Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

7. August 2017 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Leseratten ohne Muckis aufgepasst! Die Bibliothek stellt ab sofort eine Auswahl an Krimis, Romanen, Sachbüchern und Ratgebern, Kinderbüchern und sogar Zeitschriften in digitaler Form zur Verfügung. Muckis brauchen heute indes der Oberbürgermeister und die Granden der Pro Potsdam: Im Bornstedter Feld wird ein weiterer Grundstein verlegt.

Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79-81 52.4055195 13.0576035
Google Map of 52.4055195,13.0576035
Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79-81 Mehr Infos
Nächster Artikel
Mit „MAZ Potsdam“ bei Facebook am Puls der Stadt

Ab sofort gibt’s in der Bibliothek auch digitalen Lesestoff.

Quelle: dpa

Potsdam. Das kann ja heiter werden zum Wochenstart! 25 Grad Celsius sind vorausgesagt und sage und schreibe NULL Prozent Regenwahrscheinlichkeit. Die MAZ wünscht allen Ferienkindern und Urlaubern einen tollen Sommertag!

Staufallen in dieser Woche

Puh, aufatmen: Schlimmer als letzte Woche wird es nicht. Noch immer sind die üblichen Verdächtigen da, aber es gibt immerhin keine neue (große) Baustelle, die Autofahrer in Potsdam in den Stauwahnsinn treibt. Aber, das sei hinzugefügt, das ist der Stand heute!

Auf der Suche nach dem Mörder

Heute geht vor dem Landgericht Potsdam der Prozess gegen einen heute 60-jährigen Geschäftsmann aus Potsdam weiter. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, im Jahr 2009 seinen Geschäftspartner in Tschechien mit einem Schuss in den Hinterkopf getötet zu haben. Bisher konnten aber noch keine stichhaltigen Beweise vorgelegt werden.

Pro Potsdam legt weiteren Grundstein

Heute Mittag wird für das größte geförderte Neubauvorhaben der Pro Potsdam im Jahr 2017 der Grundstein gelegt. In der Georg-Hermann-Allee entstehen in unmittelbarer Nähe zum Volkspark Potsdam 165 Mietwohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Für das Projekt erhält die städtische Immobilienholding Fördermittel vom Land Brandenburg. Damit sind 75 Prozent der Wohnungen mietpreis- und belegungsgebunden und können einkommensschwachen Haushalten zur Verfügung gestellt werden.

Tipp für Leseratten ohne Muckis

Wer wenig Lust verspürt, seine Lieblingsbücher mit in den Urlaub zu schleppen oder das Auto lieber mit Badesachen oder anderen nützliche Sachen für den Sommerurlaub vollpacken will, für den hat die Stadt- und Landesbibliothek (SLB) genau das Richtige: Die eAusleihe. Die Bibliothek stellt eine Auswahl an Krimis und anderen Romanen, Sachbüchern und Ratgebern, Kinderbüchern und sogar Zeitschriften in digitaler Form zur Verfügung; auch Hörbücher sind in der digitalen Ausleihe zu finden.

Wer noch nicht weiß, wie das technisch genau geht, findet auf der Homepage der Stadt- und Landesbibliothek unter eAusleihe ausführliche Anleitungen dazu. Oder einfach die Mitarbeiter der Bibliothek frage. Heute hat beispielsweise die Hauptbibliothek von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Und wer erst am Mittwoch in den Urlaub fährt, der kann morgen – wie jeden Dienstag – zur Sprechstunde kommen.

» Aktuell wird in der App ein Fehler-Code angegeben. Laut Internetseite der SLB kann man die „grundsätzlich ignorieren“. Die eAusleihe ist nicht unsicher.

Geld für die Kreativwirtschaft

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) und Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil übergeben heute Abend im Museum Barberini gemeinsam einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro für die Einrichtung einer zentralen Agentur, die künftig Beratungs- und Coaching-Leistungen für Kultureinrichtungen und Kreativunternehmen in Brandenburg anbieten soll. Damit sollen Netzwerk- und Kooperationsstrukturen ausgebaut, neue Absatzmärkte erschlossen sowie innovative Geschäftsideen und Produkte entwickelt werden.

Die Agentur gehört zum Konzept der Landesregierung, Brandenburgs Kultureinrichtungen sowie Unternehmen der Kreativwirtschaft zu stärken. Dies sieht eine gemeinsame Richtlinie des Wirtschafts- und des Kulturministeriums vor. Dafür stehen insgesamt mehr als 8 Millionen Euro zur Verfügung, darunter 7 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) für die Förderperiode von 2014 bis 2020 sowie 1,125 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsministerium. Über die Richtlinie können auch Einzel-Projekte gefördert werden.

Weniger Zeit fürs Museum

Das Potsdam Museum am Alten Markt hat in den nächsten drei Wochen wegen der umfangreichen Umbauarbeiten für die Ausstellung „Gläserne Welten. Potsdamer Glasmacher schneiden Geschichte“, die ab 27. August 2017 zum Besuch ins Museum einlädt, kürzer geöffnet als üblich.

Bis dahin ist die Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte „Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte“ nur von 13 bis 17 Uhr zugänglich.

Das Sommerferienprogramm findet wie angekündigt statt. Nähere Information unter www.potsdam-museum.de.

Und schlemmen kann man natürlich weiterhin: Das Café Central im Potsdam Museum lädt seine Gäste weiterhin Dienstag und Mittwoch von 10-17 Uhr, Donnerstag bis Samstag von 10-19 Uhr und Sonntag von 10-18 Uhr ein.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg