Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 30.05.2016
Rückblende auf einen brutalen Vorfall im Herbst 2013 vor Clärchens Tanzcafé in Babelsberg. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Zum Start in die neue Woche wird es wärmer und damit steigt auch das Gewitterrisiko. 29 Grad Celsius sind uns für heute vorausgesagt, dazu 70 Prozent Regenwahrscheinlichkeit. Der Wind frischt etwas auf.

Prozess wegen versuchten Totschlags vor Clärchens Tanzcafé

Prozessauftakt zu einer mit seltener Brutalität geführten Schlägerei, die sich im Oktober 2013 vor „Clärchens Tanzcafe“ in der Großbeerenstraße ereignet hatte. Dabei haben die beiden Angeklagten einem 41-jährigen am Boden liegenden Mann aus Michendorf mehrfach gegen den Kopf getreten. Das Opfer kam mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag. Beginn der öffentlichen Verhandlung in Saal 6 des Landgerichts im Justizzentrum an der Jägerallee ist um 9.30 Uhr. Fortsetzungen sind für den 3., 6., 7. und 10. Juni geplant.

Neue Staustellen

Eng wird’s ab heute auch in der Geschwister-Scholl-Straße, die für den Bau von Hausanschlüssen in Höhe Schafgraben sowie zwischen Carl-von-Ossietzky- und Hans-Sachs-Straße gesperrt wird. Die Tram ist nicht betroffen.

Für Bauarbeiten wird die Hebbelstraße zwischen Kurfürsten- und Gutenbergstraße halb – Richtung Charlottenstraße – gesperrt.

Für die Verbreiterung der Fahrbahn wird die Zeppelinstraße zwischen An der Pirschheide und Zum Bahnhof Pirschheide halb gesperrt; der stadtauswärtige Geh- und Radweg ist voll gesperrt.

Für Leitungsarbeiten ist die Rudolf-Breitscheid-Straße in Höhe Uhlandstraße gesperrt; in Höhe S-Bahnhof Babelsberg wird sie halbseitig dicht gemacht. So auch die L902/Wublitzbrücke in Grube; eine Ampel regelt den Verkehr.

Für Gleisbauarbeiten ist die Charlottenstraße zwischen Dortu- und Friedrich-Ebert-Straße halbseitig gesperrt.

Bürgervorschläge zum Bürgerhaushalt 2017 werden ausgestellt

Ab heute werden die Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2017 im Bildungsforum ausgestellt. Bis zum 10. Juni können Potsdamer ab 14 Jahre jeweils fünf Punkte für die für sie wichtigsten Vorschläge vergeben. Ziel ist es, mit Hilfe der Einwohner aus allen Vorschlägen eine Vorauswahl für das weitere Verfahren zu ermitteln.

Das Recht auf Bildung für Flüchtlingskinder

Die Rosa-Luxemburg- und die Friedrich-Ebert-Stiftung laden für 19 Uhr zu einer gemeinsamen Diskussionsveranstaltung über den aktuellen Stand der Umsetzung des Rechts auf gute Bildung für geflüchtete Kinder ein. Es wird um die Frage gehen, wie die Integration geflüchteter Kinder in den Schulunterricht so schnell wie möglich gelingen kann.

Eingeladen zu „Integration durch Bildung – Bildung durch Integration“ sind Günter Baaske (Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg), Kathrin Dannenberg (bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Landtag Brandenburg), Gerlinde Ehlert (Sachsendorfer Oberschule Cottbus), Christine Trost (Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder), Angela Basekow (Arbeiterwohlfahrt Potsdam) und Ulrike Schwenter (stellvertretende Sprecherin des Landeselternrates).

Die Veranstaltung findet im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte Am Neuen Markt 9 statt.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die apo-rot Horus-Apotheke (Hebbelstraße 1A, Tel: 0331 2 80 10 77) sowie die Apotheke im Stern-Center (Stern-Center, Tel: 0331 64 9510) geöffnet.

Von MAZonline

Potsdam Außenkulisse “Neue Berliner Straße“ eröffnet - Tom Tykwer dreht Krimiserie in Babelsberg

Beim Sommerfest hat das Potsdamer Studio Babelsberg am Sonntag mit der „Neuen Berliner Straße“ eine der größten und modernsten Außenkulissen Europas eröffnet. Kosten: 16 Millionen Euro, Bauzeit: 140 Tage. Ab Ende Juni dreht hier Regisseur Tom Tykwer die historische Krimiserie „Babylon Berlin“.

09.03.2018

Anfang März eröffnete der Sozialladen „Schatztruhe“ der Arbeiterwohlfahrt. Dienstags bis donnerstags können Bedürftige sich dort Sachen holen, tauschen oder gegen einen kleinen Obolus erwerben. Bis zu 600 Teile gehen während der Öffnungszeiten über den Ladentisch. Spenden sind willkommen!

29.05.2016
Potsdam Verein „Frauen in der Lebensmitte“ feiert 25-jähriges Bestehen - Kinderhaus in Bornim geplant

Vor einem Vierteljahrhundert gründete sich der Verein „Frauen in der Lebensmitte“. Seither sind in Potsdam zwei Kinderhäuser mit mehr als 100 Betreuungsplätzen entstanden, in freier Trägerschaft des „Fidl“. 2017 soll in Bornim eine weitere Kita folgen.

29.05.2016
Anzeige