Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 27.06.2018
Heute Abend auf dem Gelände des Stiftungs-Depots: Gonny Gaakeer (als Hermine) und Richard Gonlag (als Wilhelm). Quelle: Martin Müller
Potsdam

Nein, heute dreht sich nicht alles um Fußball – aber irgendwie sind viele Termine auf wundersame Weise auf eine Uhrzeit nach oder weit vor dem Schlusspfiff gelegt. Und auch Petrus gibt sich Mühe: Es soll warm werden und trocken bleiben.

Stadtwerke der (nahen) Zukunft

Heute Morgen erfahren wir zunächst, wie das vergangene Jahr für die Stadtwerke gelaufen ist. Zudem gibt es einen Ausblick auf das Jahr 2018 sowie die zentralen Projekte im Verbund.

In welche Projekte investieren die Stadtwerke, was für Arbeitskräfte werden gesucht und welches gesellschaftliche Engagement der Stadtwerke Potsdam ist zu erwarten. Am Mittag sind wir schlauer...

Tipps für Unternehmensgründer

Wer ein eigenes Unternehmen gründen und führen will, der wird seinen Tagesplan vermutlich nicht am Zeitplan der Fußballweltmeisterschaft ausrichten. Verpassen würde er oder sie heute um 16 Uhr nämlich eine Veranstaltung von der IHK Potsdam.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und es gibt noch Plätze. Sie endet etwa zeitgleich mit Abpfiff des Spiels Südkorea gegen Deutschland.

Günstiger – für Fußballfans – sind folgende Termine/ Veranstaltungen außerhalb der IHK gelegen – nur bei einem wird es knapp:

Was die Majestäten so mampften

In den Römischen Bädern wird heute Jörg Kirschstein, seines Zeichen Schlossbereichsleiter Babelsberg, anhand von königlichen Festessen wichtige Elemente des Servierens, die Auswahl der Gäste und der Speisen sowie die protokollarische Sitzordnung erläutern. „In der Sammlung des Kellermeisters Kaiser Wilhelms II. habe sich eine Vielzahl von Speisekarten erhalten, von denen eine Auswahl vorgestellt wird. Sie erlauben einen bisher wenig bekannten Einblick in die Tafelkultur der Hohenzollern“, schreibt die Schlösserstiftung in ihrer Veranstaltungsankündigung.

» Beginn ist um 18 Uhr. Tipp: Bis 17:30 die Ausstellung „Tischlein deck dich!“ in den Römischen Bädern zu besuchen. Der Eintritt kostet 10 bzw. ermäßigt 8 Euro.

Ein Ort für Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen

Um 13.30 Uhr findet die offizielle Neueröffnung der Tagesklinik und Institutsambulanz Potsdam der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Asklepios Fachklinikums Brandenburg statt.

Die neuen Räumlichkeiten sollen die Möglichkeiten und Vielfalt des therapeutischen Angebots verbessern. Sie befinden sich auf dem Gelände des Oberlinhauses, Rudolf-Breitscheidstraße 12.

Wilhelmina in Potsdam

Wilhelmina – ein Theaterstück über das Exil von Wilhelm II. präsentiert das Theater „Das Letzte Kleinod“ von heute an bis kommenden Samstag auf dem Gelände des Depots der Preußischen Schlösser und Gärten in der Friedrich-Engels-Straße. Für Wilhelmina wurden in Deutschland und den Niederlanden Zeitzeugen und ihre Nachfahren gesucht sowie Interviews mit den Häusern von Oranje und Hohenzollern geführt.

» Beginn ist um 18 Uhr. Mehr Informationen unter www.das-letzte-kleinod.de.

Hintergründe der Sprengung

Am 23. Juni 1968 wurde die Garnisonkirche gesprengt. Nachdem wenige zuvor ein erster Versuch nicht hundertprozentig funktioniert hatte, gab es an jenem Sonntag kein Zurück mehr. Die Kirche wurde dem Erdboden gleich gemacht. Warum die kriegsbeschädigten Garnisonkirche, die seit 1949 als Heilig-Geist-Kirche Versammlungsort der gleichnamigen Zivilgemeinde war, aus dem Stadtbild verschwinden musste, wollen heute Abend ab 18 Uhr Thomas Wernicke (HBPG) und Cornelia Radeke-Engst (Nagelkreuzkapelle) im Filmmuseum an der Breite Straße auf den Grund gehen. Zuvor wird Kurt Tetzlaffs Dokumentarfilm „Die Garnisonkirche - Protokoll einer Zerstörung“ gezeigt.

» Siehe auch: Multimedia-Story: Ein Turmbau mit Geschichte.

Kleider machen Nazis?

Im Freiland geht es heute ab 19 Uhr um die Frage, ob man vom Outfit eines Menschen auf seine politische Gesinnung schließen könnte. Das Bild vom uniformierten Skinhead – Springerstiefel, Jans und Bomberjacke – gehört der Vergangenheit an. Das Erscheinungsbild der neuen Rechten hat sich gewandelt.

„Das neonazistische Erscheinungsbild unterlag in den letzten Jahren verschiedenen Wandlungen und doch taucht auch immer wieder Altbekanntes auf“, heißt es in der Ankündigung.

In der Veranstaltungsreihe „Rechte Szenewelten“ geht es heute Abend darum, „den Blick für die Symbole und Sprache sowie für die Kleidung und Marken, die von Neonazis häufig benutzt werden, zu schärfen und auf die Vereinnahmung diverse Sub- und Jugendkulturen aufmerksam zu machen“.

Forderung nach Rückerstattung

Der Potsdamer Kita-Elternbeirat hat für heute um 17:45 Uhr zu einer Demonstration vor dem Rathaus aufgerufen. Mit dem Protest soll den „Forderungen nach Rückerstattung zu viel gezahlter Elternbeiträge Nachdruck“ verliehen werden. „Uns reicht es!“, heißt es in der Ankündigung: „Auch 8 Monate nach Bekanntwerden der Problematik liegt von Seiten der Stadt kein Lösungsvorschlag vor. Viel schlimmer: es gibt Stimmen, die stellen infrage, dass Fehler gemacht wurden und überhaupt ein Rückerstattungsanspruch besteht“.

Alle Potsdamer sind dazu aufgerufen, vors Rathaus zu kommen und „ihre Stimme zu erheben“. Der ein oder andere Stadtverordnete wird das sicherlich mit in die Sitzung nehmen.

Außerordentliche Stadtverordnetenversammlung

Zum letzten Mal vor der Sommerpause kommen heute die Stadtverordneten im Rathaus zusammen. Aus gutem Grund: Die außerordentliche Versammlung um 18 Uhr ist pickepackevoll mit wichtigen Themen.

Es geht um nichts weniger als die „Vermeidung eines pflichtigen Parkeintritts“, einen neuen Standort für diverse Kunstwerke (Weltkugel und Staudenhof-Skulpturen), die Unterbindung von sexistischer oder diskriminierender Werbung auf öffentlichen Flächen der Landeshauptstadt Potsdam, die „Neubesetzung des Kuratoriums der Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH“, die Zukunft der Volleyballanlage im Volkspark, die Festsetzung von Tempo-30-Zonen vor Schulen, Kindertagesstätten und Horteinrichtungen – und natürlich über das Dauerthema: Kitagebühren und deren Rückzahlung (siehe oben: Demo).

Public Viewing

Heute gilt’s: Die deutsche Nationalmannschaft spielt um 16 Uhr gegen Südkorea. Spannung wäre schön, aber ganz so dramatisch wie gegen Schweden muss es heute echt nicht sein. Wer Unterstützung braucht oder sowieso Fußball lieber in Gemeinschaft guckt, findet in unserer kleinen Auswahl vielleicht das richtige Plätzchen zum Fußballgucken. Und wer weiß, vielleicht ist es ja auch das letzte Spiel von Jogis Mannen bei der WM...

Es fehlt eine Location? Bitte E-Mail an online@MAZ-online.de schreiben.

Und hier noch die Antwort auf die Frage: „Darf ich am Arbeitsplatz Fußball schauen?“. Die Antwort lautet: Nein! Erlaubt ist das nur, wenn der Arbeitgeber es ausdrücklich gestattet, sagt Jürgen Markowski. Das gilt auch für Radioübertragungen. Ist das private Surfen auf der Arbeit erlaubt, spricht vermutlich nichts gegen einen Live-Ticker - wenn es die Arbeitsleistung nicht beeinträchtigt.

Kein Surfin’Rückholz

Heute Abend können die The Kilaueas leider nicht im Rückholz auftreten. Genaue Gründe für die Absage wurden nicht genannt: „Wir sind traurig und erschüttert zugleich... Vermutlich kann sich er ein oder andere denken wo der Schuh drückt... Es liegt definitiv nicht an der Band. ABER: aufgeschoben ist nicht aufgehoben!!!“, schreibt das Rückholz auf Facebook.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Eine der Hauptverkehrsadern in der Region, die B 2 zwischen Potsdam und Michendorf, wird Ende September in Höhe der Nesselgrundbrücke gesperrt. Das ganz große Drama für Autofahrer ist aber abgewendet worden.

27.06.2018
Potsdam MAZ-Chronik „1000 plus 25 Jahre Potsdam“ - Eskalation am Potsdamer Griebnitzsee

Zum Osterfest 2009 errichten Anrainer des Griebnitzsees Barrikaden, die zum Teil bis heute stehen. Am Mittwoch entscheiden die Potsdamer Stadtverordneten über den Abbruch des laufenden Güteverfahrens mit den Blockierern.

06.07.2018
Potsdam Kita-Beiträge: Kein Anspruch auf Rückzahlung - Kita-Beiträge: Kein Anspruch auf Rückzahlung

Stadt strebt dennoch gütliche Einigung mit Eltern wegen der Beiträge an – Rechtsstreitigkeiten sollen vermieden werden.

26.06.2018