Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 04.10.2017
Boris Pfeiffer. Quelle: Uwe Neumann
Anzeige
Potsdam

Nach dem Tag der Deutschen Einheit und dem für viele langen Wochenende herrscht ein wenig Katerstimmung. Auch das Wetter dient heute nicht unbedingt als Stimmungsaufheller. Zum Glück ist die Woche schon fast wieder herum.

„Die drei ???“-Autor liest in der Bibliothek

„Celfie und die Unvollkommenen“ (ab 11 Jahren) heißt das neue Buch von „Die drei ???“ -Autor Boris Pfeiffer, aus dem er heute ab 10 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek (Am Kanal 47, Veranstaltungssaal) liest. Darum geht’s in dem Buch: Celfie Madison ist ein seltsames Wesen, denn sie ist ein Mensch gewordener Gedanke, der sich selbstständig gemacht hat. Ihr Denker, der skrupellose Geschäftsmann Glenn Single Despott, will mit Celfie in die Köpfe aller Menschen gelangen um ihre Ideen zu besitzen. Doch Celfie lässt sich nicht benutzen und gemeinsam mit dem Sprayer Kyle und ein paar unvollkommenen, aber sehr lebendigen Graffitis, versucht sie Glenn aufzuhalten.

Über Luther und Freiheit im HBPG

Freiheit war den Zeitgenossen Luthers wichtig. Aber meinte Luther mit der Freiheit eines Christenmenschen nicht etwas ganz anderes als viele seiner Zeitgenossen und als wir, wenn wir heute von Freiheit sprechen? Dies beleuchtet Notger Slenczka, Inhaber des Lehrstuhls für systematische Theologie/Dogmatik an der Humboldt-Universität zu Berlin, in seinem Vortrag „Freiheit eines Christenmenschen – Gegenwartsrelevanz in einer säkularen Welt“. Beginn ist um 18 Uhr im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (Kutschstall, Am Neuen Markt 9). Der Eintritt ist frei.

Planungsstand Bürgerportal

Bürgermeister Burkhard Exner und der Fachbereichsleiter Steuerung und Innovation, Dr. Christoph Andersen, stellen um 13.30 Uhr vor der Presse den Planungsstand zum Projekt Bürgerportal sowie die erste online geschaltete Dienstleistung vor. Mit dem Bürgerportal sollen Behördengänge erleichtert werden oder sogar ganz wegfallen.

Keine Parkplätze im Schlaatzweg

Ab heute wird die Fahrbahn im Potsdamer Schlaatzweg zwischen Friedrich-Engels-Straße und Schlaatzstraße grundhaft erneuert. „Im Zuge der geplanten Ausbaumaßnahme soll der zurzeit vorhandene Oberbau aus Großpflaster mit partiellem Asphaltbelag entfernt und ein Asphaltoberbau mit beidseitigen Rinnen aus Großpflaster eingebaut werden. Für das anfallende Oberflächenwasser wird ein neuer Regenwasserkanal errichtet“, teilte die Stadt mit. Das Problem: Während der Bauzeit werden sämtliche Parkmöglichkeiten im Bauabschnitt entfallen. Um die ohnehin angespannte Parksituation zu entschärfen, wird in den umliegenden Straßen ein Bewohnerparkbereich eingerichtet, der die anspruchsberechtigten Bewohner beim Parken bevorzugt.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

An der Entdeckung der Gravitationswellen, deren Messung Einstein für unmöglich hielt, war auch das in Potsdam beheimatete Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik beteiligt. Dessen Direktorin Alessandra Buonanno arbeitete einst mit einem der Männer zusammen, die nun den Physik-Nobelpreis bekamen. Ein Interview mit der Physikerin.

06.10.2017

Ein Potsdamer hat sich viel Mühe gegeben, um Marihuana in seiner Wohnung aufzuziehen und sogar das Gewächshaus selbst gebaut. Doch nun hat die Polizei die paar Pflanzen beschlagnahmt.

03.10.2017

Ein noch unbekannter Mann hat eine Potsdamerin um mehrere tausend Euro betrogen. Die 85-Jährige hatte dem Mann Einzugsermächtigungen für ihr Konto erteilt – und sollte im Gegenzug Bio-Säfte geliefert bekommen.

03.10.2017
Anzeige