Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Lokales Potsdam Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:29 23.10.2017
Herbstferien = Zeit für Bauarbeiten. Quelle: MAZonline
Potsdam

Der Herbst hat längst in Potsdam Einzug gehalten, aber heute erst beginnen die Herbstferien in Brandenburg. Das hat Auswirkungen auf den ÖPNV-Fahrplan in Potsdam. Es gilt der Ferienfahrplan. Überhaupt hat der Herbst so einiges im Gepäck.

Herbstliches Aufräumen

Ab heute beginnt die Stadtreinigung mit der Beseitigung des Laubs auf den Straßen. Damit Straßen und Gehwege vollständig vom Laub befreit werden können, erfolgt die Reinigung nicht nur mit Kehrmaschinen und Kleingeräten sondern auch mit großen Laubsaugern. Hierfür müssen Straßenabschnitte in bestimmten Zeiträumen mit einem Park- und Halteverbot versehen werden.

Im vergangenen Herbst wurden allein von öffentlichen Straßen in Potsdam rund 1.800 Tonnen Laub entfernt.

Die Tourenpläne zur Laubbeseitigung sowie zur turnusmäßigen Straßenreinigung sind unter www.swp-potsdam.de einzusehen.

Herbstliche Staufallen

In Potsdam müssen so einige Straßen saniert und Hausanschlüsse verlegt werden. Da hat sich die Stadt gedacht: Gut, dass jetzt Herbstferien sind, da herrscht erfahrungsgemäß weniger Verkehr, da heißt es in Sachen Baustellen: klotzen, nicht kleckern.


Schwerpunkte der Baumaßnahmen sind die Nedlitzer Straße, die B1, die L902, die Dortustraße, die Lotte-Pulewka-Straße und die Auffahrt am Horstweg zur L40.

Zudem ist die Templiner Straße weiterhin aufgrund der Sanierung der Fahrbahn zwischen Potsdam und Caputh für den Kfz-Verkehr gesperrt. Eine Umleitung ist über Caputh, Michendorfer-Chaussee ausgewiesen.

Fußgänger und Radfahrer können innerhalb der gesamten Bauzeit weiterhin die Templiner Straße nutzen.

Herbstliche Umwege

Die Busfahrbahn zwischen den Haltestellen Lange Brücke und Alter Markt wird repariert. Dadurch ergeben sich Umleitungen. Für voraussichtlich zwei Wochen werden die Buslinien X5, 603, 605, 609, 612, 638, 695, N14, N15, N16 und N17 über die Haltestelle Schloßstraße geleitet. Der Haltepunkt Lange Brücke wird nachts Richtung Hauptbahnhof nicht bedient. Der Verkehrsbetrieb weist darauf hin, dass es zu Anschlussverlusten kommen kann.

Und den 609er trifft es gleich noch mal: Aufgrund von Gehwegbauarbeiten im Bereich der Haltestelle Kienhorststraße hält der Bus 609 in den nächsten zwei Wochen rund 75 Meter weiter in Fahrtrichtung. Die Ersatzhaltestelle befindet sich in der Von-Stechow-Straße vor Kienhorststraße.

Studiengang-Premiere in Potsdam

Heute startet der erste deutsche Studiengang zur digitalen Transformation und ihre Bedeutung für die Wirtschaftsinformatik ins Wintersemester 2017/18 an der Universität Potsdam auf dem Campus Griebnitzsee. Der Studiengang bietet zunächst rund 20 Studienplätze.

Zur Eröffnung kommen Repräsentanten der brandenburgischen Landesregierung, der Chief Knowledge Officer der SAP und hochrangige Industrievertreter. Die Keynote hält der EU-Kommissar für Haushalt und Personal Günther Oettinger (CDU).

Das Lied der Grille

Zum Ferienbeginn zeigt das T-Werk in der Schiffbauergasse heute und morgen um 10 Uhr das preisgekrönte Stück „Das Lied der Grille“. Es war bereits auf einer Vielzahl von Festivals zu sehen und besticht durch seinen spielerischen Witz und eine sehr berührende Geschichte – perfektes Theater für Zuschauer jeden Alters.

Detektive im Dschungel

Zur Biosphäre kommt man vom Hauptbahnhof übrigens am besten mit der Straßenbahn. Einfach in die Linie 96 einsteigen und bequem vor dem Tropenhaus aussteigen. Diesen Weg sollten Familien in den Herbstferien ruhig auf sich nehmen. Die „Biosphäre Potsdam“ bietet für Familien mit Kindern nämlich ein Herbstferienprogramm an. Das Motto lautet „Tatort Regenwald“. Bis zum 5. November können kleine und große Entdecker täglich im Dschungel einen Kriminalfall lösen. An mehreren Stationen im Tropengarten müssen Indizien gesammelt werden, die mit etwas Geschick zur Lösung des Falles führen. Die Unterwasserwelt und eine Fotoausstellung sind regulär geöffnet.

Magisches Filmquiz

Heute dreht sich beim Filmquiz in der Bar Gelb in der Charlottenstraße alles um Harry-Potter-Filme. Bis zu sechs Muggels dürfen ein Team bilden. Die Teilnahme kostet schlappe fünf Euro. Natürlich sind “übernatürliche Hilfsmittel, Bücher, Eulen und Technik nicht erlaubt“, warnt der Veranstalter im Voraus.

Tipp: Bei der Bar Gelb anrufen und Tisch reservieren: 0331 88715575. Beginn ist um 20:30 Uhr.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Potsdam Erinnerungskultur in Potsdam - Lenin bleibt auf der Denkmalliste

Von 1961 bis 2004 stand eine zwei Meter hohe Leninstaue in der Potsdamer Hegelallee. Potsdam-Museum will das Denkmal, das derzeit in einem Privatgarten in Schleswig-Holstein steht, 2019 in einer Sonderausstellung zum Abzug der sowjetisch-russischen Truppen zeigen.

22.10.2017
Potsdam Max-Dortu-Preis für Grünen-Ikone - Potsdam ehrt Hans-Christian Ströbele

Der Grünen-Politiker und Bürgerrechtler Hans-Christian Ströbele wurde am Sonntag mit dem ersten Max-Dortu-Preis der Landeshauptstadt für Zivilcourage und gelebte Demokratie geehrt. Die Laudatio hielt der Schriftsteller und Journalist Dirk Kurbjuweit.

22.10.2017
Potsdam Wunschbaum für Toleranz in Potsdam - Viele Blätter für ein besseres Miteinander

Voltaire-Schüler haben ihren Wunschbaum für Toleranz im Potsdamer Rathaus aufgestellt. Dort ist er bis zum Advent zu sehen – und weiter zu spicken. Rathausbesucher sind aufgerufen, zu Stift und Papier zu greifen und ihren Ideen für ein besseres Miteinander freien Lauf zu lassen. Die Stadt prüft nach dem Abbau die Wünsche auf ihre Umsetzbarkeit.

22.10.2017