Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

15. Mai 2017 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Nach dem recht schönen Wochenende starten wir heute gut gelaunt in die Woche, die mit einer tollen Aktion für staugeplagte Autofahrer startet. Gerade Pendler haben es ja dieser Tage schwer in Potsdam - und das bleibt auch vorerst so. Ob es dagegen für Pogida-Gründer Christian Müller bei seinem derzeitigen Status quo bleibt, entscheidet sich heute vor Gericht.

Potsdam 52.390569 13.064473
Google Map of 52.390569,13.064473
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Hoteliers fürchten Airbnb-Boom in Potsdam

Autofahren ist in Potsdam momentan nicht immer ein Vergnügen.

Quelle: Hafemeister

Potsdam. Ja, es könnte wirklich sein, dass Petrus jetzt wirklich in den Frühlingsgang geschaltet hat. Das Wochenende war ja im Großen und Ganzen recht freundlich. Also volle Fahrt voraus für Temperaturen über 20 Grad. Ob "volle Fahrt voraus" heute auch für alle Autofahrer in Potsdam gilt, wagen wir zu bezweifeln. Schön, wenn da eine süße Überraschung wartet.

Aufofahrer – aufgewacht!

Mit einer süßen Überraschung macht sich heute PotsAb staugeplagten Autofahrern bekannt: Von 7 bis 8 Uhr werden Vertreter der Initiative vor der Sparkassen-Filiale an der Potsdamer Straße in Bornstedt Süßigkeiten verteilen.

Was PotsAb ist? Eine gute Idee: Dabei geht es darum, freie Plätze in Autos, die ohnehin fahren, anderen anzubieten – damit insgesamt weniger Autos unterwegs sind.

PotsAb ist eine Initiative von Bürgern für Bürger. Alle können mitmachen: Wer mitgenommen werden will, stellt sich mit der PotsAb-Karte an die Straße und lächelt. Wer andere mitnehmen will, legt die PotsAb-Karte hinter die Windschutzscheibe und hält an, wenn jemand am Straßenrand mit der Karte winkt. Mitfahrten lassen sich aber auch über www.potsdab.de verabreden.

Pendler - aufgepasst!

In Potsdams Norden wird seit einiger Zeit schon an der neuen Tram-Trasse gearbeitet und seit Anfang Mai auch an der Fahrbahn selbst. Diese wird um die Breite einer Spur in westliche Richtung - in Richtung Wohnhäuser - verrückt. Daher sind entsprechende Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen. Aus diesem Grund kommt es zwischen Amundsenstraße und Am Pfingstberg zur Sperrung der Nedlitzer Straße stadteinwärts für den Autoverkehr. Die stadteinwärtige Fahrtrichtung wird über Amundsenstraße, Potsdamer Straße umgeleitet. Die stadtauswärtige Fahrtrichtung verbleibt auf der B2.

Linienbusse des öffentlichen Personennahverkehrs werden auch in stadteinwärtiger Richtung auf der B2 verbleiben. Dies wird durch eine separate Ampelregelung ermöglicht.

Tipp der Stadtverwaltung: Da auf der Umleitungsstrecke mit erheblichem Rückstau zu rechnen ist, rät die Stadt zur Nutzung des ÖPNVs oder des Fahrrads.

Neue Böschung kommt - mit Modergeruch

Heute wird die Böschungssicherheit am Hirtengraben im Kirchsteigfeld erneuert. Die Arbeiten werden sich ungefähr eine Woche ziehen. Der Abschnitt ist etwa 170 Meter lang und erstreckt sich von der Ricarda-Huch-Straße bis zur Dorothea-Schneider-Straße. "Aufgrund des organischen Substrates, das im Zuge der Arbeiten entnommen wird, kann es zeitweise zu einem leicht modrigen Geruch kommen", teilte die Stadt mit. Dies lässt sich leider nicht vermeiden.

Ach so: Fußgänger müssen in dem betroffenen Gebiet mit Behinderungen rechnen.

Neuer Baubeigeordnete tritt Dienst an

Heute ist es soweit: Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) überreicht dem neuen Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Bernd Rubelt, die Ernennungsurkunde zum Beginn seiner Amtszeit. Bernd Rubelt aus Eutin war  am 9. Januar von den Stadtverordneten zum neuen Baudezernenten gewählt worden. Der 48-Jährige aus Schleswig-Holstein gilt als Arbeitstier, aber auch als Dickkopf.

Pogida-Gründer vor Gericht

Nachdem die Verhandlung  Anfang April nicht stattfinden konnte, muss sich heute der Organisator der fremdenfeindlichen Pogida-Demonstrationen, Christian Müller, vor dem Landgericht Potsdam in einem Berufungsprozess wegen Körperverletzung verantworten. Die Verhandlung in Saal 9 ist öffentlich, Beginn ist um 9 Uhr.

Förderverein Pfingstberg stellt Kooperation vor

Der Förderverein Pfingstberg in Potsdam und die Havelländischen Musikfestspiele veranstalten in der Gartenanlage des Belvedere auf dem Pfingstberg am 24. Juni ein Open-Air-Konzert mit dem Keimzeit Akustik Quintett – es wird bei dem Konzert sein neues Album „Albertine“ sowie bekannte Keimzeit-Klassiker im akustischen Gewand präsentieren.

Das Konzert bildet einen besonderen Höhepunkt im Spielplan der Havelländischen Musikfestspiele 2017. Genaueres stellen die Veranstalter heute Vormittag der Presse vor.

Einst 6x6 – heute 7sachen

Der Netzwerkabend 6x6 hat sich zum Netzwerkabend 7sachen gemausert und funktioniert ganz einfach: Jeweils sieben Teilnehmer aus der Potsdamer Kultur- und Kreativszene stellen ihre Ideen, Projekte, Visionen oder Anliegen in je sieben Minuten im Schnelldurchgang vor. Abgesehen vom engen Zeitfenster gibt es für die Art der Präsentation keinerlei Vorgaben. Von klassischer Powerpoint, über Poetry-Slam oder interaktive Performance, bis hin zur Konzert-Einlage – alles ist möglich und erlaubt.

7sachen findet heute um 19 Uhr im Potsdam-Museum Am Alten Markt statt. Es stellen sich vor: der Förderverein Potsdam-Museum, die Fotografin Sandra Bartocha, die Musikerin und Schauspielerin Polina Borissova, der Komiker Martin Sierp, die Bildende Künstlerin Annette Paul, der Illustrator Sascha Westphal und das Unternehmen Big Image Systems.

Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen, bei Wein und Imbiss vertiefend ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Jetzt noch an der Bürgerumfrage teilnehmen

Vor rund drei Wochen hat die Stadt Potsdam 5400 zufällig aus dem Melderegister ausgewählte Bürger ab 16 Jahren angeschrieben und um Beteiligung an einer freiwilligen Umfrage zum „Leben in Potsdam“ gebeten.

Heute ist Stichtag. Der Fragebogen kann nur noch schriftlich beantwortet und kostenlos an die Stadtverwaltung zurückgeschickt werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Fragen online unter www.potsdam.de/umfrage zu beantworten. Dafür wird das Zugangskennwort aus dem Anschreiben benötigt.

Schnell noch Tschick ansehen

Vor fast genau fünf Jahren feierte das Stück Tschick, nach Wolfgang Herrndorf, im Hans-Otto-Theater Premiere. Heute um 18 Uhr wird es zum vorletzten Mal in dieser Spielzeit gezeigt. Die letzte Aufführung in dieser Spielzeit gibt es am morgigen Dienstag um 10 Uhr.

» Weitere Informationen unter www.hansottotheater.de.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion . Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

» Exklusiv und jeden Mittwoch neu: Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg