Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 30.04.2018
Ab 17 Uhr wird auf dem Luisenplatz wieder für eine weltoffene Welt gerockt. Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

 Ui, die Vorhersage ist schwierig. Das Wetter kann aber gar nicht so mies werden, als dass wir uns diesen Brückentag und den morgigen Feiertag versauen lassen. Da kann der Abfall noch ne Weile stehen und die Staugefahr lassen wir links liegen.

Abfall wird später abgeholt

Aufgrund der Feiertage im Mai 2018, also dem morgigen Tag der Arbeit am 1. Mai, Christi Himmelfahrt am 10. Mai und Pfingstmontag am 21. Mai kommt es zu Verschiebungen der Abfallentsorgungstermine. An den drei Feiertagen finden keine Abfallentsorgungstouren statt. Alle Entsorgungstermine verschieben sich ab dem Feiertag jeweils um einen Tag nach hinten. Das alles ist auch im Online-Abfallkalender der Stadt zu finden: www.potsdam.de/abfallentsorgung.

Hier stockt der Verkehr

Auf der L 40 läuft die nächste Bauphase: In stadtauswärtiger Fahrtrichtung wird der Verkehr über das errichtete Provisorium geführt. Im Baubereich gilt Tempo 30. Der Neuendorfer Anger ist voll gesperrt, sowie eine Fahrspur der Auffahrt Friedrich-Engels-Straße.

Stadtauswärts wird wegen der Erneuerung der gesamten Fahrbahndecke wird die Ab- und Auffahrt Horstweg zwischen L 40 und Horstweg bis Freitag voll gesperrt.

Keine Neuigkeiten von der Templiner Straße: Hier besteht zwischen Potsdam und Caputh eine Vollsperrung. Kein Durchkommen für Autofahrer. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Ähnlich auf dem Schlaatzweg: Für die grundhafte Sanierung des Schlaatzweges ist dieser zwischen Friedrich-Engels-Straße und Schlaatzstraße voll gesperrt.

Blütenfest in Werder

Voll wird es sicher auch gen Werder (Havel). Aber wer Richtung Blütenfest unterwegs ist, der verzichtet eh am besten auf das Auto. Bahn- oder Schifffahren ist angesagt: Auch heute werden wieder Sonderzüge zum Baumblütenfest in Werder eingesetzt. Vom Hauptbahnhof in Potsdam fahren bereits ab 9:38 Uhr extra eingesetzte Züge. Alle 30 Minuten führt ein Zug zum Bahnhof Werder (Havel). Und das Beste: Zurück geht es im 20 Minuten-Takt.

» Fahrkarten: Es gelten VBB-Fahrausweise der Tarifbereiche Berlin / Potsdam BC und ABC.

» Alle Infos rund um das 139. Baumblütenfest in Werder (Havel) unter: www.maz-online.de/baumbluetenfest.

Potsdamer Strandbäder geöffnet

Die Wassertemperatur ist bestimmt noch nichts für Warmduscher, aber es ist wie es ist: Mit einem Familienfest im „Stadtbad Park Babelsberg“ startete die Bäderlandschaft Potsdam GmbH gestern in die diesjährige Strandbadsaison. Auch das „Waldbad Templin“ erwartet seit gestern seine Badegäste. Highlight ist dort die Großrutsche mit automatischer Zeitmessung und einer Gesamtlänge von 62 Metern.

Wo gibt es das beste Eis?

Die Trends sind in diesem Jahr frisch, leicht und gesund. Vor allem Fruchteis werde stärker nachgefragt, erklärte der Verband der italienischen Speiseeishersteller (Uniteis). Melone, Blaubeere, Kiwi oder ganz klassisch eine Kugel Erdbeere – sie alle landen auf der knackigen Waffel zur Erfrischung.

In Potsdam gibt es eine große Auswahl an Eisdielen. Viele produzieren das Eis noch selbst. Doch wo gibt es das leckerste Eis der Stadt? Wir wollen es mit Ihrer Stimme herausfinden. Zehn Potsdamer Eisläden stellen wir zur Wahl – Sie entscheiden!

Heute um 12 Uhr endet die Abstimmung.

Vorverkauf für Fußball-Landespokal-Finale

Ab heute Mittag um 12 Uhr gibt es die Tickets für das am 21. Mai im Karl-Liebknecht-Stadion (Anstoßzeit noch offen) stattfindende Finale des Fußball-Landespokals zwischen dem SV Babelsberg 03 und Energie Cottbus.

Die Karten gibt es im Online-Ticketshop des SVB, im Fanshop (dienstags/donnerstags von 15 bis 20 Uhr), in der MAZ-Ticketeria sowie im Yourfone-Shop in der Karl-Liebknecht-Straße.

» Für Gästefans: Eintrittskarten für den Gästebereich gibt es ausschließlich über den FC Energie Cottbus!.

Schreibwettbewerb von Zeitzeugen

Die Arbeitsgruppe Zeitzeugen des Seniorenbeirats ruft zu einem Schreibwettbewerb auf. „Es geht um Geschichten aus dem eigenen Leben, um Humorvolles, Spannendes, Besinnliches und Tragisches. Sie können erzählen, was Sie besonders bewegt oder was sogar Ihr Leben verändert hat“, heißt es.

Die Texte dürfen zwei DIN-A4-Seiten nicht überschreiten. Die gute Nachricht: Der Einsendeschluss ist nicht wie angekündigt heute. Er wurde auf den 15. Mai verschoben. Also noch zwei Wochen Zeit, um in die Tasten zu hauen

» Adresse: Seniorenbeirat, Friedrich-Ebert-Str. 79/81, 14469 Potsdam oder Seniorenbuero@Rathaus.Potsdam.de.

Fantasy und Monstercasting

Mit Hexentänzen ist es im Potsdamer Filmpark Babelsberg zur Walpurgisnacht nicht getan. Die Gelegenheit wird für ein Monstercasting zu den Horrornächten im Oktober genutzt. Umrahmt wird das ganze freilich mit einem üppigen Walpurgis-Spektakel. The Sandsacks spielen mit Irish Folk und keltischen Weisen auf. Die Rittersleut von Castra Vita bauen ein mittelalterliches Lager auf, zeigen Waffen, Werkzeuge und führen Schaukämpfe vor. Und der Filmpark selbst hat selbstverständlich mit seinen Kulissen von Fantasy-Filmen auch einiges zu bieten.

» Beginn ist um 16 Uhr, Filmpark Babelsberg

Rocken gegen Rechts

Auf dem Luisenplatz in Potsdam findet heute wieder das traditionelle „Rhythm against Racism“ statt.

Bei dem kostenlosen Konzert spielen ab 17 Uhr unter anderem Hasenscheiße, John Apart und Strom & Wasser.

Konzert in der Nikolaikirche

Der Mädchenchor „Liepaites“ aus dem litauischen Vilnius trägt heute in der Nikolaikirche am Alten Markt geistliche und litauische vor und begeht damit das Jubiläum „100 Jahre Unabhängigkeit der drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen“.

» Konzertbeginn: 18 Uhr, Eintritt: frei

Schwarze Szene feiert

In der heutigen Walpurgisnacht steigt im Hanns-Eisler-Club, Saarmunder Straße, ab 19 Uhr eine Dark-Wave-Party, wie der Breitband E.V. mitteilte. Vier DJs legen für die schwarze Szene der Stadt auf.

Genau in dieser Nacht vor 30 Jahren trafen sich rund 150 Anhänger der Szene, davon viele aus Leipzig, um vor der Ruine des Belvedere auf dem Pfingstberg zu feiern. Doch damals griff die Polizei massiv ein.

Heute vor 20 Jahren in der MAZ

» Vergrößerung: Auf das Bild klicken

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Potsdam Interview mit dem Gartendirektor der Potsdamer Schlösserstiftung - „Parkeintritt könnte das Pflegedefizit deutlich verringern“

Michael Rohde, Gartendirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, über den Streit um den freien Eintritt zum Schlosspark Sanssouci, Südfrüchte und den verschwundenen „gläsernen Berg“ von König Friedrich II.

30.04.2018
Potsdam OB-Kandidatenrunde mit Potsdamer Kulturaktivisten - Streit um Freiräume in der wachsenden Stadt

Der Potsdamer Rat für Kunst und Kultur lädt zu einer Debatte mit Oberbürgermeisterkandidaten ins Bildungsforum ein. Ein zentrales Thema sind schwindende Freiräume für Kreative in der am schnellsten wachsenden Landeshauptstadt der Bundesrepublik.

29.04.2018

Potsdam erlebte vor 30 Jahren eines der größten Treffen der schwarzen Szene in der DDR. Gruftis besetzten den Pfingstberg. Das Ereignis gilt als Vorläufer des alljährlichen Wave-Gotik-Treffens in Leipzig.

29.04.2018
Anzeige