Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Potsdam rechnet nun mit 2200 Flüchtlingen

Land aktualisiert Prognose Potsdam rechnet nun mit 2200 Flüchtlingen

Brandenburgs Landeshauptstadt ist auf eine weiter zunehmende Anzahl von Flüchtlingen eingestellt. Laut Oberbürgermeister Jakobs (SPD) rechnet Potsdam für 2015 nun mit 2200 Flüchtlingen. Vor vier Wochen ging man noch von 1600 Flüchtlingen aus. Nächste namhafte Unterkunft soll der alte Landtag sein. Jakobs kündigte dazu für Dezember eine Beschlussvorlage an.

Voriger Artikel
„Alki, Alki“ kommt ins Kino
Nächster Artikel
600 Euro Geldstrafe für Schwarzangler

Das frühere Landtagsgebäude auf dem Potsdamer Brauhausberg wird Flüchtlingsunterkunft.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Die Landeshauptstadt rechnet mit einer weiteren Zunahme der Flüchtlingszahl. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) gab am Mittwochabend vor den Stadtverordneten bekannt, dass die Stadt nach jüngster Prognose des Landes in diesem Jahr insgesamt rund 2200 Flüchtlinge aufzunehmen hat. Nach der jüngsten Aktualisierung vor knapp vier Wochen ging die Verwaltung noch von 1600 Flüchtlingen aus.

Die erneut erhöhte Zahl „stellt uns vor neue – bis jetzt noch nicht absehbare Herausforderungen“, so der Oberbürgermeister. So sei man bisher davon ausgegangen, dass die Stadt mit den „derzeit zur Verfügung stehenden und kurzfristig in Betrieb gehenden Unterkünften“ die Aufnahmeverpflichtungen erfüllen könnte. Dies sei „nun nicht mehr der Fall und wir müssen kurzfristig weitere Unterkünfte organisieren“.


Jakobs kündigte für Dezember eine Beschlussvorlage zur Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft im früheren Landtagsgebäude auf dem Brauhausberg an.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
c3f3afcc-130c-11e7-b9b5-a69d00c7cac5
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam