Volltextsuche über das Angebot:

22°/ 13° Gewitter

Navigation:
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

17. Februar 2016 Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

Ein neuer Demo-Mittwoch bricht an. Pegida und Gegendemonstranten stehen sich in Babelsberg gegenüber. Egal, ob zu Fuß oder mit dem Rad, mit den Öffentlichen oder dem Auto: Machen Sie sich auf Stillstand gefasst. Da hilft nicht mal die Ehrenamtskarte, mit der man kostenfrei parken und Tramfahren könnte, wenn die Politik grünes Licht gibt. Dazu berät am Abend der Finanzausschuss.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Post-Einbruch: 100 Hausschlüssel gestohlen

Auch der SV Babelsberg 03 ruft zum Protest gegen den heutigen Pogida-Abendspaziergang auf – die Fans setzten beim letzten Spiel bereits ein deutliches Zeichen.

Quelle: MAZonline

Potsdam.
Schneeschauer und Minusgrade prophezeien die Meteorologen für diesen Mittwoch. Alles andere als Demo-Wetter... Dennoch wird heute Abend eifrig protestiert.

Pogida in Babelsberg

Zum 1, 2, 3, 4, 5... zum sechsten Mal wollen heute Islamkritiker durch die Landeshauptstadt „spazieren“. Wieder wird es ein großes Polizeiaugebo geben. Wieder wird mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen sein und wieder wird es viele Gegendemonstranten auf die Straße ziehen. Und das alles wegen rund 100 „Pogidas“.

Grünpflege auf Russisch

Der Vereinsvorsitzende der Arbeits- und Interessengemeinschaft Russische Kolonie Alexandrowka, Frank Duif, übergibt heute Vormittag den vor Ort tätigen Mitarbeiter des Grünflächenamtes heute einen Akku-Hoch-Entaster. Das Gerät soll beim Schneiden der 1381 Obstgehölze in der Russischen Kolonie zum Einsatz kommen.

Ausbildung mit Qualität

Lorbeeren fürs Kongresshotel am Templiner See: Am Nachmittag überreicht der Brandenburger Dehoga-Chef Olaf Lücke die Urkunde „Ausbildung mit Qualität“ an die Geschäftsführerin des Kongresshotels Jutta Braun.

Die im vergangenen Jahr gestartete Qualitätsinitiative soll beweisen, dass die Ausbildung in den gastgewerblichen Berufen besser ist als ihr Ruf. Zudem soll sie jungen Menschen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz eine bessere Orientierungshilfe geben. Hauptinstrument ist die Azubi-Befragung mit einem dazugehörigen Reporting- und Vergleichssystem und einer Datenbank. Der Initiative, die in Berlin gestartet wurde, haben sich neben dem Brandenburg auch die Dehoga-Landesverbände Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg und Sachsen angeschlossen. Weitere Landesverbände stehen in den Startlöchern.

Vortrag am Kaffeetisch und eine Vernissage

Um „Genussmittel, die die Welt verändern – von Kaffee, Kakao und Co.“ geht es um 15 Uhr im Friedrich-Reinsch-Haus im Schlaatz. Dann ist es wieder Zeit für die Reihe „Vortrag um den Kaffeetisch“. Es referiert der Gartenpädagoge Steffen Ramm. Kostproben rund um Kaffee und Kakao begleiten seinen rund 45-minütigen Vortrag. Außerdem gibt’s wie immer hausgemachten Kuchen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Das Friedrich-Reinsch-Haus befindet sich im Milanhorst 9.

Schon um 18 Uhr schließt sich der nächste Termin im Schlaatzer Bürgertreff an. Dann feiert die Ausstellung „Weltstadt Potsdam“ in der Reihe „Fotografie im Kiez“ Vernissage. Dazu hält die Historikerin Heike Roht einen Vortrag zum Thema „Potsdam – Architektonische Spuren seiner Neubürger“.

Ausschusses für Finanzen

Der Oberbürgermeister informiert den Ausschuss für Finanzen der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung heute zur Haushaltslage der Landeshauptstadt. Die öffentliche Sitzung in Raum 280a im Stadthaus an der Friedrich-Ebert-Straße beginnt um 17.30 Uhr.

Dann geht es auch um den Jahresabschluss der Landeshauptstadt 2013, um das Sanierungsgebiet „Potsdamer Mitte“, um die Konkretisierung der Sanierungsziele im Neuen Lustgarten und die Mercure-Frage, um die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn mit der Ehrenamtskarte, um den Plan, in der früheren Gaststätte „Charlottenhof“ ein Nachbarschafts- und Begegnungshaus einzurichten, um die Wirtschaftlichkeitsberechnung für die Zusammenlegung der Biosphäre mit dem Naturkundemuseum in der Tropenhalle, den möglichen Verkauf des Hauses 33 im Luftschiffhafen, den Wunsch nach einer Skaterhalle, die Verkehrsanbindung des Entwicklungsbereichs Bornstedter Feld und die Kosten für eine Taktverdichtung bei der Tram.

Die Gemälde in Schloss Sanssouci

Zu einem Vortrag von Franziska Windt von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mit dem Thema „König und Marquis. Friedrich II., d’Argens und die Wandgemälde seiner Wohnung im Neuen Palais von Sanssouci“ lädt die Studiengemeinschaft Sanssouci für heute ein. Beginn im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Neuen Markt ist um 18 Uhr.

Groß Glienicke sucht Ideen fürs Ortsjubiläum

Ideen für die 750-Jahr-Feier Groß Glienickes im kommenden Jahr will die Gewerbegemeinschaft des Ortsteils mit Interessierten zusammentragen. Dazu trifft sich der Stammtisch heute um 19 Uhr im Hofgarten, Potsdamer Chaussee 12. Dabei sollen auch die künftige Ausrichtung der Gewerbegemeinschaft Groß Glienicke und die für 2016 geplanten Aktionen vorgestellt werden.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute 18:30 Uhr bis morgen früh die Alhorn Apotheke (Zeppelinstraße 132, Tel: 0331 96 04 8238) sowie die Nowawes-Apotheke (Neuendorfer Straße 15, Tel: 0331 71 81 70) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg