Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 12.10.2016
Der Herbst bringt Äpfel. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Wir wollen gar nicht lange über das prognostizierte schlechte Wetter reden: Ein Pullover und Regenjacke oder Regenschirm sind aber in jedem Fall angebracht.

Gesundheitstag am Oberstufenzentrum Johanna

Die Lehrerinnen und Lehrer des Oberstufenzentrums Johanna Just haben gemeinsam mit den Auszubildenden der Abteilung II (Gesundheit) Projekte zu den Themen Sport, Ernährung und Erste Hilfe vorbereitet. In Vorträgen, Kursen und Demonstrationen erfahren Schülerinnen und Schüler heute zwischen 8 und 14.30 Uhr Wissenswertes – zum Beispiel über veganes Kochen, moderne Bewegungsformen oder Erste Hilfe beim Hund.

Eingangsbereich der Arbeitsagentur ist dicht

Heute ist der Eingangsbereich der Arbeitsagentur, Horstweg 102-108, geschlossen. Bereits vereinbarte Termine im Haus bleiben bestehen. Persönliche Arbeitslosmeldungen, die aufgrund der gesetzlichen Frist spätestens heute erfolgen müssen, dürfen am 13. Oktober nachgeholt werden. Arbeitsuchende melden sich unter  0800/455550 0  oder online: www.arbeitsagentur.de. Auch Anträge auf Arbeitslosengeld können online gestellt werden.

Linke spenden Äpfel

Es ist eine schöne Tradition im Potsdamer Herbst: Zum Apfelfest der Weidenhof-Grundschule spendieren die Linken kiepenweise Äpfel. Hans-Jürgen Scharfenberg liefert die Fuhre um 11 Uhr in den Schilfhof.

Bürgermeisterinnen aus Armenien zu Gast im Rathaus

Die Leiterin des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt und Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick begrüßt heute Vormittag eine Delegation von Bürgermeisterinnen aus Armenien im Potsdamer Rathaus. Um 10.30 Uhr stellen sich die Damen zum Erinnerungsfoto auf.

Insekten als Eiweißquelle der Zukunft

Der Bedarf an tierischem Eiweiß steigt jedoch und Insekten gelten als Eiweißquelle der Zukunft. Erleben Sie heute beim „Lunchpaket“ einen interessanten Vortrag von Ina Henkel und Katrin Kühn vom Institut für Ernährungswissenschaft der Universität Potsdam mit einem kleinen Buffet der besonderen Art.

Der Eingang zur Veranstaltung erfolgt über das Café Et cetera im Erdgeschoss des Bildungsforums. Der Eintritt beträgt 5 Euro und beinhaltet einen Mittagsimbiss.

„Nächster Halt: Dschihad“

Was treibt junge Menschen an, im Namen einer Religion zu morden? Auf der wahren Grundlage des gescheiterten Kofferbombenattentats im Kölner Hauptbahnhof von 2005 greift Agnes Hammer mit ihrem Bestseller eine hochaktuelle Frage auf: Mit großer Sensibilität und Respekt wirft sie mit der Geschichte von Max und Adil zahlreiche Fragen auf zu den Themen Dschihad, Terror und Islamismus in Deutschland sowie Ausländerfeindlichkeit.

Geeignet für 8. bis 13. Klasse. Von 10 Uhr bis 11.30 Uhr im Veranstaltungssaal der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam. Eintritt frei! Plätze: 80 » Anmeldung

Der Hauptausschuss tagt

Für den öffentlichen Teil der heutigen Sitzung des Hauptausschusses im Raum 280a im Stadthaus an der Friedrich-Ebert-Straße stehen einige durchaus starke Themen auf der Tagesordnung. Da geht es ab 17 Uhr beispielsweise um den „finanziellen Mehrbedarf für Projekt- und Facilitymanagement für die Schiffbauergasse“, die „Sauberkeitskampagne in Potsdam“, die Touristen-Information am Hauptbahnhof oder um den Stand der Dinge hinsichtlich einer „Gründung einer gemeinsamen Verkehrsgesellschaft Potsdam und Potsdam-Mittelmark“.

Sowjetische Deserteure und ihre deutschen Helfer

Die Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße lädt für 18 Uhr zur Eröffnung der Sonderausstellung „Fahnenflucht in den Westen – Sowjetische Deserteure und ihre deutschen Helferinnen und Helfer“ ein. Nach einem Einführungsvortrag werden die Kuratorinnen durch die Ausstellung führen. Anschließend besteht die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen bei einem kleinen Imbiss.

Lesung und Diskussion zum Thema Grundeinkommen

Würden Sie arbeiten gehen, wenn Sie monatlich ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten würden? Würde es unsere Gesellschaft gerechter machen, demokratischer? Darüber wird heute in der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung diskutiert. Beginn in der Heinrich-Mann- Allee 107 (Haus 17) ist um 18 Uhr.

Die Linke und die Polizei

Auf einer Veranstaltung des „Forums Demokratischer Sozialismus“ dreht es sich heute von 18 bis 20 Uhr um das „besondere Spannungsfeld“ ’Die Linke und die Polizei’. Es sei daher „gerade jetzt wichtig, zu wissen, wie eine linke Innenpolitik aussehen kann, wie politisch produktiv auf die gestiegenen Ängste der Bevölkerung reagiert werden kann“, heißt es in der Einladung bei Facebook.

Es referieren: Andreas Büttner, aktiver Polizist und Politiker, sowie Andrea Johlige, asyl- und flüchtlingspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag Brandenburg.

Liberaler Stammtisch

Die Freien Demokraten in der Landeshauptstadt Potsdam laden immer am zweiten Mittwoch im Monat an den Liberalen Stammtisch ein, so auch heute.

Diesmal dabei: Sebastian Czaja, der als Spitzenkandidat der FDP Berlin maßgeblich dazu beigetragen hat, dass die Freien Demokraten vor wenigen Wochen einen schönen Wahlerfolg feiern duften und heute wieder im Abgeordnetenhaus in Fraktionsstärke vertreten sind. Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus und Generalsekretär der FDP Berlin wird aus dem Wahlkampf sowie aus der parlamentarischen Arbeit berichten. Anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion und zu Gesprächen.

Der Abend im Restaurant Cancello im Nauener Tor beginnt um 19 Uhr – Gäste sind willkommen.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Plantagen-Apotheke (Plantagenstraße 13, Tel: 0331 70 71 36) sowie die Königin-Luise-Apotheke (Dortu-Straße 58, Tel: 0331 6 20 10 21) geöffnet.

Von MAZonline

Eckart von Hirschhausen ist Ehrengast auf dem Brandenburg-Ball im Potsdamer Dorint-Hotel am 21. Januar 2017. Deutschlands Fernseh-Arzt Nummer Eins wird dort einen Scheck für seine Stiftung entgegennehmen. Hirschhausen engagiert sich seit Jahren für Gesundheitsbildung. Dafür setzt er sich auch mal eine rote Clownsnase auf.

12.10.2016

Der wachsende, bei Familien beliebte Ortsteil Golm bekommt seine erste Schule. Damit verbunden ist eine weitere Bildungspremiere: Zum ersten Mal hat die Arbeiterwohlfahrt in Potsdam die Trägerschaft für eine Schule übernommen.

11.10.2016

Die „Hasso Plattner Capital“ war im Mai kurzfristig abgesprungen. Danach ging die Suche nach einem Finanzier wieder von vorne los. Seit Dienstagabend ist klar, wer das neue Wohn- und Geschäftsviertel entwickelt. Es sind die niederländische Reggeborgh Projektentwicklung und die Asenticon. Reggeborg hat in Potsdam schon an der Alten Fahrt gebaut.

11.10.2016
Anzeige