Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

14. November 2016 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Wer hätte damit gerechnet: Donald Trump ist der neue Präsident der USA. Wie es dazu kommen konnte und was jetzt auf uns zukommen könnte, wird heute in der Landeszentrale für politische Bildung diskutiert. Wem die US-Wahl zu den Ohren heraushängt und lieber etwas über Frankreich erfahren möchte... voi­là...auch für den gibt es heute Interessantes.

Voriger Artikel
Streit um Otto-Braun-Büste am Landtag
Nächster Artikel
„Das Schönste aller Preußenschlösser“

Warum ist die US-Wahl so ausgegangen wie sie ausgegangen ist und was passiert jetzt?

Quelle: dpa

Potsdam. Das war ja schon mal ordentlich frisch am Wochenende. So wird es aller Voraussicht auch weitergehen. Der Winter kommt – irgendwann – eben auch mal nach Potsdam. Für den Wochenbeginn in Potsdam haben wir ein paar interessante Termine gesammelt, bei denen das Wetter gar keine Rolle spielt – außer vielleicht bei der ersten Meldung.

Keine Busse am Alten Markt

Wegen Reparaturarbeiten im Bereich der Bus- und Straßenbahn-Trasse zwischen den Haltestellen Alter Markt und Babelsberger Straße müssen die Buslinien X5, 605, 609, 612, 638, 695, N14, N16 und N17 von heute Morgen bis morgen Abend umgeleitet werden.

Die Busse X5, 605, 609, 612, 638, 695, N14, N16 und N17 verkehren in beiden Richtungen über Friedrich-Ebert-Straße, Schloßstraße, Breite Straße, Lange Brücke, Eisenbahnbrücke; dadurch ist folgende Haltestellenänderung erforderlich:

Die Haltestelle Alter Markt/Landtag (beide Richtungen) wird verlegt zur Haltestelle Schloßstr. (Haltestelle Buslinie 606).

Könnte passieren, dass der ein oder andere Anschluss durch diese Verlegung verpasst wird.

UPDATE, Montag, 7:54 Uhr: Wasserrohrbruch in der Großen Weinmeisterstraße

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs in der Großen Weinmeisterstraße muss die Bus-Linie 603 bis übernächsten Freitagabend umgeleitet werden.

Der 603er verkehrt aus Richtung Platz der Einheit kommend über Am Neuen Garten, Glumestraße zur Ersatzhaltestelle Persiusstr. Die Abfahrt erfolgt von der Ersatzhaltestelle Persiusstr. über Glumestraße, Große Weinmeisterstraße und weiter planmäßig in Richtung Platz der Einheit.

Folgende Haltestellenänderungen gibt es:

− Glumestr. wird verlegt zur Ersatzhaltestelle in der Glumestraße hinter der Einmündung Am Neuen Garten,

− Schloss Cecilienhof wird nicht bedient,

− Höhenstr. wird nicht bedient,

− Langhansstr./Große Weinmeisterstr. wird nicht bedient,

− Persiusstr. wird verlegt zur Ersatzhaltestelle in der Glumestraße vor der Einmündung Große Weinmeisterstraße.

Info-Tag am Suttner-Gymnasium

Um 18 Uhr findet eine Informationsveranstaltung des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Babelsberg im Rahmen des Ü 7-Verfahrens statt. Diese Veranstaltung wird in der Aula der Schule durchgeführt. Die Eltern der jetzigen 6. Klassen können sich über das Gymnasium und die Modalitäten im Ü 7-Verfahren informieren. Die Schulleitung sowie Eltern- und Schülervertreter stellen ihre Schule vor. Am 14. Januar 2017 wird von 10 bis 14 Uhr für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern ein Tag der offenen Tür stattfinden.

Manfred Richter liest

Die Wilhelm-Fraenger-Gesellschaft lädt für 18 Uhr ins „Zum güldenen Arm“ ein. Dort liest Gründungsmitglied Manfred Richter anlässlich des 300. Todestages von Gottfried Wilhelm Leibniz aus seinem Roman „Legende Löwenix“. Im Gespräch mit Ute Meesmann und Lutz-Rüdiger Schöning berichtet Richter über die Recherchen und die Entstehungsgeschichte dieses Buches. Das Museumshaus „Zum Güldenen Arm“ ist in der Hermann-Elflein-Straße 3 zu finden.

Was ist mit den Amis los?

Eine Woche nach den US-Präsidentschaftswahlen wird heute in der Landeszentrale für politische Bildung mit Christoph von Marschall, einem der bedeutendsten USA-Kenner und Buchautor, über den Ausgang und die Folgen der Wahlen für Deutschland diskutiert. Motto des Abends „Was ist mit den Amis los? Über unser zwiespältiges Verhältnis zu den USA“. Beginn in der Landeszentrale, Heinrich-Mann- Allee 107 (Haus 17), ist um 18 Uhr.

Konzert und Doku übers Holländische Viertel

WOOOOO? Das Ensemble Anitqua spielt Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts – Madrigale, höfische Instrumentale und Tanzmusik sind „Scherben“ aus dieser Zeit, die mit historischen Instrumenten wie Drehleier, Krummhörnern oder Schalmeien neu zusammengesetzt werden. Ein Dokumentarfilm zeigt die Instandsetzung des Hauses Gutenbergstraße 79 unter den teils kuriosen Bedingungen der DDR im Jahr 1886. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro an der Abendkasse.

Staat und Religion in Frankreich

Im Rahmen des Begleitprogramms „Anders als du glaubst…“ findet am um 18 Uhr in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums der Vortrag „Ein Schlaglicht auf das Verhältnis von Staat und Religion in Frankreich“ statt. Karl-Heinz Eggensperger spricht u.a. über den Begriff und das heutige Verständnis von laïcité.

Verkehrsprognose für die kommende Woche

Wegen Straßenbauarbeiten ist die Straße Am Neuen Garten in Höhe Leistikowstraße voll gesperrt. Das hat auch Auswirkungen auf den Parkzugang. Der Eingang zum Neuen Garten ist für Fußgänger/Radfahrer nämlich voll gesperrt.

Ebenfalls vollgesperrt ist die Benzstraße zwischen Wattstraße und Anhaltstraße. Dort finden momentan umfangreiche Leitungsarbeiten statt, die voraussichtlich Ende des Jahres dauern.

Eine Vollsperrung gibt es an der Neuendorfer Straße auch für Radfahrer. Dort ist der Weg parallel zur L40 zwischen Neuendorfer Straße und Wetzlarer Straße für Straßenbaumaßnahmen voll gesperrt. Eine Umleitung wird für Radfahrer ausgeschildert.

Für Gleisbauarbeiten ist die Straße Zum Moosfenn voll gesperrt. In der Heinrich-Mann-Allee wird für Gleisbauarbeiten eine Fahrspur in stadtauswärtiger Richtung gesperrt.

Halbe und volle Sperrungen gibt es auf der L 40, der Friedrich-Engels-Straße, am Neuendorfer Anger bzw. der Neuendorfer Straße. Für Straßenbauarbeiten ist die Auffahrt zur L 40 von der Friedrich-Engels-Straße halbseitig gesperrt. Die Zufahrt vom Neuendorfer Anger ist voll gesperrt, der Neuendorfer Anger wird als Sackgasse ausgewiesen.

Die Auffahrt von der Friedrich-Engels-Straße wird am kommenden Wochenende, am 19. und 20. November, für die Aufbringung des Asphalts voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Die Neuendorfer Straße ist zwischen Galileistraße und Südrampe L40 halbseitig gesperrt, der Verkehr in Richtung Norden wird weiträumig über Gerlachstraße, Konrad-Wolf-Allee, Max-Born-Straße und Galileistraße umgeleitet. Die Fahrtrichtung Süden verbleibt auf der Neuendorfer Straße.

Die nördliche Auf/Abfahrt zur L 40 Fahrtrichtung stadteinwärts ist voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Eine Vollsperrung gibt es auch auf der Kohlhasenbrücker Straße . Grund sind Leitungsarbeiten; genau wie auf der Großbeerenstraße – hier kommt es allerdings „nur“ zu einer halbseitigen Sperrung. Der Verkehr kann unter Beachtung des Gegenverkehrs in beiden Richtungen fahren.

Weiterhin vollgesperrt ist die Straße Luisenplatz zwischen Schopenhauerstraße und Allee nach Sanssouci. Ebenfalls gesperrt ist die Mittelpromenade der Schopenhauerstraße für Fußgänger / Radfahrer. Alternativ kann die alte Schopenhauerstraße genutzt werden.

Die Arbeiten an der ehemaligen Abzweigung zur Ersatzbrücke an der B 273 in Höhe der (neuen) Brücke über dem Sacrow-Paretzer-Kanal dauern an. Daher wird die Bundesstraße dort zwischen 9 und 15 Uhr halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt.

Für vorbereitende Arbeiten des Gleisbaus der Straßenbahn-Erweiterung gen Norden wird die Georg-Hermann-Allee ab Montag zwischen Viereckremise und Nedlitzer Straße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung B 2 ausgewiesen.

Apotheken-Notdienst

Für Notfälle haben von heute um 18:30 Uhr bis morgen früh die Brunnen-Apotheke (Kopernikusstraße 32, Tel: 0331 74 76 00) sowie die Horus-Apotheke am Luisenplatz (Luisenplatz 1, Tel: 0331 2 37 30 30) geöffnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg