Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 19.03.2018
Heute findet im MAZ Media Store in der Friedrich-Ebertstraße 85/ 86 die Lesung mit Torsten Schulz statt.. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

So kalt wie heute Nacht wird es tagsüber nicht mehr, aber warm kann man das nicht nennen. Heiter soll es werden.

Wenig erheiternd ist ein Blick in die Verkehrsprognose der Stadt.

Vollsperrungen und Staugefahr

Heute ist eine stadtauswärtige Fahrspur der L 40 in Höhe der Neuendorfer Straße für Straßenbauarbeiten wird gesperrt. Staugefahr im Berufsverkehr! Die gleiche Warnung gilt auch für die Pappelallee. Dort wird die Straße in Höhe der Ruinenbergstraße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel im Wechsel geregelt.

Voll gesperrt ist auch die Straße Am Neuen Garten. Der Parkplatz am Cecilienhof ist noch erreichbar, aber dann ist Schluss. Zur Meierei geht es nicht weiter – aber die hat montags ja eh geschlossen.

Wer dort dennoch hinfahren möchte, wird über die Glumestraße auf die Große Weinmeisterstraße umgeleitet.

Kein Durchkommen auch weiterhin auf der Templiner Straße. Sie ist für die Sanierung der Fahrbahn zwischen Potsdam und Caputh für den Kfz-Verkehr gesperrt. Eine Umleitung für Kfz ist über Caputh, Michendorfer Chaussee ausgewiesen.

Eine fast zu vernachlässigende Sperrung gibt es auf der Karl-Liebknecht-Straße. Dort ist an der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße eine Fahrspur gesperrt. Es steht in jede Fahrtrichtung nur noch eine Fahrspur zur Verfügung.

Schlaatzweg voll gesperrt

Lange angekündigt, jetzt geht’s los: Aufgrund des desolaten Straßenzustandes beginnt heute die Komplettsanierung des Schlaatzweges. Dabei werden Fahrbahn, Gehwege, Grundstückszufahrten und Längsparkplätze erneuert und ein Regenwasserkanal zur Entwässerung sowie die Straßenbeleuchtung neu errichtet. Gleichzeitig werden durch die Energie und Wasser GmbH zahlreiche Trink- und Schmutzwasser-Hausanschlussleitungen ausgebessert.

Für das Projekt, das in zwei Bauabschnitten umgesetzt wird, ist eine Vollsperrung der Straße notwendig. Der erste Bauabschnitt beginnt an der Kreuzung Schlaatzstraße und reicht bis zur Grundstückszufahrt Schlaatzweg 6.

Der zweite Bauabschnitt reicht vom Schlaatzweg 6 bis zur Friedrich-Engels-Straße. Der jeweils im Bau befindliche Bauabschnitt ist für Autos nicht befahrbar. Die Anliegergrundstücke können mit dem Auto dann nicht erreicht werden. Für die Gewerbetreibenden des Schlaatzweges 1A und 6 wird die Zufahrtsmöglichkeit für Pkw weitgehend aufrechterhalten.

Die Bauzeit beträgt sechs Monate, so dass mit einem Ende im September gerechnet wird.

Tipps zu gefährlichen Verkehrssituationen

Wie passend: Heute um 18 Uhr lädt die Verkehrswacht Potsdam zu ihrem nächsten öffentlichen Verkehrsforum 2018 ein. Fahrlehrer Harald Sittner spricht über gefährliche Verkehrssituationen und deren Bewältigung.

» Verkehrswacht, Zum Bahnhof Pirschheide 7, Eintritt frei.

Zierbaum vorm Bad

Vor dem neuen Schwimmbad auf dem Brauhausberg wird heute Nachmittag ein Ginkgo-Baum gepflanzt.

Dass der Baum dort überhaupt seinen Platz findet, ist Reiner Nagel zu verdanken. Nagel ist Architekt und Stadtplaner und seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur in Potsdam.

Er wurde 2016 von dem Urban Land Institute „für sein herausragendes Engagement als authentische Persönlichkeit für das Thema „Baukultur““ ausgezeichnet. Dafür bekam er eine Trophäe und die Pflanzung eines Ginkgobaums geschenkt. Den Ort durfte der Preisträger selbst wählen.

NS-Geschichte in Brandenburg

Heute Nachmittag findet im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Geschichte vor Ort. Erfahrungen und Potentiale von Kultureller Bildungsarbeit zur NS-Geschichte in Brandenburg“ statt.

Die Veranstaltung soll „den Auftakt für eine vertiefte Auseinandersetzung mit Erfahrungen aus der gemeinsamen Praxis von kultureller und historisch-politischer Bildung“ darstellen. Es gehe darum, „Standards zu formulieren und die spezifischen Potentiale dieser Verbindung zu fördern“, schreibt die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte.

» Beginn ist um 16 Uhr.

Große Ehre für Alessandra Buonanno

Der Leibniz-Preis wird heute der italienisch-amerikanischen Physikerin Alessandra Buonanno in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin-Mitte verliehen. Der im Falle Buonannos mit 2,5 Millionen Euro dotierte Preis ist der wichtigste Forschungsförderpreis Deutschlands. Buonanno erhält den Förderpreis für den experimentellen Nachweis von Gravitationswellen. Sie ist seit 2014 Direktorin am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Golm und seit 2017 auch Honorarprofessorin in Berlin und Potsdam.

Magisches Quiz

Heute Abend findet das dritte Harry-Potter-Quiz in der Bar Gelb in der Charlottenstraße statt. Die Erfahrung lehrt: Vorher anrufen und einen Platz sichern. Jedes Team darf aus bis zu sechs Mitspielern bestehen.

» Beginn ist um 20:30 Uhr, Teilnahme pro Mitspieler kostet 5 Euro.

Blau-weißes Quiz

Das Fanprojekt Babelsberg lädt heute Abend um 18:30 Uhr zum Ratespaß in den Fanladen in der Karl-Gruhe-Straße.

Alle sind willkommen, egal ob Team oder Einzelperson. Die Teilnahme ist kostenlos.

» Mehr Infos auf Facebook.

Lesung im Media Store

Heute um 19 Uhr stellt Torsten Schulz seinen neuen Roman „Skandinavisches Viertel“ exklusiv im MAZ Media Store Potsdam (Friedrich-Ebert-Straße 85/86) vor.

MAZ-Redakteur Karim Saab wird die Veranstaltung moderieren. MAZ-Abonnenten zahlen 5 Euro Eintritt, Nichtabonnenten 7 Euro.

Da die Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine Anmeldung – telefonisch 0331/97 9303 4. Oder per E-Mail: mediastore@MAZ-online.de.

Broschüre für Neu-Potsdamer

Herzlich willkommen, liebe Neuankömmlinge in Potsdam. Die Stadt hat extra für euch eine neue Broschüre mit praktischen Informationen produziert. Sie wird ab sofort den Begrüßungstüten beigefügt, die der Bürgerservice allen überreicht, die sich neu in Potsdam anmelden.

Für alle anderen gibt es hier den Link zum Download: www.potsdam.de/neue-broschuere-fuer-neubuergerinnen-und-neubuerger.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Potsdam Demos in Potsdam - Breite Front gegen Rechts

35 Rechtsextreme trafen am Sonntagnachmittag vor dem Justizzentrum auf Hunderte Gegendemonstranten

18.03.2018
Potsdam Mobilitätsforum in Kleinmachnow - Klares Votum für die Stammbahn

Bei der Deutschen Bahn sind die Überlegungen zur Wiederinbetriebnahme der Stammbahn zwischen Potsdam und Berlin weiter gediehen als gedacht: Der DB-Konzernbeauftragte Alexander Kaczmarek sagte beim Mobilitätsforum in Kleinmachnow, die Stammbahn spiele bereits eine Rolle beim sogenannten Deutschland-Takt der Bahn.

21.03.2018

Zwei Maskierte haben eine Bäckerei in der Potsdamer Benzstraße überfallen. Obwohl sie die Verkäuferin mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedrohten, mussten die Täter ohne Beute flüchten.

18.03.2018