Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 11.04.2018
Heute läuft im Thalia der Dokumentarfilm "Wildes Herz" über Jan "Monchi" Gorkow, Sänger der Punkband "Feine Sahne Fischfilet". Er und Regisseur Charly Hübner (links) sind heute zu Gast in Babelsberg. Quelle: Bernd Wüstneck
Potsdam

Es wird etwas kühler – nicht unbedingt viel schlechter, aber die große Sommer-Sause nimmt sich laut allen Wetterprognosen heute und in den nächsten Tagen eine kleine Auszeit.

Für Potsdamer mit Sitzfleisch

Gut für die Stadtpolitiker. Bei der heutigen 39. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam könnte es ab 15 Uhr h so heiß hergehen. Heute um 15 Uhr beginnt die. Die Tagesordnung umfasst 87 Themen, davon sind nahezu alle Punkte öffentlich.

Auf der Agenda stehen heute unter anderen: der „Wirtschaftlichkeitsnachweis Staudenhof“ und der mögliche Erhalt des Wohnhauses Am Kanal 10, „kostenloses Schulessen“, der Evergreen „Kunstrasenplatz Nowawiese“, ein „kostenloser Eintritt in den BUGA-Volkspark“, eine mögliche Halle für den Rollstuhlsport („Halle für alle“), der Verzicht von Glyphosat auf Flächen der Landeshauptstadt Potsdam, die „Verlängerung der Verträge im Rechenzentrum“ bzw. ein mögliches „Kreativzentrum in der Potsdamer Mitte“ und das aktualisierte Schulwegsicherungskonzept.

Auch das „Minsk“ soll heute bei der Versammlung eine Rolle spielen: Mit einem Antrag auf „Weisung an die Gesellschafter der Stadtwerke Potsdam“ wollen die Linken die laufende Ausschreibung der Baugrundstücke an der Max-Planck-Straße so ändern lassen, dass das „Minsk“ erhalten „und mit seiner Fassade und in Teilen einer öffentlichen Nutzung erlebbar bleibt“. Auch die Grünen-Fraktion wollen den Bestand des „Minsk“ und eine unverbaute Sicht vom Bahnhofsvorplatz auf das Gebäude ermöglichen. Sie fordern zudem, das Vergabeverfahren für das „Minsk“-Areal und zwei Nachbarflächen zu stoppen, um eine Neuausschreibung durchzuführen – inklusive einem Neuzuschnitt der drei Grundstückslose

Natürlich darf auch der „Modelversuch Zeppelinstraße“ und mögliche Alternativen auf der Agenda nicht fehlen.

Und wie sieht es mit Parkgebühren für E-Autos aus? Wie und wo wohnen die Potsdamer im Jahr 2035? Zudem stehen diverse Neubesetzungen von Ausschüssen und Aufsichtsräten städtischer Betriebe an.

Kurz: Die Sitzung ist pickepackevoll mit spannenden Themen. Übrigens: Wer sich den Weg ins Rathaus sparen und der Sitzung lieber daheim auf der Couch folgen möchte, kein Problem: Die Stadt Potsdam bietet heute einen Livestream an.

Neues von Hafemeister

Karikatur vom 10. April 2018 Quelle: Jörg Hafemeister

» Alle aktuellen Karikaturen von Jörg Hafemeister.

Der Potsdamer Stadtkanal

Thema des heutigen Silver Salon des Potsdam-Museums ist ab 14 Uhr der Stadtkanal. Museumsmitarbeiterin Uta Kaiser wird über seine Geschichte berichten. Highlights aus der Sammlung des Museums beleuchten den Verlauf von der Kellertor- zur Kiezbrücke.

» Eintritt: 8 Euro, Anmeldung unter 0331 289 6868 nötig.

Porträt eines Antifaschisten

Schauspieler und Regisseur Charly Hübner und Co-Regisseur Sebastian Schultz ist mit „Wildes Herz“ (Kinostart 12.4.) die Nahaufnahme eines Menschen gelungen, der unermüdlich ist in seinem Kampf und seiner Wut gegen Rechtsextremisten, die in dem dünn besiedelten Vorpommern einige ihrer Hochburgen haben.

Der Film zeigt das Leben von Jan „Monchi“ Gorkow, von der Kindheit bis heute als gefeierter Frontmann der Punkband „Feine Sahne Fischfilet“. Nicht unerwähnt bleiben die Jahre, in denen der junge Monchi als Ultrafan von Hansa Rostock mit dem Gesetz in Konflikt kam.

Heute wird der Film im Thalia in Babelsberg gezeigt – Regisseur und Protagonist des Films werden vor Ort sein. Beginn ist 17 Uhr.

» Neues Album von Feine Sahne Fischfilet.

Experten beraten zu Studienfragen

Fragen zur Studienplatzvergabe, zur Finanzierung und praktischen Organisation des Studiums beantworten Fachleute brandenburgischer Hochschulen und Universitäten heute von 18 bis 20 Uhr bei einem Elterninformationsabend im Potsdamer Bildungsforum. Vertreter der Universität Potsdam, der Technischen Hochschule Wildau, der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und der Fachhochschule Potsdam stellen das vielfältige Studienangebot vor und stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Klaus Töpfer erhält Ehrendoktorwürde

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Uni Potsdam zeichnet heute Klaus Töpfer mit der Ehrendoktorwürde aus, um seine besonderen Verdienste und seine herausragende Persönlichkeit zu würdigen.

Töpfer war ab 1987 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, von 1994-1998 übernahm er das Bauministerium. Als Gründungsdirektor leitete Töpfer von 2009-2015 das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam.

Nachdenken über den Supergau

Fast genau ein Jahr vor dem Amtseintritt Töpfer als Bundesumweltminister, am 26. April 1986, ereignete sich die Katastrophe in Tschernobyl. Im Filmmuseum Potsdam an der Breite Straße wird heute ab 19 Uhr daran erinnert.

Zunächst läuft ein Dokumentarfilm über „Europas Pannenmeiler“, anschließend wird der Spielfilm „Tschernobyl - eine Chronik der Zukunft“ gezeigt.

Anschließendes Gespräch mit dem Physiker Dr. Sebastian Pflugbeil, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Strahlenschutz, ehemaliger Minister der letzten DDR-Regierung und Bürgerrechtler

» Der Eintritt kostet 3 Euro, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Gespräch über den Gulag Perm 36

Zu Vortrag und Gespräch über „Menschenrechte und Erinnerungspolitik“ in Russland lädt die Gedenkstätte Leistikowstraße für heute Abend 18 Uhr ein. Dabei sind die ehemaligen Leiter der Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen sowjetischen Arbeitslagers „Perm 36“, Viktor Schmyrow und Tatjana Kursina. Die Gedenkstätte im Ural ist nach Medienberichten unter staatliche Kontrolle gestellt worden und soll nun die Geschichte des sowjetischen Strafvollzugs auch aus Sicht der Wachmannschaften zeigen. Es gehe um deren „Beitrag zum Aufbau des Sozialismus“.

Zum Einsatz der Bundeswehr in Mali

Über den Einsatz und das Engagement der Bundeswehr in Afrika, insbesondere in Mali, kann man heute Abend ab 18:30 Uhr im Le Manège mit Dustin Dehez von der Unternehmensberatung Manatee Global Advisors diskutieren. Der in Ghana und Frankfurt am Main lebende Manager trägt innerhalb des Forums „Politik & Sicherheit“ in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, dem Reservistenverband und der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft vor.

Geschichten beim Blick in den Himmel

Tristan Galas vom Urania-Planetarium nimmt die Besucher der Potsdamer Sternenkuppel heute ab 19 Uhr mit auf eine mythologische Reise durch die Zeit und um unseren Planeten. Der Blick an den Himmel hat im Laufe der Zeit viele Geschichten inspiriert, einigen davon, ihrem Ursprung und ihrer Bedeutung für die Menschen, die sie erdachten, geht der Referent auf den Grund.

» Kosmischer Mittwoch, Planetarium, Eintritt: 5,50/erm. 4 Euro.

Liberaler Stammtisch mit Otto Fricke

Die FDP Potsdam lädt für heute zum Liberalen Stammtisch ab 19 Uhr in die Kurfürstenstraße 4 ein. Gast ist Otto Fricke, der haushaltspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion. Fricke liegen die Beziehungen zu den Niederlanden besonders am Herzen. Auch die Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg kommt zu der öffentlichen Diskussionsveranstaltung.

Ausradeln am Abend

Heute Abend lädt der Potsdamer Ablegers des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zu einer „Potsdamer Feierabendtour“ ein. Stadt ist um 18 Uhr am Platz der Einheit. Geplant ist eine 20-Kilometer-Tour.

Die genaue Länge und Ziel der Radtour werden vor Ort gemeinsam festgelegt.

Bilder der Garage Du Pont gesucht

Der Autor Werner Butterbrodt schreibt an einer Chronik der Tankstelle in der Berliner Straße 88, heute Garage Du Pont. Ihm fehlen aber noch Bilder von der Tankstelle zwischen der Eröffnung 1937 bis zur Grenzöffnung 1989. Über Hilfe würde er sich sehr freuen und bittet alle Potsdamer, die mal ein Bild gemacht haben, ihm dies zur Verfügung zu stellen. Seine Adresse ist Auf der Haube 64 in 30826 Garbsen/Hannover, Telefon 05131/5 46 14, info@butterbrodt.eu.

„Moderne“ Potsdamer Kirchen

Der in Potsdam im Jahr 1955 geborene Architekt und Denkmalpfleger Andreas Kitschke spricht in seinem heutigen Vortrag zur Kunstgeschichte um 19 Uhr über „,Moderne‘ Potsdamer Kirchen von der Weimarer Zeit bis zur DDR-Zeit“. Es ist der letzte Vortrag, den Kitschke über die Kirchen der Potsdamer Region halten wird. Thema sind diesmal die Gotteshäuser, die zwischen drei geschichtlichen Umbrüchen gebaut wurden: nach dem Ende des Kaiserreichs, dem des „Dritten Reichs“ und dem des SED-Regimes – nach landläufiger Meinung also zur Unzeit.

SED-Chef Walter Ulbricht hatte einst prophezeit, man müsse die Kirche noch eine Weile ertragen, doch in etwa 40 Jahren werde sie überflüssig sein. Mit dem Wortspiel „... und aus diesem Überfluss leben wir heute!“, erinnerte Pfarrer Joachim Strauss 40 Jahre später daran: in seiner Predigt am Heiligen Abend 1989 in der Sacrower Heilandskirche, wo im Grenz-“Niemandsland“ 28 Jahre zuvor der letzte Gottesdienst stattgefunden hatte.

„Wir in der Fördergesellschaft wollen auch zur ,Unzeit’ eine Kirche bauen“, sagte Kitschke mit Bezug auf den Wiederaufbau der Garnisonkirche Potsdam“, der „wie jede Kirche ein weithin sichtbares Hoffnungszeichen sein wird – in stürmischen Zeiten – allen Widrigkeiten zum Trotz!“.

» Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Breiten Straße 7, 14467 Potsdam. Der Eintritt ist frei.

Heute vor 20 Jahren in der MAZ

» Vergrößerung: Auf das Bild klicken

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Eine Ausstellung im Firmensitz der Pro Potsdam zeigt bis 30. April die Entwürfe für das neue Quartier im Norden. Der Siegerentwurf setzt auf bereits vorhandene bauliche Strukturen vor Ort – interpretiert diese allerdings neu.

10.04.2018
Potsdam Debatte um DDR-Terrassenrestaurant - Schicksalstag fürs „Minsk“

Die Potsdamer Stadtverordneten entscheiden am Mittwoch über den Verkauf des Ex-Terrassenrestaurants „Minsk“ am Brauhausberg – möglicherweise geht danach beim Verkauf alles zurück auf „Los!“. Wir beantworten alle wichtigen Fragen zu der Debatte.

13.04.2018

Das Potsdam-Museum zeigt ab Freitag in der Ausstellung „Potsdam, ein Paradies für meine Kamera“ Fotografien von Max Baur. Liebhaber der Stadt werden voll auf ihre Kosten kommen. Doch der thematische Bogen der Ausstellung ist wesentlich weiter gespannt.

19.04.2018