Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam liefert weiter Wasser in die Region

Trinkwasserversorgung Potsdam liefert weiter Wasser in die Region

Die Entscheidung ist gefallen: Michendorf und Nuthetal werden weiterhin ihr Trinkwasser aus Potsdam beziehen. Das hat in letzter Instanz der Zweckverband „WAZV Mittelgraben“ beschlossen. Für die Kunden gibt es außerdem eine gute Nachricht obenauf: Der günstigere Preis gilt bereits rückwirkend seit 1. Januar.

Michendorf 52.3127264 13.026067
Google Map of 52.3127264,13.026067
Michendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Posse: Zweierlei Maß im Unkraut-Krieg

Michendorf und Nuthetal kommen wohl ohne eigenes Wasserwerk aus. Das kühle Nass wird weiterhin aus Potsdam bezogen.

Quelle: dpa

Michendorf/Nuthetal. Einstimmig hat sich nun auch die Verbandsversammlung des Zweckverbandes „WAZV Mittelgraben“ für die Wasserversorgung der Gemeinden Michendorf und Nuthetal mindestens bis zum Jahr 2035 durch den Potsdamer Versorger EWP (Energie Wasser Potsdam) ausgesprochen, nachdem die Gemeindepolitiker beider Orte in den vergangenen Tagen ebenfalls bereits einstimmig für die entsprechende Vereinbarung gestimmt hatten.

Vertrag zum Wasser wird noch diesen Monat unterzeichnet

Die Vertragsunterzeichnung wird nun voraussichtlich noch in diesem Monat stattfinden. Als besonderes Schmankerl gab es noch den rückwirkenden Gültigkeitsbeginn mit 1. Januar dieses Jahres dazu, so dass der Verband auch in den beiden ersten Monaten dieses Jahres bereits die günstigeren Preise – 69 Cent pro Kubikmeter Wasser statt bisher 81 Cent und ein bezugsunabhängiger Grundpreis von 30 0000 statt 70 000 Euro pro Jahr – nutzen kann. Felix von Streit, Geschäftsführer der MWA (Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH) zeigte sich sichtlich erleichtert: „Der Konsens ist gefunden, um das Trinkwasser in den nächsten Jahren sicher zu stellen.“

Von Konstanze Kobel-Höller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg