Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

26. Oktober 2015 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

In der vergangen Woche waren die vielen Infoveranstaltungen zu den Flüchtlingen das Schwerpunktthema in Potsdam – und auch heute startet die Woche mit einer Anwohnerversammlung zu diesem Thema. Die Landeshauptstadt bekommt heute zudem Besuch aus den Partnerstädten. Zusammen will man sich mit drängenden Themen auf dem Arbeitsmarkt beschäftigen.

Voriger Artikel
Magda Langenstraß-Uhlig im Potsdam-Museum
Nächster Artikel
Potsdamer Rechenzentrum ist ausgebucht


Potsdam. Der letzte Herbstferien-Montag...menno, aber vielleicht hebt es die Laune, wenn man schon mal den Urlaub 2016 plant. Daran denken, der frühe Urlaubsantrag rettet die Brückentage. Ansonsten startet die Woche herbstlich und es wird draußen auch immer ungemütlicher. Bitter für diejenigen, bei denen der Bus diese Woche nicht wie gewohnt vor der Tür abfährt.

UPDATE: Das „MAZ-Wetter“ hält sich einfach an das, was wir hier schreiben. Es ist ein super Tag – bisher! ;-)

Veränderung im Busverkehr

Wegen Tiefbauarbeiten im Bereich Stahnsdorfer Straße/Rotdornweg wird der Bus 616 nämlich von heute an bis Freitag umgeleitet. Der 616er verkehrt zwischen den Haltestellen S Griebnitzsee Bhf/Süd und Plantagenstraße in beiden Richtungen über Prof.-Dr.-Helmert-Straße, August-Bebel-Straße, Rudolf-Breitscheid-Straße, Plantagenstraße.

Folgende Haltestellen werden nicht bedient: Stahnsdorfer Straße/August-Bebel-Straße, Lindenpark und Rotdornweg/Stahnsdorfer Straße. Dafür hält der Bus an folgenden Haltestellen zusätzlich: Hiroshima-Nagasaki-Platz, Otto-Erich-Straße, Freiligrathstraße und Fontanestraße

Gäste aus den Partnerstädten

Bis zum 28. Oktober 2015 hat Potsdam Gäste aus den Partnerstädten Opole, Luzern, Perugia, Jyväskylä sowie aus Versailles und Graz zu Gast. Zusammen will man auf einer Städtepartnerschaftskonferenz die Schwerpunkte Jugendarbeitslosigkeit und Fachkräftemangel erörtern. Eröffnet wird die Konferenz heute um 9 Uhr von der Sozialbeigeordneten Elona-Müller-Preinesberger.

Anwohnerversammlung „Sandscholle“

Der Zuzug von Flüchtlingen ist auch heute wieder Thema. Nach den Anwohnerversammlungen für die geplanten Asylunterkünfte im Freiland, in Neu Fahrland und in Drewitz sind heute die Babelsberger an der Reihe. Um 18 Uhr informieren die Sozialbeigeordnete Elona Müller-Preinesberger und andere Vertreter der Stadtverwaltung in der Filmuniversität „Konrad Wolf“, Marlene-Dietrich-Allee 11, über den Bau zweier Leichtbauhallen an der Sandscholle.

SIEHE AUCH: Faktencheck zu den Flüchtlingen in Potsdam

Aids-Beratung bleibt geschlossen

Die Aidsberatung in der Stadtverwaltung Potsdam muss aus arbeitsorganisatorischen Gründen von heute bis Freitag, 30. Oktober, entfallen. Rat und Hilfe gibt es in dieser Zeit aber dennoch – etwa bei der Aidshilfe Potsdam (Kastanienallee 27, 0331/95130851) sowie beim Katte-Verein (Jägerallee 29,0331/240560). Die Aidsberatung in der Potsdamer Stadtverwaltung (Hegelallee 6-10) ist wieder ab Montag, 2. November, erreichbar.

Vortrag zur Spect-Methode

Der Montagsvortrag im Bergmann-Klinikum widmet sich heute der Szintigraphie. Diese Untersuchungen werden seit Jahrzehnten erfolgreich in der Diagnostik eingesetzt. Im Gegensatz zu Röntgen, CT und Ultraschall kann eine Szintigraphie Stoffwechselvorgänge darstellen.

Die dreidimensionale Darstellung der Szintigraphie wird Spect genannt. Die Schnittführung der Bilder entspricht dabei der Computertomographie, mit der die Spect-Bilder gut fusioniert werden kann. Besonders gut funktioniert das in Geräten, die beide Untersuchungsformen in sich vereinen und so eine bessere Lokalisation von Krankheitsprozessen ermöglichen. Über so ein Spect/CT-Gerät und neuste Software verfügt das Klinikum.

Im Anschluss an seinen Vortrag steht Ingo Brink, Chefarzt der Klinik für nuklearmedizinische Diagnostik und Therapie, für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenfrei. Beginn im Konferenzraum F113 ist um 16.30 Uhr

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg