Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Potsdam am Samstag im Ausnahmezustand

Schlössernacht, Demos und Pokalspiel Potsdam am Samstag im Ausnahmezustand

Am Samstag wird es in Potsdam hoch hergehen: Schlössernacht, zwei Demos und ein Pokalspiel sorgen für Verkehrsbeeinträchtigungen und eine angespannte Sicherheitslage. Doch die Polizei und die Veranstalter sind gut vorbereitet.

Voriger Artikel
Aufzug im Rechenzentrum fährt wieder
Nächster Artikel
Potsdam am Donnerstag: Das ist heute wichtig

Die Polizei bereitet Sperrungen vor.

Quelle: dpa

Potsdam. Potsdamer, Besucher und die Polizei brauchen am Samstag gute Nerven: die Schlössernacht, das DFB-Pokalspiel im Karl-Liebknecht-Stadion, eine Demonstration der rechten Gruppierung „Freie Patrioten Potsdam“ sowie die Gegendemonstration des Bündnisses „Potsdam bekennt Farbe“ werden den Verkehr in der Landeshauptstadt vorübergehend lahmlegen. Ab 12 Uhr bis in die späten Abendstunden wird es im Bereich um den Luisenplatz, wo der Pogida-Nachfolger seine Veranstaltung um 14 Uhr direkt gegenüber des zentralen Eingangs zum Park Sanssouci angemeldet hat, zu Sperrungen kommen. Die Polizei bittet darum, den Bereich um den Luisenplatz weiträumig zu umfahren und möglichst auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen – zumal es in der Innenstadt keine Parkmöglichkeiten geben wird.

Kein Durchkommen gibt es in der Maulbeerallee: Die Straße wird von 11 bis 23 Uhr komplett gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Bereits seit Wochen planen Stadt, Polizei, Schlössernacht-Veranstalter, Fußballverein und Verkehrsbetrieb den Ablauf dieses besonderen Tages, um alle Großveranstaltungen – auch in Zeiten größerer Terrorangst – friedlich durchführen zu können. Besucher der Schlössernacht – jedes Jahr rund 30 000 – müssen sich in diesem Jahr auf verschärfte Sicherheitsmaßnahmen wie Taschenkontrollen an allen Eingängen einstellen. „Wir sind sehr gut vorbereitet“, so Rainer Wohltat von der Arge Schlössernacht.

Pogida-Nachfolger plant Zug durch die Innenstadt

„Potsdam ist eine bunte, vielfältige Stadt“, so Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD). Alle seien willkommen, die friedlich an den kulturellen und sportlichen Höhepunkten des Wochenendes teilhaben wollen. Die Demonstration des Bündnisses „Potsdam bekennt Farbe“, dessen Vorsitzender Jakobs ist, startet um 14 Uhr am Brandenburger Tor. Der Pogida-Nachfolger „Freie Patrioten Potsdam“ hat für seine Kundgebung am Luisenplatz um 14 Uhr 700 Teilnehmer angemeldet. Anschließend ist eine Demonstrationen über Schopenhauerstraße, Breite Straße und zurück geplant. Über Monate war Potsdam von Pogida-Aufmärschen und den damit einhergehenden Verkehrsbehinderungen verschont geblieben. Zuletzt hatte die Gruppe um den vorbestraften Christian Müller am 18. Mai demonstriert – mit nur noch knapp 30 Anhängern.

Das Pokalspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem SC Freiburg beginnt um 15.30 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion. „Die Babelsberger Fußballfans sind tolerante Gastgeber; wir freuen uns auf die Gäste aus Freiburg und auf eine friedliche Fußballparty“, so 03-Präsident Archibald Horlitz.

„Die Potsdamer, seien es Fußballfans oder Versammlungsteilnehmer, kenne ich als gute und tolerante Gastgeber, die wissen, wie man richtig, aber auch friedlich feiert und demonstriert“, betont auch Peter Meyritz, Leiter der Polizeidirektion West. Die Polizei ist mit mehreren Hundert Beamten im Einsatz.

Infos übers Bürgertelefon

Bereits auf der Autobahn sowie den Einfahrtsstraßen sollen elektronische Hinweisschilder aktiviert werden.

Ab Samstag , 11.30 Uhr, bis voraussichtlich 18 Uhr hat die Polizeidirektion West ein Bürgertelefon für Sperrungen rund dem Luisenplatz geschaltet: Tel. 0331/55 08 12 89

Auch über Twitter und Facebook informiert die Polizei aktuell über die Sperrungen: @PolizeiBB bzw. @polizeibrandenburg

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg