Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

4. Januar 2016 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Der Silvester-Kater ist längst wieder verschwunden und die ersten guten Vorsätze über den Haufen geworfen. Kurz: Der Alltag hat uns wieder. Vielleicht auch Zeit, die letzten weihnachtlichen Spuren zu beseitigen. Wer jedoch noch ein wenig unter dem nadelnden Baum sitzen möchte, kann das natürlich tun. Die Step hat ein Herz für ein verlängertes Weihnachtsfest.

Voriger Artikel
Das Jahr der Bürgerbeteiligung in Potsdam
Nächster Artikel
Das Eltern-Kind-Büro in Potsdam

Ab dem 4. Januar werden in Potsdam die Weihnachtsbäume abgeholt.

Quelle: MAZ-Archiv

Potsdam. Aus gegebenem Anlass wurde unsere Terminvorschau heute etwas früher veröffentlicht. So kann man eventuell noch schnell den Weihnachtsschmuck von der Tanne entfernen und den Baum an den Straßenrand legen. Aber bitte ganz warm anziehen. Der Deutsche Wetterdienst warnt explizit vor „strengem Frost bis zu -12°C“.

Weihnachtsbäume werden abgeholt

Im Auftrag der Stadt werden ab heute die Weihnachtsbäume von der Step vom Straßenrand eingesammelt. Für jeden Stadtteil werden zwei Abholtermine angeboten. Der Anfang wird heute in der Berliner Vorstadt , Jägervorstadt , Klein Glienicke , Nauener Vorstadt und Zentrum Ost gemacht.

Wer es heute nicht geschafft hat, die Weihnachtsbäume ohne Weihnachtsschmuck bis spätestens 6 Uhr in Fahrbahnnähe abzulegen, der kann durchatmen. Wer in den genannten Stadtteilen den Termin verschlafen hat, bekommt eine neue Chance – die Step kommt in rund zwei Wochen nochmals vorbei.

Tipp: Den Baum bereits am 17. Januar ab 18 Uhr an die Straße legen. Hier alle Abholtermine für Weihnachtsbäume. Am morgigen Dienstag werden übrigens keine ausrangierten Tannen abgeholt.

Fahrkarten sind jetzt teurer

Seit dem 1. Januar 2016 gelten neue Fahrpreise. Die meisten Preiserhöhungen betreffen die Abonnements bzw. Monats- oder Jahreskarten.

Zudem sollten Pendler die nach Berlin fahren und ihre Karten am Automaten/ Schalter holen, ein paar Cent mehr einstecken. So kostet beispielsweise die Tageskarte Berlin ABC jetzt 7,60 Euro und das Ticket Berlin ABC 2,50 Euro.

Wer nur in Potsdam mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchte, hat Glück. Kurzstrecken, Einzelfahrausweise, Tageskarten und Kleingruppen-Tageskarten für die Tarifbereiche Potsdam AB, BC und ABC sind nicht betroffen. Lediglich die Mitnahme von Fahrrädern im Tarifbereich Potsdam ist etwas teurer geworden (1,70 Euro).

Alle Änderungen finden Sie im Internet unter vip-potsdam.de.

So rollt der Verkehr

Wer lieber mit dem Auto fährt, hat in Potsdam diese Woche keinen Grund zur Sorge – mal abgesehen vom Wetter. Die Stadt Potsdam listet lediglich zwei größere Bauarbeiten in ihrer wöchentlichen Verkehrsprognose auf:

Geschwister-Scholl-Straße

Die Geschwister-Scholl-Straße ist zwischen der Carl-von-Ossietzky- und der Hans-Sachs-Straße aufgrund eines Hausneubaus als Einbahnstraße in Richtung Charlottenhof eingerichtet.

B 273- Sacrow-Paretzer-Kanal

Die B273 wird in Höhe Sacrow-Paretzer-Kanal aufgrund von Brückenbauarbeiter noch immer über eine Behelfsbrücke umgeleitet. Wer zusammen mit seinem Wagen über 7,5 Tonnen wiegt hat daher ein Problem: für solche Kawentsmänner ist die Fahrt über die Brücke nämlich verboten. Im gesamten Bereich der Umfahrung gilt übrigens Tempo 30.

BUND wirbt um Unterstützer

Der Landesverband Brandenburg des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) betreibt in Potsdam Mitgliederwerbung. Die Aktion läuft in der Zeit vom heutigen Montag bis 16. Januar in der Innenstadt. Im Auftrag des BUND Brandenburg werden die Werber an Ständen über die Arbeit des gemeinnützigen Umweltverbandes informieren. Dabei werden die Menschen gezielt angesprochen und auf die Arbeit des Verbandes aufmerksam gemacht.

Hausbesuche statt Bürosprechstunde

Der Pflegestützpunkt der Landeshauptstadt Potsdam hat neue Öffnungszeiten

Die Mittwochsprechstunde entfällt und wird zukünftig für die aufsuchende Beratung und für Hausbesuche genutzt.

Die Sprechstunden sind ab sofort wie am Montag 10 - 12 Uhr, am Dienstag 13 - 18 Uhr, am Donnerstag 14 - 18 Uhr sowie am Freitag 9 - 12 Uhr

Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter: - 289-2210 (Pflegeberatung) sowie - 289-2211 (Sozialberatung).

Familienkasse geschlossen

Wegen Baumaßnahmen ist die Familienkasse Berlin-Brandenburg im Schlaatzweg 1 von heute bis einschließlich Freitag für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bei eiligen Anliegen:  0800/4 5555 30; E-Mail: Familienkasse-Berlin-Brandenburg@arbeitsagentur.de

Hinweis für alle Potsdam-Besucher


Die Touristeninformation ist umgezogen und ist seit dem 3. Januar 2016 am Luisenplatz zu finden.

Apothekennotdienst

Heute hat die Zentral-Apotheke , Am Kanal 49, Tel: 0331 29 40 69, für Notfälle von 18:30 Uhr bis 8 Uhr morgen früh geöffnet.

Bleiben Sie gesund!

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg