Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam liefert weiter Wasser in die Region
Lokales Potsdam Potsdam liefert weiter Wasser in die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 18.02.2016
Michendorf und Nuthetal kommen wohl ohne eigenes Wasserwerk aus. Das kühle Nass wird weiterhin aus Potsdam bezogen. Quelle: dpa
Anzeige
Michendorf/Nuthetal

Einstimmig hat sich nun auch die Verbandsversammlung des Zweckverbandes „WAZV Mittelgraben“ für die Wasserversorgung der Gemeinden Michendorf und Nuthetal mindestens bis zum Jahr 2035 durch den Potsdamer Versorger EWP (Energie Wasser Potsdam) ausgesprochen, nachdem die Gemeindepolitiker beider Orte in den vergangenen Tagen ebenfalls bereits einstimmig für die entsprechende Vereinbarung gestimmt hatten.

Vertrag zum Wasser wird noch diesen Monat unterzeichnet

Die Vertragsunterzeichnung wird nun voraussichtlich noch in diesem Monat stattfinden. Als besonderes Schmankerl gab es noch den rückwirkenden Gültigkeitsbeginn mit 1. Januar dieses Jahres dazu, so dass der Verband auch in den beiden ersten Monaten dieses Jahres bereits die günstigeren Preise – 69 Cent pro Kubikmeter Wasser statt bisher 81 Cent und ein bezugsunabhängiger Grundpreis von 30 0000 statt 70 000 Euro pro Jahr – nutzen kann. Felix von Streit, Geschäftsführer der MWA (Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH) zeigte sich sichtlich erleichtert: „Der Konsens ist gefunden, um das Trinkwasser in den nächsten Jahren sicher zu stellen.“

Von Konstanze Kobel-Höller

Nach massiver Kritik an der Müllentsorgung in Potsdam – insbesondere nach Einführung der Biotonne – will die Stadtverwaltung nun für mehr Klarheit sorgen. Online sollen sich Bürger nun problemlos über Abholtermine informieren können. Außerdem plant die Stadt eine eigene Abfall-App fürs Handy. Doch das ist noch Zukunftsmusik.

18.02.2016

Der Pegida-Spaziergang in Potsdam Babelsberg ist gescheitert. Wegen einer Sitzblockade der Gegendemonstranten musste der Zug zurück zum Startpunkt geleitet werden. Insgesamt gab es sieben Gegenveranstaltungen. Unsere MAZ-Bildreporter waren vor Ort und haben den Abend in Bildern und einem Video dokumentiert.

18.02.2016
Potsdam Messerattacke auf Polizisten - Urteil: Messerstecher muss in Psychiatrie

Ein 25-jähriger Mann, der in Potsdam einen Polizisten mit einem Küchenmesser schwer verletzt hat, muss in die Psychiatrie. Der Mann ist am Donnerstag vor dem Potsdamer Landgericht verurteilt worden. Die Unterbringung des Angeklagten in der psychiatrischen Klinik ist aber nicht alles.

18.02.2016
Anzeige