Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Potsdam feiert ein Festival des Lichts

Kunst und Aktionen hinter leuchtenden Fassaden Potsdam feiert ein Festival des Lichts

Ob Feuershow, Ausstellung oder Experimente – egal, wie trüb Petrus den Potsdamern am Samstagabend auch mitspielte, bunt angestrahlte Fassaden und engagierte Künstler ließen keinen Platz für schlechte Laune. „Unterwegs im Licht“ heißt das Festival, zu dem die Künstler und Kreativen mit allerlei Tamtam in die historische Mitte einluden.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Babelsberger Tragikomödien gewinnen

Die Feuershow von „Raki Art“ begeisterte das Publikum im Kutschstallhof.

Quelle: Christel Köster

Potsdam. Feuer und Eis. Barocke und moderne Fassaden. Licht und Schatten. Stille und Musik. Mit faszinierenden An- und Einblicken verzauberte die Landeshauptstadt am Samstag ihre Einwohner und Besucher. „Unterwegs im Licht“ hieß es an vielen Orten der historischen Innenstadt. Unter dem diesjährigen Motto „Hinter den Kulissen“ luden die kulturellen Einrichtungen der Mitte zu einem Fest ein, bei dem sich zahlreiche Aktionen aneinander reihten: Ausstellungen, Lesungen, Führungen und vieles mehr standen von vormittags bis in den späten Abend auf dem Programm.

e7beed4e-c2a0-11e5-9312-ab6c6c4c3314

Ob Feuershow, Ausstellung oder Experimente - egal, wie trüb Petrus den Potsdamern am Samstagabend auch mit Regen, Schneematsch und Nebel mitspielte, die bunt angestrahlten Fassaden und engagierten Künstler ließen keinen Platz für schlechte Laune. Motto in diesem Jahr: Hinter den Kulissen. Sehen Sie hier die schönsten An- und Einblicke des Lichtfestivals.

Zur Bildergalerie

Der Clou – Illuminationen brachten Licht in die dunkle Jahreszeit und schienen die einzelnen Häuser wie Potsdam-Museum, Bildungsforum, Nikolaikirche, Naturkundemuseum, Kutschstall und Rechenzentrum miteinander zu verbinden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg