Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

18. September 2017 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Petrus meint es noch einmal gut mit uns: Die Woche soll mit Sonnenschein starten. Das wird die Bauarbeiter freuen, die heute mit der Sanierung des Brandenburger Tores beginnen. Freude vielleicht auch am Abend bei jungen Babelsberger Filmschaffenden, wenn sie bei den „First Steps Awards“ abräumen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Bürgerinitiative für die neue Golmer Mitte

Jakob Lass, Regisseur von Tiger Girl, ist bei den „First Steps Awards 2017“ nominiert.

Quelle: Constantin

Potsdam. Die Wetteraussichten für heute sind für einen 18. September hervorragend. Und wenn man als Autofahrer die Verkehrsprognose beachtet, sollte einen guten Start in die Woche nichts entgegenstehen.

Am Brandenburger Tor wird Hand angelegt

Das Brandenburger Tor am Luisenplatz wird ab heute grundhaft saniert. Die umfangreichen Arbeiten zur Instandsetzung sind notwendig, da bei turnusgemäßen Wartungskontrollen erneut Schäden am Dach, an der Entwässerung sowie an den Putzflächen festgestellt wurden. Zur Beseitigung der Schäden ist es erforderlich, die gesamte Dachfläche abzudecken und fachgerecht neue und historische Dachziegel zu verlegen. Weiterhin werden geschädigte Putz- und Mauerwerksflächen überarbeitet und die Trophäen sowie alle Putz- und Sandsteinflächen gereinigt. Zum Abschluss der Arbeiten erhält das Tor einen neuen Anstrich im heutigen Farbton. Die geplante Instandsetzungszeit beträgt vor­aussichtlich ein Jahr, die Sanierungskosten 360 000 Euro. Ab kommender Woche wird das Tor eingerüstet, der Durchgang ist bis zum Ende der Arbeiten nicht mehr möglich.

Nach Ende des Siebenjährigen Krieges wollte Friedrich der Große durch den Bau eines neuen prachtvollen Triumphtores den Aufstieg Preußens zu einer europäischen Großmacht symbolisieren. Die zwei kleineren Durchgänge an den Seiten, in denen sich zuvor die Wachstube und die Räume für den königlichen Zoll befanden, wurden erst im 19. Jahrhundert unter Friedrich Wilhelm IV. geöffnet, um dem erhöhten Fußgängerverkehr gerecht zu werden. Mit dem Abriss der Stadtmauer zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Tor ein freistehendes Bauwerk. Die letzte umfassende Sanierung des Tores erfolgte 1993.

Keine Beratungen wegen Umzug

Die Elterngeldstelle der Landeshauptstadt Potsdam zieht in neue Räume. Daher gibt es diese Woche keine Beratungen. Ab kommenden Montag werden am neuen Standort Am Palais Lichtenau 3 wieder Beratungen angeboten.

Die Anträge und Unterlagen zum Bundeselterngeld können im Bürgerservicecenter der Landeshauptstadt abgegeben bzw. im Briefkasten vor dem Rathaus eingeworfen werden.

Anträge auf Bundeselterngeld stehen als Download unter http://vv.potsdam.de unter der Stichwortsuche Elterngeld zur Verfügung.

Daumen drücken

Zwei Filme der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“ wurden aus 229 Einreichungen für die „First Steps Awards 2017“ nominiert. „Sekundenschlaf“, der Abschlussfilm von Regie-Absolventin Lena Lemerhofer, läuft in der Kategorie „Kurz- und Animationsfilme“. „ Tiger Girl“, der Abschlussfilm des Regie-Absolventen Jakob Lass, ist für die Kategorie „Abendfüllender Spielfilm“, Hauptdarstellerin Ella Rumpf für den mit 10 000 Euro dotierten Götz-George-Nachwuchspreis für junge Schauspieler nominiert. Die Auszeichnungen werden heute im Stage Theater des Westens verliehen.

„First Steps“ zeichnet junge Film-Talente aus >

Filmdreh an der Promenade

Dreharbeiten in der Hegelallee

Dreharbeiten in der Hegelallee. Daher wird es dort heute etwas knapp mit dem Parkangebot.

Quelle: MAZonline

Crowdfunding für KidsKultür

Das Potsdamer Benefiz-Projekt „Kultür“ beteiligt sich seit Anfang September an einem bundesweiten Wettbewerb „EDUplus“, der in zwei Wochen, am 30. September 2017, auf der Internet-Crowdfunding-Plattform Startnext beendet wird. Beteiligt sind zehn Initiativen aus ganz Deutschland. Der Wettbewerb ist zweigeteilt.

Die Social Impact Finance GmbH und die Deutsche Bank Stiftung haben 80 000 Euro ausgelobt, über deren Aufteilung zwei Wochen nach dem Start nach Auszählung der Unterstützer für die einzelnen Projekte entschieden wird. Für eine Stimme ist eine Mindestspende von fünf Euro nötig.

Kultür braucht für den Erfolg eine Mindestzusage von insgesamt 8000 Euro.

» Zum Projekt: www.startnext.com/kidskultuerpotsdam.

Bei Hasso Plattner studieren

Heute startet Wissenschaftsmäzen Hasso Plattner seinen mittlerweile fünften Online-Kurs. Auf der Internet-Bildungsplattform openHPI führt der Stifter des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) persönlich in die blitzschnelle und flexible Analyse riesiger Datenmengen ein.

Der kostenlose sechswöchige Kurs „In-Memory Data Management“ in englischer Sprache kann ohne Vorkenntnisse absolviert werden. Anmeldung ist möglich unter https://open.hpi.de/courses/imdb2017.

Gin & Jokes

Heute Abend um 20:30 Uhr heißt es in der Bar Rückholz in der Sellostraße wieder „Gin & Jokes“ mit Martin Sierp & firends.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg