Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam damals und heute
Lokales Potsdam Potsdam damals und heute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 26.11.2017
Eine Straßenbahn in der Kaiserstraße im Jahr 1944. Durch die Bombardierung 1945 wurden 30 Prozent des Wagenparks zerstört und große Teile der Gleis- und Fahrleitungsanlagen beschädigt. Quelle: Archiv
Potsdam

Die MAZ startet in loser Reihenfolge die Serie „Damals – heute“ und zeigt, wie sich die Städte Brandenburgs gewandelt haben haben. Los geht es in der Landeshauptstadt: Von den Schlössern über die Innenstadt bis hin zur malerischen Umgebung – in den vergangenen Jahrzehnten hat sich viel verändert in Potsdam.

Raten Sie mit – was zeigt das historische Foto? Und was steht dort heute?

Die große Bilderstrecke finden Sie hier:

Machen Sie mit uns eine Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Wenn Sie, liebe Leser, Fotos aus vergangener Zeit haben und diese gern anderen Lesern zeigen möchten, dann schicken sie uns gerne Ihre Bilder. Ob aus Potsdam, Oranienburg, Neuruppin, Brandenburg/Havel – wir sind gespannt auf Ihre Fotoschätze aus Brandenburg! Ihre Post senden Sie bitte an bildredaktion@maz-online.de oder an Märkische Allgemeine Zeitung, Bildredaktion, Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam.

Von Michael Hübner

Potsdam Kita-Notstand in Potsdam - Potsdams Linke fordern kommunale Kitas

Der Potsdamer Bundestagsabgeordnete Norbert Müller (Linke) kritisiert den Kita-Notstand in der Landeshauptstadt als „unhaltbar“ und fordert die Rückkehr zu kommunalen Kitas. Nach dem aktuellen Kita-Bedarfsplan werden noch in diesem Kita-Jahr mehr als 1300 Plätze zusätzlich „dringend“ benötigt.

23.11.2017

Jedes Jahr lädt der SC Potsdam, Brandenburgs größter Verein, zu einem Fest mit Livekonzert am Abend. Nach den Puhdys und Nena soll nun Schlagersänger Matthias Reim das Kirchsteigfeld tanzen lassen.

24.11.2017
Potsdam Aufwandsentschädigung wird erhöht - Potsdam geizt mit Geld für freiwillige Feuerwehrleute

Wer in Potsdam für die Freiwillige Feuerwehr aktiv ist, bekommt eine deutlich geringere Aufwandsentschädigung im Vergleich zu den anderen kreisfreien Städten Brandenburgs. Zwar soll der Satz in Potsdam nun erhöht werden. Dennoch: Er liegt damit immer noch deutlich unter der Bezahlung der anderen Städte.

23.11.2017