Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

8. Juni 2016 Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

700 Steppkes traten im vergangenen Jahr beim Regenbogencup der Kindergärten im Luftschiffhafen an. Das war Rekord – und der könnte heute auch schon wieder fallen. Um 9 Uhr beginnt die bunte Miniolympiade. Bunt wird’s derweil auch auf der Freundschaftsinsel. Die Gärtener bringen mehr als 6000 Pflanzen werden in die Pflanzgefäße und Beete.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Deutschlands beste Schule ist...

700 Steppkes traten im vergangenen Jahr beim Regenbogencup der Kindergärten an. Fällt heute der Rekord?

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Sie sehnen sich nach Regen? Nach Tagen der Trockenheit könnte es heute endlich soweit sein. Die Meteorologen sagen Schauer voraus. Die Temperaturen bleiben indes im höheren 20er Grad-Celsius-Bereich.

Regenbogencup der Kindergärten

Heute findet bittet der SC Potsdam wieder zum Regenbogen-Cup für Kindergärten. Um 9 Uhr erobern Steppkes das große Stadion im Sportpark Luftschiffhafen – dort tragen ansonsten die American Footballer der Potsdam Royals ihre Spiele aus und Leichtathleten bereiten sich auf ihre Wettkämpfe vor. Etwa 750 Kindergartenkinder im Alter von drei bis sechs Jahre aus 28 Einrichtungen der Landeshauptstadt tragen ihre Miniolympiade aus und messen sich im 30-Meter-Lauf, im Weitsprung und im Ballwerfen.

Höhepunkt und Finale ist der Regebogenlauf, bei dem die Kleinen in farbigen T-Shirts einen Parcours mit Hindernissen absolvieren und es für die schnellste Kita den begehrten Wanderpokal gibt.

Runder Tisch zur deutsch-polnischen Nachbarschaft

Anlässlich des 25. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen für gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit möchten die Deutsch-Polnischen Gesellschaften Brandenburg, Sachsen und Vorpommern sowie die RAA Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit dem polnischen Verein Educatio Pro Europa Viadrina mit Bürgern den Stand der deutsch-polnischen Beziehung diskutieren.

Ausgestattet mit Informationsmaterialien über die beiden Länder wird ein deutsch-polnisches bilinguales Team zentrale Orte wie Marktplätze oder Fußgängerzonen in den Bundesländern Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg Vorpommern und den Wojewodschaften Zachodniopomorskie, Lubuskie und Dolnośląskie anfahren und an einem Runden Tisch mit Bürgern über Erfolge, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der deutsch-polnischen Zusammenarbeit ins Gespräch kommen. Die Ergebnisse sollen dokumentiert werden und am Ende des Projekts den Koordinatoren der deutsch-polnischen Zusammenarbeit vorgelegt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Heute kann der Runde Tisch von 10 bis 15 Uhr in Potsdam, in der Brandenburger Straße, Ecke Lindenstraße, besucht werden.

Sommer auf der Freundschaftsinsel

Der Bereich Grünflächen der Landeshauptstadt Potsdam führt die Sommerbepflanzung auf der Freundschaftsinsel fort. Insgesamt 6200 Pflanzen werden in die Pflanzgefäße und die Beete gebracht.

Lunchpaket im Bildungsforum: Gesundheit am Mittag

Das Bildungsforum, Am Kanal 47, lädt wieder zum Lunchpaket ein. Von 12.30 bis 13.15 Uhr geht es im Saal der Stadt- und Landesbibliothek dieses Mal um das Thema „Heilen mit Hypnose - ist das möglich?“. Die Teilnehmer erfahren, was Hypnose ist, wie sie wirkt und bei welchen „Problemen“ sie angewandt werden kann. Der Eintritt kostet 5 Euro, ein Imbiss ist inklusive.

Prostatakrebs: Betroffenen treffen sich

Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs trifft sich heute Nachmittag im Klinikum „Ernst von Bergmann“, Charlottenstraße 72. Beginn in Raum M 209 neben der Cafeteria ist um 15 Uhr. Betroffene und Interessierte sind eingeladen.

Ansprechpartner Andreas Günther ist unter 0331/2804337 zu erreichen.

Der Hauptausschuss tagt

Wie geht’s voran im Entwicklungsgebiet Krampnitz? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Hauptausschuss der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung. Außerdem auf der Tagesordnung: der Teilhabeplan der Landeshauptstadt und Informationen zur Städtepartnerschaft mit Sansibar. Die öffentliche Sitzung in Raum 280 a des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße beginnt um 17 Uhr.

Vortrag über das Filmarchiv

Die Studiengemeinschaft Sanssouci lädt für 18 Uhr in den Konferenzraum des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zu einem Vortrag des Historikers und Filmarchivars Hans-Gunter Voigt zum Thema „Vergessener Ort: Zur Geschichte des Filmarchivs in Babelsberg“ ein. Das während des Zweiten Weltkriegs errichtete Filmarchiv in Babelsberg, das bis 1991 am Breiten Gestell existierte, ist als Filmeinrichtung bis heute weitestgehend unbekannt. Dabei beherbergte es einst die weltweit zweitgrößte Filmsammlung. Die dort errichteten Bunkeranlagen waren die ersten Archivzweckbauten für Filmlagerung in Deutschland.

Ideale Landschaften: Abendlicher Spaziergang

Anlässlich des 150. Todestages von Peter Joseph Lenné findet heute von 19 bis 21 Uhr ein abendlicher Spaziergang durch den Park Sanssouci statt.

Ein halbes Jahrhundert hindurch prägte der Gartenkünstler und Hofgartendirektor Peter Joseph Lenné die Potsdam-Berliner Parklandschaft. 1825 regte er den Ankauf des Charlottenhofs im Süden und zwei Jahre später des Hopfengartens nördlich des alten friderizianischen Rehgartens von Sanssouci an. In der Folgezeit sorgte er maßgeblich für die harmonische Gestaltung der landschaftlichen Parkanlage über alte Gartengrenzen hinweg.

Dank kontinuierlicher Pflege und ausbleibender späterer Überformung lassen sich hier noch sehr gut die Spuren des Wirkens und die Formsprache Lennés ablesen. Der Spaziergang mit Gerd Schurig, Kustos für Gartendenkmalpflege, beginnt am Schloss Charlottenhof und führt bis zur Lennébüste im Hopfengarten. Er erläutert Arbeitsweise und typische Gestaltungsmittel Lennés und gibt darüber hinaus generelle Hinweise für das genießende Erleben eines Landschaftsgartens.

Treffpunkt ist – ohne Anmeldung – die Kasse von Schloss Charlottenhof. Die Teilnahme kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro; für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist sie frei.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Apotheke im Graefehaus (Hans-Thoma-Straße 11, Tel: 0331 29 76 81) sowie die Babelsberg-Apotheke (Großbeerenstraße 123-135, Tel: 0331 7 48 08 58) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg