebiet, aus der Pfalz, von der Nahe und aus dem Rheingau probieren und dazu passende regionale Köstlichkeiten und Kaffee-Spezialitäten genießen. Der Eintritt ist frei und eine Zugabe in Aussicht: Der Weinmarkt auf dem Luisenplatz gastiert nämlich vom 18. bis 21. Mai noch einmal. Prosit!

Licht – Bild – Hauer

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) präsentiert vom 14. Mai bis zum 31. Oktober 2017 eine Kabinettausstellung in den Römischen Bädern mit freien fotokünstlerischen Arbeiten des 1944 in Potsdam geborenen Verlegers und Schriftstellers Gunnar Porikys.

Im Zentrum der Ausstellung stehen Schwarz-Weiß-Fotografien, die die Restaurierung der Skulpturen am Königlichen Marstall in Potsdam zwischen 1977 und 1979 durch polnische Restauratoren dokumentieren. Daneben wird eine Werkgruppe von Gelatypien gezeigt, Ergebnisse einer von Porikys eigens entwickelten Technik der experimentellen Bearbeitung von Negativmaterial.

Heute darf die Maz bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung schon einaml einen Blick riskieren.

Richtfeste im Bornsteder Feld

Die Pro Potsdam feiert heute mal wieder ein Richtfest im Bornstedter Feld. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) hält dazu ein Grußwort. Beginn der Feier an der Hermann-Kasack-Straße (Zugang zum Richtfest über Reinhold-Schneider-Straße) ist um 12 Uhr. Dort entstehen 96 neue Wohnungen.

Auch die Mila-Bauträgergesellschaft feiert heute Richtfest im Bornstedter Feld. Beginn an der Ecke Kiepenheuerallee/Georg-Hermann-Allee ist um 11.30 Uhr. Nach einigen Reden und Grußworten wird ein Buffet eröffnet. Um 13 Uhr gibt es Live-Musik mit den „Shoe Swing Stringers“ aus Berlin.

Masterplankommunen tagen in Potsdam

Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) begrüßt heute um 8.45 Uhr im Treffpunkt Freizeit die Teilnehmer der Masterplankommunen und Klimaräte bei ihrer Tagung in Potsdam. Dazu hält Jakobs ein Impulsreferat zum Thema „Potsdamer Klimarat – Baustein für den Masterplanprozess“.

Schauspielerinnen plaudern aus dem Nähkästchen

Um 19.30 Uhr wird die in Kleinmachnow lebende Theaterwissenschaftlerin Silke Panzner im Club Charlotte ihren Interviewband „Von wegen blauäugig“ vorstellen, in dem sie acht bekannte ostdeutsche Schauspielerinnen unter anderem über ihre Theater-Erfahrungen in Zeiten des gesellschaftlichen Umbruchs befragte. Panzner, die als Dramaturgin und Regieassistentin arbeitete, kennt das Theater aus einer jahrzehntelangen Innensicht. Zur Buchvorstellung im Club Charlotte hat sie sich zwei der acht Befragten, Cornelia Heyse und Ulrike Krumbiegel, eingeladen, die ihr bei dieser spannenden Zeitreise Gesellschaft leisten und dabei sicher auch aus dem Theater-Nähkästchen plaudern werden.

Vernissage im Sozialministerium

Sozialministerin Diana Golze (Die Linke) und die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe eröffnen heute die Ausstellung „Auswege gemeinsam finden! Unterstützung von Frauen mit Flucht- und Gewalterfahrungen“ im Sozialministerium. Die Kunstpsychotherapeutin und Künstlerin Linde Kauert, die das Kunsttherapieprojekt für geflüchtete Frauen in Gemeinschaftsunterkünften im Land Brandenburg betreut, wird über die Arbeit berichten. Beginn im Foyer in Haus S in der Henning-von-Tresckow-Straße 2 ist um 11.30 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 12. Juni 2017 im Sozialministerium zu sehen. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wirtschaftsforum Europa

Der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert (SPD), nimmt heute Nachmittag gemeinsam mit dem Fachbereichsleiter Kommunikation, Wirtschaft und Beteiligung, Dieter Jetschmanegg, am Wirtschaftsforum „Europa – Brandenburg in der EU von morgen“ der IHK Potsdam teil.

Zwei Literaten zeigen „irre“ Filme

Der Schriftsteller Clemens Meyer („Als wir träumten“) und Claudius Nießen, Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstitutes Leipzig, präsentieren heute Abend im Waschhaus ab 20 Uhr ihre Show zum Buch vom Film „Zwei Himmelhunde – Irre Filme, die man besser liest“.

Ein Jahr lang haben sie alte VHS-Archive geplündert, DVD-Sammlungen zerlegt, ihr Sozialleben vernachlässigt und sich durch einen Berg irrer Filme geschaut. Sie fanden Filme, die so unterirdisch sind, dass es wehtat, darüber zu schreiben. Sie entdeckten versteckte Schätze und verkannte Perlen der Filmgeschichte. Und ganz nebenbei hatten sie einen veritablen Selbsterfahrungstrip. Mit kruden Einspielfilmen, haarsträubenden Texten, tollen Gewinnen für’s Publikum und natürlich mit den beiden Höllen- äh Himmelhunden des deutschen Literaturbetriebes.

Nicolette Feiler-Thull, von 3sat Kulturzeit, schreibt: „Wie sich die beiden selbst ernannten Trash-Cineasten an der Absurdität der B-Movies weiden, ist herrlich komisch. Man kauft ihnen die Lust am Film echt ab und ist dabei auch noch gut unterhalten.“

Karten zum Preis von 15 Euro an der Abendkasse.

Freundeskreis für die Golmer Mitte

Nicht nur Stadtplaner, auch Bürger wollen bei der weiteren Entwicklung der Mitte Golms mitreden. Dazu gründet sich heute Abend ein Verein, der sich als organisatorisches Dach versteht.

Interessenten – nicht nur alle Golmer, sondern ausdrücklich alle an Golm interessierten Potsdamer, Wissenschaftler, Studenten und gern auch Querdenker – sind eingeladen, den Verein aus der Taufe zu heben und mit der Diskussion zum Satzungsentwurf weitere Schwerpunkte festzulegen. Der „Freundeskreis Golmer Mitte“ findet sich um 20 Uhr im Kaffeehaus „Herr Lehmann“ im alten Bahnhof Golm zusammen.

Mord im Rampenlicht

Manege frei für den Circo Inesperada. Hier glänzt die Fassade, doch dahinter lauern Abgründe. Während die Artisten verzweifelt versuchen, die Vorstellung am Laufen zu halten, wird Zirkusdirektor Max Morelli tot hinter der Bühne aufgefunden. Wer ist der Mörder? – Das herrlich komische Kommissargespann Miriam Knothe und Bernd Fleck nimmt die Ermittlungen auf. Die beiden kommen schnell an ihre Grenzen, denn dieser Zirkus hat seine eigenen Regeln...

Wer hat keinen Grund dazu gehabt, dem cholerischen, untreuen und sadistischen Max an den Kragen zu wollen? Werden Sie heute um 19 Uhr und am Samstag und Sonntag um 15 und 19 Uhr im Treffpunkt Freizeit Kronzeuge einer Kriminalmusikkomödie mit bekannten Melodien und mitreißenden Choreographien.

Hoffbauer-Theatergruppe lädt ein

Heute und morgen jeweils um 19 Uhr lädt die Theaterwerkstatt des Evangelischen Gymnasiums zu Vorführungen ihres Stückes „Soulsearch 4.0“ („Seelensuche“) in die Aula der Schule ein. Das Stück basiert locker auf dem Roman „Der Circle“ von Dave Eggers und handelt von der beängstigenden Vision einer total überwachten Gesellschaft, die seit der Wahl Trumps und der Rolle, die Twitter und Hackerangriffe dabei spielten, an Brisanz noch gewonnen hat. Durch die Auseinandersetzung mit zentralen Fragen des Romans entstand dann dieses Stück.

Podium zum Thema Gesundheit

Seit 1967 wird der Tag der Pflege in Deutschland begangen. Doch die Wertschätzung dieser wichtigen Arbeit kommt noch immer zu kurz. Heute diskutieren Patienten, Angehörige, medizinische Angestellte und Politiker im Humboldt-Gymnasium, Heinrich-Mann-Allee 103, ab 18 Uhr zum Thema „Was ist unsere Gesundheit wert? Solidarprinzip oder Selbstzahler?“ Es sprechen Meike Jäger (Verdi Berlin), Manuela Dietzgen, Pflegefachfrau für Intensivpflege (Vivantes Berlin), und Krankenpfleger Matthias Warmo aus Spremberg.

Qualitätsvolle und fiktionale Serien entwickeln

Heute startet im Filmhaus Babelsberg eine Autorenwerkstatt, in der die Teilnehmer ihr eigenes Serienprojekt zu einem marktfähigen Konzept ausarbeiten können. Der Lehrgang wird von Oliver Schütte und Heiko Martens geleitet und startet heute mit seiner ersten Staffel.

Ob wohl ein neuer deutscher Serienhit entsteht?

Mehr Informationen unter www.filmhausbabelsberg.de

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion . Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg