Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

20. November 2017 Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig

Herbstzeit ist Laubzeit – und das gehört in entsprechende Säcke verpackt. Die Stadt hat dazu eine Telefonnummer freigeschaltet. Ein Anruf reicht, dann wird der Beutel abgeholt. Bei der Stadt werden unterdessen weitere Modelle zu mehr Bürgerbeteiligung getestet.

Voriger Artikel
The Voice of Germany: Luzie ist eine Runde weiter
Nächster Artikel
Unfall im Hagel – fünf Menschen verletzt

Laub, wohin mit Herbstlaub

Quelle: Peter Geisler

Potsdam. Das Wochenende ist vorbei, jetzt muss man sich wieder den unangenhemen Themen widmen. Zum Beispiel der Laubentsorgung.

Die Nummer gegen Laub

Das Wochenende für Laub harken genutzt und jetzt eine Menge Blätterhaufen im Garten? Dann Finger weg vom Feuerzeug. Das Verbrennen von Gartenabfällen ist verboten, darauf weist die Stadtentsorgung Potsdam Step hin. Wer keine Biotonne und keinen Komposthaufen hat, kann sie bei der Step-Kompostanlage in Nedlitz, Lerchensteig 25b, abgeben. Alternative: Man kauft in den Kundenzentren des Verkehrsbetriebes oder auf den Step-Wertstoffhöfen die roten 100-Liter-Laubsäcke. Anschließend die 6617166 wählen und die Säcke werden abgeholt. Das Abholen der Säcke ist im Kaufpreis enthalten.

Fahnenhissung vor dem Stadthaus

Die Leiterin des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt und Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam Martina Trauth-Koschnick und die Mitglieder des Arbeitskreises Opferschutz der Landeshauptstadt Potsdam gedenken zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ mit der Fahnenhissung von „Terre des femmes“ vor dem Stadthaus Potsdam in der Friedrich-Ebert-Straße.. Der Termin wird musikalisch von Kindern der Inselschule Töplitz begleitet

Stadt lädt Bürger zur Beteiligung ein

Die Stadt Potsdam will sich für Projekte mit Bürgerbeteiligung die Beteiligung der Bürger auf neue Weise sichern. 2018 und 2019 erprobt man einen „Beteiligungspool“, schreibt dafür demnächst 7500 zufällig ausgewählte Bürger an und bittet sie, sich für die Dauer zunächst eines Jahres für Beteiligungsverfahren zur Verfügung zu stellen. Die Stadt hofft auf mehrere Hundert Interessenten, aus denen man im Falle einer Beteiligung 10 bis 20 auswählt und zum Mitmachen einlädt. Es können sich aber auch Nichtgeladene beteiligen

„Brandenburger Märchen“ im Spartacus

Mit der Geschichte der Euthanasie während des Nationalsozialismus in Brandenburg und mit der Erinnerung daran beschäftigt sich das dokumentarische Theaterstück „Brandenburger Märchen“, das heute und nochmals am Mittwoch im Spartacus aufgeführt wird. Zu Gast ist der Kulturverein Päwesin, der für die Aufführung mit der Gedenkstätte für Opfer der Euthanasiemorde in Brandenburg an der Havel kooperiert. Die Vorstellung in der Friedrich-Engels-Straße 22 beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Nach dem Stück findet ein Publikumsgespräch statt.

Für Bar-Besucher mit Wissen

In der Bar Gelb in der Charlottenstraße findet heute Abend ein Kneipenquiz statt. Drei Runden mit jeweils zwölf „knifflige Fragen aus aller Welt“ werden gespielt. Teams können aus bis zu 6 Personen bestehen. Der Eintritt ist frei.

Apotheken-Notdienst

Schnell und einfach den Apotheken-Notdienst in der Nähe finden. Unter www.apotheken.de sind alle Notdienste auf einen Klick verfügbar.

Zahnarzt-Notdienst

Außerhalb der Praxiszeiten gewährleisten die brandenburgischen Zahnärzte einen zahnärztlichen Bereitschaftsdienst. Ganz einfach die eigene Adresse eingeben und schon wird der nächst gelegene Zahnarzt angezeigt. Hier geht es zur Bereitschaftsdienstsuche unter www.kzvlb.de.

In eigener Sache

Besuchen Sie uns in der City-Redaktion. Wir haben in der MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße eine kleine Stadtredaktion eingerichtet. Sie haben ein Anliegen, Probleme mit Behörden, eine ganz besondere Geschichte zu erzählen? Schauen Sie doch einfach mal von Dienstag bis Donnerstag im MAZ-Mediastore vorbei. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an potsdam-stadt@MAZ-online.de. Gerne können Sie uns auch über Facebook oder Twitter kontaktieren.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

68f2df18-7134-11e7-b96f-95bbfe8e2958
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg