Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 05.03.2018
Im heutigen MAZ-Talk dreht sich alles um die Geburt. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die zweistelligen Minusgrade sind vorbei. Kalt ist es trotzdem. Vielleicht auch nass. Dann wird es gefährlich. Schnee oder gefrorener Regen könnten die Straßen in Eispisten verwandeln. Fahren Sie vorsichtig...

...und meiden Sie gewissen Straßen.

Ab sofort wird der Schlaatzweg für die grundhafte Sanierung der Fahrbahn ab nächster Woche zwischen Friedrich-Engels-Straße und Schlaatzstraße voll gesperrt. Und weit darüber hinaus. erst im September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Voll gesperrt ist auch der Neuendorfer Anger. Hintergrund sind die vorbereitenden Arbeiten für die Böschungssanierung der L 40 in Höhe der Ausfahrt Friedrich-List-Straße. Dort ist übrigens eine Fahrspur gesperrt.

Auf der L 40 selbst gibt es vorerst keinerlei Einschränkungen.

Auch die Templiner Straße sei hier unter der Rubrik „Vollsperrung“ genannt – immer noch. Dort wird die Fahrbahn zwischen Potsdam und Caputh saniert und ist daher für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung führt die Autofahrer über Caputh, Michendorfer Chaussee. Fußgänger / Radfahrer können innerhalb der gesamten Bauzeit weiterhin die Templiner Straße nutzen.

Eine weitere Vollsperrung ist auf der Trebbiner Straße in Höhe Sternstraße zu bewundern. Dort wird an der Herstellung eines Hausanschlusses gearbeitet. Eine Umleitung ist ausgewiesen.

Autofahrer, die auf der Berliner Straße unterwegs sind müssen wissen, dass die Nebenfahrbahn in Höhe Schiffbauergasse für die Herstellung voll gesperrt ist.

Auf der Karl-Liebknecht-Straße wird ein Haus saniert. Dafür wird ein Gerüst benötigt, das die Sperrung einer Fahrspur auf der Karl-Liebknecht-Straße an der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße nötig macht.

Trotz alledem: Gute Fahrt!

Kein Bus am Schloss Charlottenhof

Weniger gute Fahrt am Bahnhof Charlottenhof: Aufgrund von Deckenschlussarbeiten im Gleisbereich der Haltestelle Schloss Charlottenhof wird diese Haltestelle heute und morgen von jeweils 7 Uhr bis 18 Uhr von den Bus-Linien 605 und 606 nicht bedient. Fahrgäste nutzen bitte die nachfolgende Haltestelle in der Geschwister-Scholl-Straße hinter der Einmündung Kastanienallee. Die Tram-Linien 91 und 94 bedienen diese Haltestelle planmäßig.

Stadtarchiv geschlossen

Aus organisatorischen Gründen bleibt das Stadtarchiv in der Helene-Lange-Straße heute geschlossen.

Sauna für Frauen

Heute haben die Frauen die Sauna im Kiezbad wie jeden Montag von 9 bis 21 Uhr für sich ganz alleine. Und im Hinblick auf den Frauentag am 8. März können die weiblichen Sauna-Gäste „besondere Verwöhnpakete buchen. Mit Massage, Peeling und Sekt wird der Sauna-Besuch allein oder in Begleitung der Freundin zum Wellness-Ausflug“, teilten die Stadtwerke mit.

Neues zu Ferrante bei Wist

Wer ist Elena Ferrante? Das Geheimnis um die große Unbekannte der internationalen Literaturszene, die mit ihrer Neapel-Tetralogie den deutschen Markt erobert, ist vielleicht gelüftet. Es soll eine deutsch-italienische Übersetzerin sein, die unter anderen Christa Wolfs Bücher ins Italienische übertragen hat. Aber vielleicht auch nicht. Sicher ist dagegen, wer die Romane in die deutsche Sprache übersetzt: Karin Krieger. Heute ist sie um 19 Uhr bei Carsten Wist im Buchladen zu Gast und erzählt „von Besonderheiten und literarischen Raffinessen der Elena Ferrante“. Der Eintritt kostet 8 Euro

MAZ-Talk

Wie gelingt eine perfekte Geburt? Warum entscheiden sich immer mehr Mütter für den Kaiserschnitt? Welche Vorbereitungskurse sind sinnvoll?

Diese Fragen diskutieren heute Experten aus Medizin und Politik beim MAZ-Talk im Bildungsforum. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Anmeldungen sind möglich per Telefon: 0331-2840 294 oder online: www.MAZ-online.de/Geburt.

Gemeinsam musizieren

Seit Herbst 2016 gibt es im Waschhaus das Projekt „Heimatsounds“. Dabei musizieren Potsdamer und Geflüchtete gemeinsam. Jetzt geht es weiter. „Unter dem Stern der Gemeinschaft wollen wir in diesem Jahr noch mehr Menschen mit unserer Musik erreichen“, schreiben die Veranstalter

Heute um 18:15 Uhr ist das große Kennenlernen im Waschhaus.

Mehr Informationen bei Facebook.

Noch wenige Chancen

Die heutige Vorstellung von „Rio Reiser. König von Deutschland“ im Hans-Otto-Theater ist...? Richtig: Sie ist ausverkauft. Ende Juni wird das Stück zum letzten Mal aufgeführt – und ist natürlich ausverkauft.

ABER: Für die Vorstellungen am 18. März, 19. und 23. April, am 22. Mai sowie am 27. Juni und 28. Juni, gibt es noch Karten. Unbedingt angucken und Karten im Vorverkauf holen.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Vor dem Dolby Theatre in Hollywood liegt der rote Teppich bereit. Die deutschen Oscar-Anwärter laufen sich beim Empfang in der Villa Aurora warm. Auch in Potsdam Babelsberg drückt man die Daumen.

04.03.2018

Seit Kurzem hängt eine Richtkrone über der Kiezstraße 3/4. Das 1777 von Unger erbaute Gebäude, in dem sich bis 2017 die Traditionsgaststätte „Froschkasten“ und ein Hotel befanden, wird zum Wohnhaus umgebaut.

05.03.2018

Das schwere Geschütz eines Enteignungsverfahrens hatte die Stadt Potsdam vor drei Jahren gegen einen Grundstückseigentümer aufgefahren, der an der Lennéstraße eine Kleingartensparte räumen lassen wollte, um Erholungsgärten daraus zu machen, mit denen sich mehr verdienen lässt. Die Enteignung fand nicht statt; der Streit zwischen Eigentümer und Gärtnern aber geht weiter. Wieder droht die Räumung.

05.03.2018
Anzeige