Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 13.06.2018
Präsentation der ersten verlängerten Combino-Tram im Oktober 2017. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Von der Hitze der vergangenen Woche keine Spur mehr. Auch heute steigen die Temperaturen nur auf wenig mehr als 20 Grad. Aber trocken soll es bleiben.

Mampfen in der Uni

Wem in der Uni beim Gedanken ans Mensaessen das Wasser im Mund zusammenläuft, der hat heute die Möglichkeit zu ergründen, woher das Essen in der Mensa eigentlich kommt und wie frisch es ist?

Die Mensen des Studentenwerks Potsdam gehören für viele Beschäftigte und Studierende zum Alltag an der Hochschule. Doch was passiert eigentlich hinter den Kulissen?

Heute öffnet die Mensa am Uni-Standort Griebnitzsee die Türen für Interessierte. Die Mensaführungen werden in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsmanagement der Universität Potsdam angeboten.

Die Führung dauert etwa eine halbe Stunde und beginnt um 9 Uhr.

Führung und Gespräch

In den Römischen Bädern im Park Sanssouci, dreht sich heute alles um die Geschichte erfrischender Getränke. Der Potsdamer Sammler Hans-Jürgen Krackher lädt zum Tischgespräch – inklusive Ausstellungsbesuch „Tischlein deck dich!“. Treffpunkt ist an der Kasse der Römischen Bäder. Achtung: Die Möglichkeit, die Ausstellung „Tischlein deck dich!“ in den Römischen Bädern zu besuchen, besteht bis 18 Uhr.

Zur gleichen Zeit findet im Park Babelsberg ein Rundgang durch Pücklers „Bildergalerie“ im Park Babelsberg statt. Anne-Grit Reichelt, Parkrevierleiterin in Babelsberg, berichtet „Spannendes zu den restaurierten Blicken auf Wasserkünste, Blumenschmuck, Bodenmodellierungen und im Ferneren zur umgebenden Havellandschaft“. Treffpunkt ist der Haupteingang des Schlosses Babelsberg.

» Beide Veranstaltungen beginnen um 18 Uhr und kosten jeweils 10 bzw 8 Euro. Mehr Infos unter: www.spsg.de.

Hohe Auszeichnung

Heute werden verdiente Potsdamerinnen und Potsdamer mit der höchste Anerkennung ausgezeichnet, die das Land Brandenburg zu vergeben hat: Der Verdienstorden des Landes Brandenburg. Damit werden Menschen „für außerordentliche Verdienste um das Land und seine Bevölkerung“ ausgezeichnet. Darunter auch der Potsdamer Choreographen Sven Seeger. Er wird für sein generationenübergreifendes Hip-Hop-Tanzprojekt „RokkaZ“ mit Beteiligten aus 40 Nationen geehrt. Im vergangen Jahr hat beispielsweise Karin Genrich den Orden erhalten. Zudem werden Jens Serbser, seit 27 Jahren in der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft ehrenamtlich aktiv, und die Kanu-Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin heute mit dem Verdienstorden des Landes geehrt.

Hauptausschuss tagt

Heute Nachmittag kommen die Mitglieder des Hauptausschusses zusammen. Im öffentlichen Teil der Sitzung geht es um die Zukunft der Biosphäre (siehe unten), die „Infrastrukturanalyse Bornstedter Feld“ und der Zwischenbericht zum „Denkmal für die Friedliche Revolution“. Zudem wird über die kommende „Stadt für eine Nacht“ informiert.

» Beginn ist um 17 Uhr im Raum 280a im Stadthaus an der Friedrich-Ebert-Straße.

Zukunft der Tropenhalle

Der Betrieb der Biosphäre soll bis Ende 2019 um ein weiteres Jahr verlängert werden. Zugleich kommt das Gebäude nicht mehr als möglicher Standort einer Jugendfreizeiteinrichtung oder Kita in Betracht. Eine „Unterbringung von sozialer Infrastruktur in der Gebäudehülle“ solle „im weiteren Verfahren nicht weiter betrachtet werden“, heißt es in einer Mitteilungsvorlage der mit allen Fraktionen besetzten Steuerungsgruppe zur Nachnutzung der Biosphäre. Mit Hilfe eines Kreativworkshops sollen bis November nun alternative Nutzungsideen ohne soziale Infrastrukturen erarbeitet werden.

Über den Stand der Dinge werden heute Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, und Bert Nicke, Geschäftsführer Entwicklungsträger Potsdam GmbH, informieren.

Das „System Putin“ wird betrachtet

Antiwestliche Stimmungsmache, Kriegshetze, Hurra-Patriotismus und die Gleichschaltung von Parlament, Justiz und Medien prägen Putins Russland. Von „lupenreiner Demokratie“ kann nicht die Rede sein. Aus Anlass der Fußball-WM spricht der Journalist Boris Reitschuster heute um 18 Uhr im Le Manege, Am Neuen Markt 9, Potsdam über das „System Putin“. Der Eintritt ist frei. Anmeldung: 0331/748 87 60.

Was bleibt?

Was bleibt von meinem Leben, wenn ich nicht mehr bin? Diese Frage stellen wir uns alle irgendwann. Für die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip ­Apfelbaum“ hat die mehrfach ausgezeichnete Fotografin Bettina Flitner elf bekannte Persönlichkeiten porträtiert, die sich mit großer Offenheit auf diese Frage einlassen. Die Vernissage findet heute um 18 Uhr in der Nikolaikirche Potsdam statt.

Liberaler Stammtisch

Der Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler ist heute Abend um 19 Uhr beim Liberalen Stammtisch der Potsdamer FDP im Maison Charlotte, Mittelstraße 20, zu Gast. Der Politiker, der sich mit den Gebieten Steuern und Finanzen befasst, spricht zum Thema: „Italien: Kommt die Eurokrise zurück?“ Eintritt ist frei.

Mit „Ulm“ durch Potsdam

Heute Morgen bekommt der erste verlängerte Combino-Straßenbahnzug der ViP einen Namen: Ulm wird das gute Stück heißen.

Taufpaten sind Jürgen Fenske, Präsident des Deutschen Verkehrsunternehmens (VDV), André Dillmann, SWU Verkehr GmbH (Ulm/Neu Ulm), sowie die Geschäftsführer der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH, Oliver Glaser und Martin Grießner.

» Siehe auch: So wird man Straßenbahnführer in Potsdam.

Diskussion mit allen Kandidaten

Die Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg lädt heute um 14 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung mit allen Oberbürgermeisterkandidaten in die Wissenschaftsetage im Bildungsforum ein.

Zugesagt haben Mike Schubert (SPD), Lutz Boede (Die Andere), Martina Trauth (parteilos, Kandidatin der Linken), Janny Armbruster (Bündnis 90/Die Grünen), Goetz Friederich (CDU), Dennis Hohloch (AfD) und Jürgen Rohne (parteilos).

Die Veranstaltung wird durch den Journalisten Oliver Geldener moderiert. Im Mittelpunkt stehen die Fragenkomplexe Wohnen und Mieten, lebenslanges Lernen und Digitalisierung, Mobilität und Forschung in Potsdam sowie Sicherheit im Alltag und im Straßenverkehr.

» Mehr Infos unter: www.MAZ-online.de/OBwahl2018.

Sonntagsshopping: Heute fällt die Entscheidung

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg will heute über die städtische Verordnung für verkaufsoffene Sonntage entscheiden. „Wir erhoffen uns vom Gericht zielführende Hinweise, wie eine korrekte Verordnung aussehen muss“, sagte Potsdams Wirtschaftsförderer Stefan Frerichs bereits im April im Hauptausschuss.

Nach aktuellem Zeitplan könnten noch die Antikmeile im September, das „Potsdamer Lichtspektakel“ im November und zwei Adventssonntage verkaufsoffen werden.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Langes Warten auf der Baustelle der neuen Turnerhalle im Luftschiffhafen: Der Neubau wird erst ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant fertig. Die Turner müssen damit bis Ende 2019 mit der sanierungsbedürftigen Turnhalle gegenüber der Baustelle Vorlieb nehmen. Für die Verzögerung gibt es gleich mehrere Gründe.

15.06.2018

Ab 2022 beginnt der Umbau im Abschnitt zwischen Nauener Tor und Charlottenstraße. Die Zufahrt von der Gutenbergstraße soll mit Pollern unterbunden werden, auch Tempo 30 wird gefordert.

13.06.2018
Potsdam Serie „Potsdam wächst“ - Kicker ohne Plätze

Potsdams Sportgemeinschaft wächst rasant. Doch es wird immer schwieriger für sie Trainings-Orte zu finden – denn Potsdam hat ein Platz Problem. Zwei Vereins-Chefs berichten über ihre Wachstumsschmerzen. Wird bald auf Dächern von Einkaufszentren Fußball gespielt?

15.06.2018
Anzeige