Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

1. Juni 2016 Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

Heute ist Kindertag! Also liebe Steppkes und Dreikäsehochs, Teenies, Heranwachsende, Schon-fast-Erwachsene und natürlich auch liebe Im-Herzen-Kinder-Gebliebene: Herzlichen Glückwunsch! Lasst Euch feiern und diesen Tag bloß nicht verregnen – auch wenn es das Wetter nicht ganz so gut mit uns meint. Wer’s trotzdem bunt treiben möchte, ist an der ILB-Baustelle richtig.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Die Bundeswehr macht in Potsdam Geschichte

So cool wie an der Badbaustelle könnte es auch bald an der ILB-Baustelle aussehen.

Quelle: MAZonline

Potsdam. Wolken, Gewitter, schwüle 25 Grad Celsius. Das Wetter ändert sich nicht... Also packen Sie das Deo ein und den Regenschirm – und bleiben Sie cool!

Langer Tag im Rathaus

Bei der heute – zum größten Teil – öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung braucht man Sitzfleisch. Auf der Agenda stehen 89 Tagesordnungspunkte. Durchweg interessante und wichtige Punkte.

https://egov.potsdam.de/bi/to010.asp?SILFDNR=8516

Veränderung bei BVSG-Bussen

Ab heute gelten folgende Veränderungen auf den BVSG-Linien 611, N13 und N43.

Die bisherige Linie N13 (S Potsdam Hauptbahnhof – Saarmund) wird aufgrund der identischen Linienführung in die Linie 611 integriert. Das Fahrtenangebot bleibt dabei unverändert. Auch im Nachtverkehr werden weiterhin alle Haltestellen zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Bahnhof Rehbrücke bedient.

Die bisherige Linie N43 ((Beelitz –) S Potsdam Hauptbahnhof – S Teltow Stadt) wird in zwei Linien aufgeteilt und ist zwischen Potsdam und Teltow neu als Linie N13 unterwegs. Der Abschnitt Potsdam – Beelitz verkehrt mit unverändertem Fahrtenangebot weiterhin als Linie N43.

Die neue Linie N13 (S Potsdam Hauptbahnhof – S Teltow Stadt) erhält im Bereich Potsdam Am Stern eine leicht veränderte Linienführung. Die Busse sind in beiden Richtungen nun über Galileistraße und Max-Born-Straße unterwegs. Dabei werden die Haltestellen „Max-Born-Straße“ und „Otto-Hahn-Ring“ bedient, die Haltestelle „Stern-Center/Nuthestraße“ entfällt im Gegenzug.

Infotag an der Fachhochschule „Clara Hoffbauer“

Heute stellt die neue Fachhochschule „Clara Hoffbauer“ ihre Studienangebote vor. Von 10 bis 14 Uhr können sich Interessierte über die drei NC-freien Studiengänge „Musikpädagogik und Musikvermittlung in Sozialer Arbeit“, „Sprache und Sprachförderung in Sozialer Arbeit“ und „Bewegungspädagogik und Tanz in Sozialer Arbeit“ informieren. Studierende und Dozenten ermöglichen Einblicke in den Studienalltag. Hochschullehrer bieten Schnupperseminare an, beraten und beantworten Fragen.

Der Infotag von 10 bis 14 Uhr findet auf Hermannswerder 8a statt.

An die Spraydose, fertig, los!

Die Brandenburger Förderbank ILB lädt Kinder, Jugendliche, Senioren, Flüchtlinge und alle anderen Interessierten zu einer Graffiti-Aktion am ILB-Neubau ein. Es gilt, den Bauzaun in ein buntes Kunstwerk zu verwandeln. Dazu ist von 15 bis 22 Uhr Zeit – der Graffiti-Künstler Mark Straeck und die Streetworker von Wildwuchs begleiten die Aktion.

Tschernobyl und die DDR

Die SED-Führung verfolgte seit Mitte der 1950er Jahre ein ehrgeiziges Kernenergieprogramm, das auf sowjetische Technologie setzte. Verbunden war es – vor allem in der vom Braunkohleabbau gezeichneten Region – mit dem Versprechen von einer modernen und sauberen Kernenergie. Als es am 26. April 1986 im sowjetischen Tschernobyl krachte, stand die DDR-Kernenergiewirtschaft vor einer großen Herausforderung.

In das Jahr 2016 fällt ein doppelter Jahrestag: Die Inbetriebnahme des Kernkraftwerkes Rheinsberg vor 50 Jahren und 30 Jahre Tschernobyl. Aus diesem Anlass findet in der Landeszentrale für politische Bildung eine Vortrag mit anschließendem Gespräch statt. Dabei werden die Folgen der nuklearen Havarie für die DDR und die ostdeutsche Gesellschaft diskutiert.

Beginn in der Heinrich-Mann- Allee 107, Haus 17, ist um 18 Uhr.

Willkommensumtrunk für Neubürger

Der Kulturstadtverein bieten Neubürgern heute wieder ein Gespräch in lockerer Runde an. Um 18.30 Uhr geht’s im Restaurant „Zum Fliegenden Holländer“, Benkertstraße 5, los. Dieser Treff, der jeden ersten Mittwoch im Monat stattfindet, dient dem gegenseitigen Kennenlernen, Plaudern und Kontakte knüpfen. Die Neubürger können Fragen zu allen Dingen loswerden, die in einer fremden Stadt zu ergründen sind. Als Begrüßungsgetränk spendiert der Gastwirt ein Rex-Pils.

Dieses Mal stellt Bolko Bouché das gemeinsam mit dem Fotografen Stefan Specht verfasste Buch „Potsdamer Spaziergänge“ vor. Es wendet sich mit vielen Hintergrundinformationen und Touren abseits der touristischen Hotspots an Leser, die es genau wissen wollen. Bolko Bouché ist Journalist und Vorstandsmitglied im Kulturstadtverein.

Begrüßungsabende finden seit Oktober 2006 statt.

Was sich der Mensch bei der Natur abschaut

Zur sechsten Ausgabe der Potsdamer Forschungsgespräche berichtet Alexander Böker, der Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung (IAP), über aktuelle Forschungsansätze bei der Übertragung von Funktionalitäten aus der Natur in die Polymerforschung.

Wer sich für Bionik interessiert, ist um 18 Uhr in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums, Raum „Schwarzschild“, Am Kanal 47, richtig.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an philipp.albrecht@ihk-potsdam.de oder per Telefon 0331 2786 282.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke in Drewitz (Konrad-Wolf-Allee 1-3, Tel: 0331 62 48 67) sowie die Känguruh-Apotheke (Geschwister-Scholl-Straße 83, Tel: 0331 9 67 10 40) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg