Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:29 30.07.2018
Ausstellung „Was macht Wissenschaft im Bildungsforum. Quelle: Promo
Potsdam

Ab 5.25 Uhr wird die Sonne heute über der Landeshauptstadt aufgehen und sich von ihrer kraftvollsten Seite zeigen: 15,35 Stunden wird sie scheinen, bevor sie um 21.01 Uhr wieder untergeht.

In dieser Zeit wird das Thermometer auf weit über 30 Grad steigen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starker Wärmebelastung. Bis zu 35 Grad erwarten die Meteorologen heute – und am Dienstag könnte es sogar noch wärmer werden.

Hitze macht Brücke zu schaffen

Auf der Langen Brücke besteht ab sofort in beiden Fahrtrichtungen für Lkw eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Hintergrund sind außergewöhnliche Belastungen für die Brücke durch die starke Hitze und zusätzliche Belastungen durch Umleitungsverkehr mit hohem Lkw-Anteil. Die Landeshauptstadt macht darauf aufmerksam, dass die bestehende Lastbegrenzung auf 30 Tonnen für Lkw wegen Brückenschäden unbedingt einzuhalten ist. Für Pkw bestehen keine Einschränkungen.

Auf dem Weg zur Langen Brücke kommen sicher auch Autofahrer ins Schwitzen – wenn sie von der Friedrich-Engels-Straße kommen. Immer noch engt die Baustelle an der Bushaltestelle die Straße ein.

Baustelle an der Friedrich-Engels-Straße am Hauptbahnhof.. Quelle: MAZonline

Es steht in Richtung Leipziger Dreieck nur eine Fahrspur zur Verfügung. In den letzten Tagen stockte der Verkehr hier vor allem im Feierabendverkehr.

Hat man es dann bis zum Leipziger Dreieck geschafft, kommt die nächste Hürde: Aufgrund einer Leitungshavarie ist die Einfahrt vom Leipziger Dreieck (Friedrich-Engels-Straße sowie Lange Brücke) ab heute nicht mehr in die Leipziger Straße möglich. Die Einbahnstraße der Leipziger Straße wird bis zum Leipziger Eck verlängert.

Halbseitige Sperrungen ärgern uns heute auch auf der Großbeerenstraße. Dort ist die Straße zwischen Gagarinstraße und Neuendorfer Straße halbseitig gesperrt und eine Einbahnstraße in Richtung Medienstadt eingerichtet. Die stadtauswärtige Fahrtrichtung wird über Gagarinstraße, Lilienthalstraße umgeleitet.

Voll gesperrt sind unsere Dauerpatienten Templiner Straße und Schlaatzweg.

Für die grundhafte Sanierung des Schlaatzweges ist dieser zwischen Friedrich-Engels-Straße und Schlaatzstraße noch bis Ende September voll gesperrt. Quelle: MAZonline

Die Templiner Straße ist für die Sanierung der Fahrbahn zwischen Strandbad und Caputh für den Kfz-Verkehr gesperrt. Eine Umleitung für Kfz ist über die Michendorfer Chaussee ausgewiesen. Aber eine gute Nachricht bei den Temperaturen: Das Waldbad ist mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln wieder gut zu erreichen, da die Sanierung der Templiner Straße zwischen dem Ortsausgang Potsdam und dem Waldbad beendet ist. Nur weiter kommt man eben nicht.

Romantischer Pfingstberg

Der Förderverein des Pfingstberg-Belvederes hatte in diesem Jahr zum zweiten Mal zu einem Fotowettbewerb aufgerufen, der sich rund um das Gebäude dreht.

Das Pfingstberg-Belvedere ist ein besonders romantischer Ort in Potsdam – immerhin wurde es vom "Romantiker auf dem Thron“ erdacht. Der Förderverein des Belvederes hatte zu einem Fotowettbewerb aufgerufen und stellt nun die schönsten Bilder in den Potsdamer Bahnhofspassagen aus. Wir zeigen eine kleine Auswahl.

Heute um 14 Uhr eröffnet die Fotoausstellung in den Potsdamer Bahnhofspassagen, wo die 20 schönsten eingesandten Bilder bis zum 11. August gezeigt werden.

Spender gesucht

Momentan werden Blutspenden vom Typ 0+, 0- sowie B- benötigt. „Der Blutbedarf ist kaum gedeckt. Ihre Blutspende wird in den nächsten Tagen benötigt“, schreibt das Deutsche Rote Kreuz.

Spenden kann man heute zwischen 16 und 19 Uhr im Jugendhaus Fahrland in der Ketziner Str. 20.

Neuer Gehölzführer zur Parklandschaft

Die 400 bemerkenswertesten Bäume und Sträucher der einzigartigen Parklandschaft des Potsdamer Kulturraumes stellt Claas Fischer in seinem Buch „Gehölze in Potsdam und Umgebung“ (Terra Press, 95 Seiten, 14,80 Euro) vor. In 20 Kapiteln liefert Fischer zu jedem Parkbereich eine historische Einführung, eine detaillierte Orientierungskarte mit den Standorten und eine tabellarische Übersicht zu Umfang, Alter, Herkunft, Blütezeit und Wuchspotenzial.

Kinderfrageheft zum Mitnehmen

Von heute an bis 18. August zeigt der Verein proWissen Potsdam in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam die Ausstellung „Was macht Wissenschaft?“ Präsentiert werden mehr als 70 Illustrationen der Kommunikationsdesignerin Franziska W. Schwarz, die im Rahmen des neuen Kinderfragenheftes „Nachgefragt!“ entstanden sind. Wieso tragen Ärzte weiß? Warum bleibt eine Spinne nicht an ihrem Netz hängen? Was ist die Wende? Diese und andere Fragen haben Kinder aus Brandenburg Wissenschaftlern aus Potsdam gestellt. Die Antworten stehen im Fragenheft, das man gratis mitnehmen kann.

Totschlag im Minsk

Heute beginnt vor dem Landgericht Potsdam der Prozess gegen den Mann, der am 28. Oktober 2017 in der Ruine am Brauhausberg einen Landsmann erschlagen haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 42-Jährigen vor, einen 44-jährigen Bekannten bei einer Schlägerei mit Fäusten, Tritten und einer Bratpfanne lebensgefährliche Verletzungen, insbesondere am Kopf, zugefügt zu haben. Er soll das bewusstlose Opfer dann vor der Eingangstür des Minsk abgelegt und dort in der Kälte zurückgelassen haben – der Mann starb in der Nacht auf den 29. Oktober an einer Unterkühlung.

Rückblick: Heute vor 73 Jahren

Im Sommer 1945 ist Potsdam Schauplatz einer historischen Konferenz. Die Siegermächte verhandeln über die Zukunft Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch was geschah abseits der Konferenz? Wir haben hinter die Kulissen geschaut.

Heute am 30 Juli 1945: Es ist Zeit für Schnappschüsse und präsidiale Genesungswünsche.

Gesichter der Stadt

Erkennen Sie ihren Nachbar wieder?

In dieser Galerie, die beinahe täglich erweitert wird, begegnen Ihnen die gleichen Menschen, wie in ihrem Potsdamer Alltag – vom Postboten bis zum Vereinskollegen.

In dieser Galerie, die beinahe täglich erweitert wird, begegnen Ihnen die gleichen Menschen, wie in ihrem Potsdamer Alltag – vom Postboten bis zum Vereinskollegen.

In dieser Galerie, die beinahe täglich erweitert wird, begegnen Ihnen die gleichen Menschen, wie in ihrem Potsdamer Alltag – vom Postboten bis zum Vereinskollegen.

Diese Galerie wird Tag für Tag aufgebaut. Reinschauen, durchblättern und andere Menschen aus unsrer schönen Stadt kennenlernen – vielleicht ja auch ihren Nachbarn.

» Galerien aus weiteren Städten und Landkreisen gibt es unter www.MAZ-online.de/nachbarn.

Notdienste – rund um die Uhr

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Termin-Ankündigungen

Wenn wir an dieser Stelle einen Termin/ eine Information veröffentlichen sollen, einfach rechtzeitig eine E-Mail mit dem Betreff „Potsdam am XY“ an online@maz-online.de schreiben.

Von MAZonline

Vor 60 Jahren kamen die ersten Gothaer Straßenbahnen in die damalige DDR-Bezirksstadt Potsdam. Im Jahr 1967 wurde ihre Produktion eingestellt. Mittlerweile sind die Gelenkwagen längst aussortiert und werden nur noch zu Sonderfahrten durch die Stadt genutzt.

29.07.2018

Die Landeshauptstadt Potsdam zählt zu den Kommunen Deutschlands, in denen Arm und Reich, Jung und Alt zunehmend weniger Tür an Tür leben. Das ergab eine Studie des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung Berlin. Politiker sind vor der Wahl des Oberbürgermeisters im September alarmiert.

01.08.2018

Bonn, Köln und Düsseldorf setzen sich für weitere Flüchtlingsaufnahme und gegen einen Stopp der Seenotrettung im Mittelmeer ein. Eine gute Idee, findet auch Potsdams Oberbürgermeister.

29.07.2018