Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

6. Juli 2016 Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

Heute gilt’s! Um 15 Uhr kommen die Stadtverordneten im Stadthaus zusammen. Spannendster Punkt der Sitzung: die Wahl des Sozialdezernenten. Schafft es Mike Schubert ins Amt? Bevor die Stimmzettel in geheimer Wahl in der Urne landen, stehen andere Zettel im Mittelpunkt. Die Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ überreicht die Unterschriftenlisten zum Bürgerbegehren.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Der Wetterpapst von Potsdam


Quelle: Jacqueline Schulz

Potsdam. Wolken ziehen sich heute über Potsdam zusammen, Wind kommt auf. Die Temperaturen purzeln auf 20 Grad Celsius. Die Regenwahrscheinlichkeit ist sehr hoch.

Kalte Dusche

In folgenden Straßen wird heute aufgrund von Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten im Fernwärmenetz die Fernwärmeversorgung für die Raumheizung sowie für die Warmwasserbereitung zwischen 5 und 21 Uhr unterbrochen:

Flotowstraße, Gluckstraße, Großbeerenstraße 285 bis 393, Grotrianstraße 2-32, 13 und 15, Hubertusdamm 31 bis 79, In der Aue 59-61, Jagdhausstraße, Patrizierweg 20-90, Steinstraße 101 bis 106, Waldhornweg 17, Wildeberstraße 29A bis 38c und Ziolkowskistraße 6, 17-79

Neuer Feger bei der Step

Die Stadtentsorgung Potsdam (Step) hat ein neues Fahrzeug für die Gehwegreinigung in Dienst gestellt. Es ist zwar schon seit ein paar Tagen unterwegs, wird heute Vormittag um 11 Uhr auf dem Luisenplatz aber noch einmal offiziell vorgestellt. Der neue Feger soll Unkraut umweltschonend beseitigen. Im praktischen Betrieb präsentiert wird das Fahrzeug vom Step-Geschäftsführer Burkhardt Greiff und dem Leiter Reinigung/Winterdienst/Grünpflege Marco Zielinski.

Unterschriften des Bürgerbegehrens werden überreicht

Die Listen mit den Unterschriften zum Bürgerbegehren gegen den Abriss des Mercure-Hotels, der alten Fachhochschule und des Wohnblocks am Staudenhof sollen heute zu Beginn der Stadtverordnetenversammlung an den Wahlleiter der Stadt übergeben werden. Für den Erfolg des Anfang April gestarteten Begehrens, das in einen Bürgerentscheid münden könnte, sind rund 13 600 gültige Unterschriften nötig. Diese Zahl – so die letzten Meldungen der Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ ist nicht nur erreicht, sondern sogar geknackt worden.

Dezernentenwahl bei der Stadtverordnetenversammlung

Heute gilt’s! Um 15 Uhr kommen die Potsdamer Stadtverordneten im Plenarsaal des Stadthauses an der Friedrich-Ebert-Straße zusammen. Spannendster Punkt auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung: die Wahl eines neuen Sozialdezernenten. Hat Mike Schubert (SPD) den Job in trockenen Tüchern?

Außerdem auf der Tagesordnung: das Leitbild für die Landeshauptstadt, die Zukunft des Kreativhauses im Rechenzentrum, der barrierefreie Zugang zur Alten Fahrt, der Bürgerhaushalt, der Bebauungsplan fürs Leipziger Dreieck, die Schülerbeförderungssatzung, eine geplante Skaterhalle im RAW, der Pfingstberg-Park, der Lkw-Verkehr im Ortsteil Grube und vieles mehr.

Hoher Besuch in der Strawalde-Schau

Kulturstaatssekretär Martin Gorholt (SPD) besucht heute die Ausstellung „tribute“ anlässlich des 85. Geburtstages des Künstlers Jürgen Böttcher alias Strawalde. Für 15 Uhr hat sich der hohe Besuch im Kunst-Kontor im Bertiniweg 1A angesagt. Die Schau war am Sonntag eröffnet worden – das Interesse war riesengroß.

Charmant erzählter Streifzug durch Foersters Leben

Wer, wenn nicht die Freunde und Lebensgefährten, könnte neben Selbstzitaten am besten Auskunft über einen Menschen geben? Irmela Körner hat für ihr Karl Foerster-Porträt, das jetzt im Verlag Monumente Publikationen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz erschienen ist, viele Gespräche geführt mit Menschen, die den großen Staudengärtner noch persönlich kannten und in seinem Haus ein- und ausgingen, und mit denen, die sich heute für sein Erbe einsetzen.

Entstanden ist ein charmant erzählter Streifzug durch das reichhaltige Lebenswerk und die vielfältigen Facetten, Einstellungen, Schwerpunkte und Wirkungen der Person und des Werks von Karl Foerster (1874-1970), dessen Name jedem bekannt ist, der mit Gartenbau zu tun hat und dessen Werk zum gärtnerischen Kulturerbe zählt. Das denkmalgeschützte Gartenidyll des Staudenmeisters in Potsdam in über 200 Fotografien von Hans Bach illustriert daher auch liebevoll das Geschriebene.

Heute um 15 Uhr wird das Buch „Karl Foerster – Der Staudenschöpfer“ im diesem Karl Foerster-Garten vorgestellt. Es umfasst 192 Seiten und ist im Buchhandel für 39,50 Euro zu haben.

Der verpasste Frühling

Fünfeinhalb Jahre nach Beginn des „arabischen Frühlings“ im Nahen Osten und Nordafrika scheinen die einst vielversprechenden demokratischen Bewegungen gescheitert. Wie es dazu kommen konnte, welche globalen und regionalen Auswirkungen es nach sich zieht und ob der arabische Frühling wirklich gescheitert ist, soll mit Julia Gerlach, Buchautorin und Kennerin der Region, diskutiert werden. Sie ist heute um 18 Uhr in der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Mann- Allee 107 (Haus 17) zu Gast.

Tibetischer Buddhismus im Bürgerhaus am Schlaatz

Das Oberhaupt der Dzogchenlinie, Seine Eminenz der 7. Dzogchen Rinpoche, kommt nach Potsdam, um in einem Vortrag über den Tibetischen Buddhismus zu lehren. Im Rahmen seiner Europa-Reise ist er heute im Bürgerhaus am Schlaatz, Schilfhof 28, zu Gast. Das Thema des öffentlichen Vortrags ist „Emotionen – Nimm sie nicht zu ernst“.

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn ist 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Willkommensabend für Neu-Potsdamer

Mitglieder des Kulturstadtvereins bieten Neubürgern heute wieder ein Gespräch in lockerer Runde an – um 18.30 Uhr im Restaurant „Zum Fliegenden Holländer“, Benkertstraße 5. Dieser Treff, der jeden ersten Mittwoch im Monat stattfindet, dient dem gegenseitigen Kennenlernen, Plaudern und Kontakte knüpfen. Die Neubürger haben Gelegenheit, ihre Fragen loszuwerden. Und zwar zu allen wichtigen Dingen, die in einer fremden Stadt zu ergründen sind. Als Begrüßungsgetränk spendiert der Gastwirt ein Rex-Pils.

Dieses Mal berichtet Jutta Michelsen über die Städtepartnerschaft von Potsdam und Versailles, die im Juni unterzeichnet wurde. Sie ist eine Mitinitiatorin der Städtefreundschaft und Mitglied im Kulturstadtverein.

Krach ist ausverkauft

Übrigens: Der Drum Klub im Waschhaus heute Abend um 20:30 Uhr ist ausverkauft. Warum? Man kann ordentlich Krach machen, tanzen, feiern und auf die Pauke hauen. Im vergangenen Jahr haben wir bei der Stadt für eine Nacht mal kurz den Schritt in den Saal gewagt – und es war SEHR laut:

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Alhorn-Apotheke | Zeppelin (Zeppelinstraße 132, Tel: 0331 96 04 82) sowie die Nowawes-Apotheke (Alt Nowawes 61 (im Weberpark), Tel: 0331 71 81 70) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg