Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

8. November 2017 Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

Heute ist ordentlich was los in Potsdam, aber erstmal steht die halbe Stadt still: Die Bombenentschärfung am Hbf legt am Morgen große Teile der südlichen Innenstadt lahm. Rat der Verkehrsunternehmen: verlängerte Reisezeiten einplanen. Dagegen wird Bundeskanzlerin Angela vermutlich davon nicht mehr viel mitbekommen, wenn sie heute unsere Stadt besucht.

Voriger Artikel
Sprengmeister erfolgreich: Bombe ist entschärft
Nächster Artikel
Stahnsdorfs Herr der Steine

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommt heute nach Potsdam.

Quelle: dpa

Potsdam. Stillstand in der Potsdamer Innenstadt: Die Entschärfung einer 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe gegenüber dem Hauptbahnhof bringt nicht nur für Autofahrer ab 8 Uhr erhebliche Einschränkungen mit sich. Auch Passagiere im ÖPNV haben mit Unannehmlichkeiten zu rechnen – es kommt zu umfangreichen Änderungen auf den Bus- und Tramlinien, zu Umleitungen, Kurzfahrten, Verspätungen, Anschlussverlusten und Ausfällen.

Betroffen sind davon auch Bahn und S-Bahn. So wird der S-Bahn-Verkehr bereits kurz vor 8 Uhr zwischen Babelsberg und Hauptbahnhof komplett eingestellt, der Zugverkehr ab 10 Uhr.

»
Alle Infos hier | Der Sperrkreis | Liveticker

Die Stadtverordnetenversammlung tagt

Wann Mike Schwitzke den Blindgänger unschädlich gemacht hat, ist ungewiss. Sicher scheint aber, dass sich die Stadtverordneten um 15 Uhr im Plenarsaal des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße zu ihrer 34. öffentlichen Sitzung zusammenkommen. Einer der Tagesordnungspunkte: Um 18.45 Uhr überreichen Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerschaft die „Top 20“-Liste zum Bürgerhaushalt 2018/19 an die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Birgit Müller (Linke).

Aber auch die anderen 130 Tagesordnungspunkte haben es in sich. So geht es unter anderem unter über die mögliche „Aufnahme Jesidinnen (Yezidinnen)“ in unserer Stadt, die „Neufassung der Taxitarifverordnung“, die „ Dauerhafte Unterbringung der Kultur- und Kreativwirtschaft“, die „Abfallgebührensatzung 2018“, das „ Kostenlose Frühstücksangebot der Spirellibande der AWO“, um den „ Potsdamer Seesportclub“, die „Taktverdichtung RE 1“ oder die Frage, ob die Leninstatue aus der Denkmalliste des Landes Brandenburg gestrichen werden soll.

Arbeitsagentur heute geschlossen

Die Arbeitsagentur Potsdam bleibt am heutigen Mittwoch aus organisatorischen Gründen geschlossen. Vereinbarte Termine mit der Arbeitsvermittlung und der Berufsberatung behalten ihre Gültigkeit. Arbeitslosmeldungen, die entsprechend der gesetzlichen Frist spätestens am 8. November erfolgen müssten, können ohne leistungsrechtliche Nachteile am Folgetag nachgeholt werden, so die Behörde.

Auch das Standesamt bleibt dicht

Das Standesamt Potsdam inklusive der Staatsangehörigkeits- und Namensänderungsbehörde sowie der Auslandsbeglaubigungsstelle bleibt heute ebenfalls aus arbeitsorganisatorischen Gründen geschlossen. Am Donnerstag, dem 9. November, steht das Standesamt ab 9 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Bürgerservice und KFZ-Zulassungsstelle eingeschränkt geöffnet

Das Bürgerservicecenter mit dem Fundbüro und die KFZ-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde sind heute zwar nicht ganz geschlossen, aber „nur sehr eingeschränkt erreichbar“, teilte die Stadt am Dienstag mit. Ursächlich sind die Entschärfung der Bombe in der südlichen Innenstadt und die daraus resultierenden umfassenden Sicherungsmaßnahmen der Landeshauptstadt Potsdam, bei denen 500 Mitarbeitende der Stadtverwaltung eingesetzt werden.

Aber: Es ist gewährleistet, dass zuvor festgelegte Termine seitens der Verwaltung eingehalten werden.

Länderzeit live aus dem Rechenzentrum

Der Deutschlandfunk ist heute zu Gast im Rechenzentrum an der Breiten Straße. Die Sendung „Länderzeit“ beschäftigt sich ab 10:10 Uhr mit der Fragestellung: „Ist das erhaltenswert oder kann das weg? – Der schwierige Umgang mit bauhistorischem Erbe in Ostdeutschland“.

Als Gesprächsgäste sind geladen: Martin Sabrow (Direktor des Zentrums für zeithistorische Forschung), Hans-Rudolf Meier (Professor für Denkmalpflege und Baugeschichte), Bernd Rubelt (Baubeigeordneter der Stadt Potsdam), Saskia Hüneke (Kunsthistorikerin), Wieland Eschenburg (Vorstand der Stiftung „Garnisonkirche“), André Tomczak (Kunsthistoriker) sowie Ralf Sippel (Geschäftsführer der Agentur zebra group).

Stadt- und Landesbibliothek wird 25

Aus dem Leben der Stadt- und Landesbibliothek von den Anfängen bis in die Gegenwart berichten heute die Direktorin Marion Mattekat, die Gründungsdirektorin Gabriele Fischer sowie der damaligen Minister für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Hinrich Enderlein. Der Vortrag zum 25-jährigen Bestehen der Stadt- und Landesbibliothek kann jedoch aufgrund der Blindgänger-Entschärfung nicht im Bildungsforum Am Kanal stattfinden, sondern um 11 Uhr im Rathaus.

Führung durch die Hintze-Ausstellung

In der Veranstaltungsreihe „Silver Salon – Generation 60+“ führt heute um 14 Uhr Anke Stemmann durch die Ausstellung „ Mit Akribie ins Bild gesetzt. Malerei und Graphik von Heinrich Hintze (1800–1861)“. Nach dem Rundgang im Potsdam-Museum kann man beim Kaffee mit der Referentin diskutieren. Museum und Schlösserstiftung würdigen den Landschafts- und Architekturmaler erstmals in einer Einzelausstellung. Sie zeigt knapp 80 Objekte. Heinrich Hintze hatte als 14-Jähriger 1814 bei KPM als Malerlehrling seine Laufbahn begonnen.

Bundeskanzlerin besucht Oberlinhaus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht heute das diakonische Oberlinhaus in Babelsberg. Die Regierungschefin werde – wie versprochen – dabei eine Rede in der Kirche des evangelischen Sozialträgers halten, sagte eine Oberlinhaus-Sprecherin.

Das Oberlinhaus mit rund 1800 Beschäftigten engagiert sich seit mehr als 140 Jahren vor allem für Kinder und Menschen mit Behinderungen. Heute werden dort in verschiedenen Einrichtungen nach eigenen Angaben mehr als 30 000 Menschen betreut. Der historische Oberlinverein wurde 1871 in Berlin zur Betreuung von Kindern gegründet. 1874 wurden in Nowawes, das heute zu Potsdam gehört, eine Kleinkinderschule und ein Lehrerinnenseminar sowie 1878 eine Poliklinik eröffnet, 1886 begann die Arbeit mit Behinderten.

Evi Hermannswerder stellt sich vor

Das Evangelische Gymnasium Hermannswerder informiert heute Eltern und Schüler über das Verfahren beim Übergang in die 7. Klasse der weiterführenden Schule. Zudem wird das konkrete Aufnahmeverfahren am Gymnasium vorgestellt. Beginn in der Aula ist um 19 Uhr. Eltern können Termine für individuelle Aufnahmegespräche vereinbaren. Schulleiter Leif Berling gibt Einblicke ins Leben und Lernen am Evangelischen Gymnasium Hermannswerder mit Internat. Der Info-Abend zum Übergang ins Gymnasium nach der 4. Klasse findet am 14. November statt. Kontakt: 0331/2 31 31 41.

Vortrag über den Mond der Maya

Zum Abschluss der dreiteiligen Reihe zur frühen Sternenkunde im präkolumbianischen Mittelamerika dreht sich heute um 19 Uhr im Urania-Planetarium alles um den Mond in Astronomie und Mythologie der mexikanischen Indianer und der Maya einst und jetzt: Man sagte dem Mond eine große Bedeutung für die Fruchtbarkeit nach, verband Entstehungsmythen mit ihm und sogar die Göttinnen und Götter des Agavenbiers. Es spricht die Altamerikanistin Ursula Thiemer-Sachse.

Natur spielend begreifen

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet Seminare für Kita-Erzieher an. Kinder wollen die Welt und ihre Zusammenhänge begreifen. In verschiedenen Workshops erhalten die pädagogischen Fachkräfte Anregungen, wie sie mit sehr einfachen Materialien spannende Versuche durchführen und auf die vielfältigen Fragen der Kinder eingehen können. Heute läuft von 9 bis 16 Uhr der Workshop „Forschen rund um den Körper“ in der IHK Potsdam, Breite Straße 2 a-c, am Donnerstag der Workshop „Forschen mit Luft“.

US-Forscher spricht über Präzisionsmedizin

Wie hängt Alzheimer mit Hautkrankheiten zusammen, welcher Diabetes-Typ erhöht das Krebsrisiko und kann ein einzelner Facharzt diese Verbindungen überhaupt erkennen? US-Forscher Joel Dudley spricht heute am Hasso-Plattner-Institut (HPI) von 16 bis 17 Uhr (Seminarraum HE.51, Hauptgebäude) über seine Arbeit im Bereich der Präzisionsmedizin und erklärt, warum aus seiner Sicht heutige Strategien zur Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten nicht mehr zeitgemäß sind.

Der US-Forscher folgt einer Einladung von HPI-Direktor Christoph Meinel und Erwin Böttinger, unter dessen Leitung gegenwärtig das „Digital Health Center“ am Campus Griebnitzsee aufgebaut wird.

Forschungsgespräche in der Wissenschaftsetage

Apropos Forscher: Die IHK Potsdam lädt heute von 18 bis 20 Uhr zu „Potsdamer Forschungsgesprächen zu Virtual Reality“ in die Wissenschaftsetage des Bildungsforums ein. Wie „Big Data“ und Film zusammengebracht werden können, präsentiert dabei Susanne Stürmer, die Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg, in ihrem Vortrag mit dem Titel „VR, Big Data und Storytelling – Film als Innovationsmotor“. Anschließend sind alle Gäste, besonders die aus der Wirtschaft, eingeladen, mit der Referentin über das Thema zu diskutieren.

Das Toleranzedikt feiert Geburtstag

Nach unserer heutigen Zeitrechnung anhand des gregorianischen Kalenders dürfen wir heute das Glas auf das „ Edikt von Potsdam“ erheben. Das Edikt, gerne auch Potsdamer Toleranzedikt genannt, wurde im Jahr 1685 vom Großen Kurfürsten, Friedrich Wilhelm von Brandenburg (1620-1688) erlassen. So wurde den in Frankreich wegen ihrer Religion verfolgten Hugenotten (Protestanten) die Zuwanderung nach Brandenburg ermöglicht.

Übrigens: Selbst nach dem julianischen Kalender wäre es nicht verkehrt, heute anzustoßen: Nach damaliger Zeitrechnung wurde das Edikt nämlich am 29. Oktober erlassen. Na dann Prost und Glückwunsch (nachträglich)!

Nahverkehr und Tourismus

Die Tagung „Nahverkehr und Tourismus“ findet von 9.30 bis 14.30 Uhr in der Industrie- und Handelskammer, Breite Straße 2a-c, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. In der Runde geht es um die Fragen, wie innovative Mobilitätslösungen im ländlichen Raum entstehen können, was intelligente Mobilität ist und wie sie Gäste und Einwohner bei ganz individuellen Mobilitätsbedürfnissen unterstützen kann. Es laden ein: das Ministerium für Infrastruktur, die Industrie- und Handelskammern, der VBB Berlin-Brandenburg und das Clustermanagement Tourismus.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg