Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam feiert ein Festival des Lichts
Lokales Potsdam Potsdam feiert ein Festival des Lichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 24.01.2016
Die Feuershow von „Raki Art“ begeisterte das Publikum im Kutschstallhof. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Feuer und Eis. Barocke und moderne Fassaden. Licht und Schatten. Stille und Musik. Mit faszinierenden An- und Einblicken verzauberte die Landeshauptstadt am Samstag ihre Einwohner und Besucher. „Unterwegs im Licht“ hieß es an vielen Orten der historischen Innenstadt. Unter dem diesjährigen Motto „Hinter den Kulissen“ luden die kulturellen Einrichtungen der Mitte zu einem Fest ein, bei dem sich zahlreiche Aktionen aneinander reihten: Ausstellungen, Lesungen, Führungen und vieles mehr standen von vormittags bis in den späten Abend auf dem Programm.

Zur Galerie
Ob Feuershow, Ausstellung oder Experimente - egal, wie trüb Petrus den Potsdamern am Samstagabend auch mitspielte, die bunt angestrahlten Fassaden und engagierten Künstler ließen keinen Platz für schlechte Laune

Der Clou – Illuminationen brachten Licht in die dunkle Jahreszeit und schienen die einzelnen Häuser wie Potsdam-Museum, Bildungsforum, Nikolaikirche, Naturkundemuseum, Kutschstall und Rechenzentrum miteinander zu verbinden.

Von MAZonline

Potsdam Polizeibericht für Potsdam vom 24. Januar - Mehrere Kellereinbrüche in der Waldstadt

Auf Keller und Verschläge hatten es offenbar am Wochenende Täter im Gebiet der Waldstadt und der Teltower Vorstadt abgesehen. Mehrmals wurden Keller aufgebrochen. Entwendet wurden unter anderem technische Geräte und Weihnachtsdekorationen.

24.01.2016

Ein Kellerbrand sorgte in der Nacht zum 24. Januar dafür, dass in einem Mehrfamilienhaus in Potsdam-Eiche ein Teil der Wohnungen ohne Wasser und Strom war. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner zeitweilig evakuiert.

24.01.2016

Er war ein Doppeltalent: Planer und Organisator, gleichzeitig Künstler und Zeichner. Peter Joseph Lenné (1789-1866), der am 23. Januar vor 150 Jahren in Potsdam gestorben ist, zählt zu den renommiertesten deutschen Gartengestaltern. Er schuf mehr als 100 Parks und prägte die Potsdamer Kulturlandschaft. Eine Würdigung.

25.01.2016
Anzeige