Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 09.05.2016
Teleskop auf dem Telegrafenberg Potsdam. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Ehrenamtler aufgepasst: Der Oberbürgermeister informiert über den Ehrenamtspreis 2016. Wer da die Nase vorn haben will, muss genauer hinhören, was der Wettbewerb bringt.

Vorstellung des Ehrenamtspreis 2016

Oberbürgermeister Jann Jakobs informiert heute gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Pro Potsdam, Jörn-Michael Westphal, und Daniel Beermann, Aufsichtsvorsitzender des Vereins Soziale Stadt Potsdam e.V., über den Ehrenamtspreis 2016.

Zuletzt wurden im August 2015 einige Potsdamer ausgezeichnet.

Fotokurs für Senioren

Ab heute bis zum 27. Juni findet immer montags von 13 bis 15.30 Uhr in der Akademie 2. Lebenshälfte, Karl-Liebknecht-Straße 111A, ein Fotokurs für Senioren statt. Dabei wird zunächst das theoretische Wissen zur Kameratechnik und Bildgestaltung vermittelt und das erarbeitete Wissen anschließend bei Exkursionen in Potsdam angewendet.

Interessenten melden sich in der Akademie 2. Lebenshälfte in Potsdam unter 0331/200 46 95.

Telegrafenberg statt Teneriffa

Mal ehrlich, wo wären Sie jetzt lieber? Auf Teneriffa oder in Potsdam? Blöde Frage. In Potsdam natürlich! Und das ist auch gut so, denn die Kanareninsel hat ja nun nichts, aber auch gar nichts, was unsere Landeshauptstadt nicht auch zu bieten hätte. Sandstrände findet man an der Havel, statt Sangria gab’s Obstwein in Werder, das Wetter ist gerade gut und Merkur kann man von hier aus auch sehen. Ja, kein Schreibfehler. Es geht um Merkur und zur Abwechslung mal nicht ums Mercure. Auch wenn das Hotel für viele der Planet ist, um den sich alles dreht, und der Plattenbau anderen – wir nennen keine Namen und Parteizugehörigkeiten, nö, nö – störend vor der Sonne steht. Heute nämlich wandert Merkur, der kleinste aller Planeten, vor die Sonnenscheibe. Mit Teleskopen auf Teneriffa wird das Schauspiel beobachtet. Aber eben nicht nur da: Auch auf dem Telegrafenberg blickt man ins All. Um 13 Uhr lädt das Leibniz-Institut für Astrophysik (AIP) zudem zur öffentlichen Beobachtung auf seinen Babelsberger Forschungscampus. Also warum in die Ferne schweifen?

Lichtspiele von Corinna Rosteck

Der Geschäftsmann Wolfgang Menke verliebte sich im Jahr 2013 bei einem Besuch in den besonderen Charme der Landeshauptstadt Potsdam und eröffnete noch im selben Jahr seine Galerie M.concept im Holländischen Viertel. Bei ihm ist kein Kunst- oder Designobjekt beliebig, sondern er sucht weltweit nach außergewöhnlichen, den Betrachter inspirierenden Produkten und Objekten, die äußerst selten und zum Teil nur bei ihm in Deutschland erhältlich sind.

Vor einem Jahr entdeckte er die fotografischen Arbeiten der vielseitigen und international agierenden Fotokünstlerin Corinna Rosteck aus Berlin und beide haben gemeinsam eine Einzelausstellung mit ausgewählten Werken verschiedener Schaffensperioden und Serien zum Thema Lichtspiele konzipiert. Die Ausstellung ist ab heute bis 25. Juni zu sehen – werktags von 11 bis 18.30 Uhr, samstags von 11 bis 18 Uhr.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Tulpen-Apotheke am Holländischen Viertel (Hebbelstraße 6, Tel: 0331 29 83 60) sowie die Apotheke am Ravensberg (Saarmunder Straße 48, Tel: 0331 7 30 81 41) geöffnet.

Von MAZ online

In Zeiten, in denen Autos autonomer werden und zur Unterstützung des Fahrers Dinge automatisch erledigen, ist zwischen Bauteilen viel Kommunikation nötig. Schon während der Entwicklung einzelner Komponenten müssen künftige Funktionen eingeplant werden. Eine Potsdamer Software-Firma hilft der Automobilindustrie den Überblick zu bewahren.

09.05.2016
Potsdam MAZ zu Hause in ... Waldstadt - Kadry Albane behandelt viele Flüchtlinge

Vor vier Jahren hat Kadry Albane seine Hausarztpraxis in der Waldstadt eröffnet. Nicht nur viele Anwohner finden den Weg in seine Sprechstunde, auch zahlreiche Flüchtlinge setzen auf seine Hilfe. Denn Mediziner Albane bringt ganz besondere Fähigkeiten mit.

08.05.2016

Kommen sie oder kommen sie nicht. In den letzten Tagen erlebte Bernd-Roderich Thiele aus Lühnsdorf ein Wechselbad der Gefühle. Seit dem die Nachricht von der Ankunft der ersten Störche in der Region die Runde machte, gehörte seine ganze Aufmerksamkeit dem Storchennest in seinem Garten.

08.05.2016
Anzeige