Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam blüht auf
Lokales Potsdam Potsdam blüht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 19.03.2017
Am Bassinplatz sind die ersten Frühblüher zu sehen. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die Temperaturen werden milder, die Tage länger – Frühlingsstimmung macht sich in Potsdam breit. 25 Gärtner und Bundesfreiwillige sind in diesen Tagen im Einsatz, um die Grünflächen der Stadt mit Frühblühern zu bepflanzen. Am Donnerstag haben sie auf der großen Wiese am Eingang zur Freundschaftsinsel begonnen. In den nächsten Tagen geht’s in der Innenstadt weiter. Am Dienstag etwa sind der Hügel am Marktcenter und die Beete im Umfeld des Brandenburger Tores an der Reihe. „Es soll schön werden“, sagt Stadtsprecher Jan Brunzlow. „Das ist unser oberstes Kriterium.“

Zunächst kommt das Winterschutz-Reisig in die Tonne

35 000 Euro gibt die Stadt für die Frühjahrsbepflanzung in diesem Jahr aus – mehr denn je. „Energie-, Transport- und Lohnkosten sind gestiegen“, so Brunzlow. „Aus diesem Grund sind die Frühjahrsbepflanzungen teurer geworden.“ Damit sich die bunte Pracht auch ordentlich entfalten kann, räumen die Mitarbeiter des Grünflächenamtes zunächst das Winterschutz-Reisig aus den Beeten. „Ansonsten müssen wir nichts vorbereiten, die Flächen sind parat“, sagt Brunzlow. Rund 39 000 Frühjahrsblüher kommen in diesem Jahr in die Erde: Stiefmütterchen, Hornveilchen, Tausendschön und Vergissmeinnicht. Jedes Jahr werden die Frühjahrsblüher in neuen Formationen gepflanzt – Abwechslung für den aufmerksamen Betrachter.

Die Pflanzen stammen aus einer Gärtnerei in Klein Wanzleben in der Magdeburger Börde. Hinzu kommen 43 000 Blumenzwiebeln, die schon im Herbst gesetzt wurden – weitere 1500 hat der Verein „Freunde der Freundschaftsinsel“ gestiftet. Die Mitglieder bepflanzen am Sonnabend, 25. März, beim alljährlichen Frühjahrsputz die Pflanzkübel auf der Freundschaftsinsel.

Neuzugänge bei Tulpen und Veilchen

Neuerungen in gärtnerischer Hinsicht wird es auch geben, kündigt Brunzlow an: So bekommen die Beete am Stadthaus neue Einfassungen, Am Kanal wird eine komplett neue Pflanzfläche angelegt – das ursprüngliche Beet ging durch Bauarbeiten verloren. Neu im Bouquet sind die Tulpen Ballerina (orange), Mickey Mouse (auffallende Blüte in flammendem Tiefgelb und Dunkelrot) und Roter Kaiser (feuerrot). Auch „Lilac Perfection“ (gefüllt in Violett) und Garden Party (weiß/karminrote Ränder) werden in der Stadt zu sehen sein. Neu im Stadtbild sind zudem die Veilchen Ocean-Breeze-Mix in Blau-weiß, Citrus-Mix in Hellgelb und Brazil-Mix in Orange-rot.

Von Anne Mareile Walter

Potsdam Hier wird’s eng in Potsdam - Der Staumelder für diese Woche

Auch in dieser Woche sind die Bauarbeiter auf den Straßen im gesamten Potsdamer Stadtgebiet zu Gange. Nicht nur Auto- und Kradfahrer, auch Radler und Fußgänger müssen daher mit zum Teil erheblichen Verkehrseinschränkungen rechnen. Wo es eng wird, wo die Verkehrsführung geändert wurde oder es sich staut, erfahren Sie hier.

19.03.2017

Eignet sich der alte Shakespeare-Stoff „Romeo und Julia“ immer noch zum Experimentieren? Die beiden Labèque-Schwestern aus Frankreich saßen im Potsdamer Nikolaisaal an zwei Flügeln. Dazu eine moderne Tanzperformance, wie man sie nicht alle Tage erlebt.

22.03.2017
Potsdam Attacken auf Busfahrer in Potsdam und Berlin - Diskussion über Fahrpreis eskaliert

Eine Diskussion über den Fahrpreis lief am frühen Samstagmorgen in Potsdam aus dem Ruder. Schließlich wurde der Busfahrer attackiert, leicht verletzt und der Bus beschädigt. In Berlin eskalierte ein ähnlicher Fall. Am Ende musste die Berliner Busfahrerin in ein Krankenhaus gebracht werden.

19.03.2017
Anzeige