Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam startet Kita-Offensive
Lokales Potsdam Potsdam startet Kita-Offensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 02.06.2017
Quelle: dpa
Potsdam

Die Landeshauptstadt Potsdam will bis 2021 insgesamt 2039 weitere Betreuungsplätze für Kinder vom Krippenalter bis zur Einschulung schaffen – 931 Plätze für die kleinsten bis drei Jahre und 1108 fürs Kindergartenalter. Darüber informierte der Sozialbeigeordnete Mike Schubert (SPD) am Donnerstagabend den Jugendhilfeausschuss der Stadtverordnetenversammlung.

Nicht nur der boomende Potsdamer Norden soll von der Kitaplatz-Offensive profitieren. Laut Schuberts Ausführungen entstehen an 22 Standorten überall im Stadtgebiet neue Plätze. „Und wir sind dabei, weitere Standorte zu prüfen“, so Schubert. „Wir gehen derzeit aktiv auf Investoren, die Wohnungen bauen, zu und versuchen, dass sie wenigstens eine Fläche für eine Kita frei halten.“ Ab sofort sollen in Bebauungsplänen für neue Wohnviertel Kita-Standorte fest verabredet werden. Noch nicht einberechnet in die 2039 Plätze ist derweil Krampnitz. „Unser Ziel ist es aber ganz klar, dass eine Kita zur Verfügung steht, wenn Menschen dorthin ziehen und nicht erst drei Jahre später.“

Schubert betonte, dass alle Lösungen, die man bis dato erarbeit hat, keine kurzfristigen Lösungen sind. „Derzeit dauert es etwa dreieinhalb Jahre, bis in Potsdam eine neue Kita steht.“ Deshalb habe man für Juni und Juli Gespräche mit dem Jugendamt, der Bauverwaltung und den Projektträgern angebahnt, bei denen man ausloten wolle, wie man das Verfahren beschleunigen kann. Fahrland sei ein gutes Beispiel dafür, dass das klappen kann. Wie berichtet, fehlen dort 90 Kita-Plätze. Bis Mai 2018 sollen zunächst 40 Plätze in Containern auf dem Gelände der Fahrländer Landmäuse bereitstehen; gleichzeitig wollen die Stadt und der Investor Semmelhaack je eine Kita im Ort bauen.

Die aktuelle Kita-Bedarfsplanung kommt im September auf den Tisch. Bis dahin könnten sich die Zahlen noch ändern, so Schubert. So habe das Land Berlin gerade erst verkündet, Kinder aus dem Umland nicht mehr in seinen Kitas aufnehmen zu wollen. Eine integrierte Kita-, Hort- und Schulplanung werde 2019 vorliegen. Sie sei dringend erforderlich, „um die Übergänge besser hinzubekommen als bisher.“

Von Nadine Fabian

Das geparkte Auto, der Balkon, glühender Asphalt – mit den Temperaturen steigen auch die Risiken für Hunde in der Stadt. Gerade erst hat die Tierrettung Potsdam vier Vierbeinern aus einer lebensgefährlichen Notlage geholfen. Im MAZ-Interview spricht Vereinschef Michael Breuer über die Fehler, die Tierhalter immer wieder machen, und wie man sie vermeiden kann.

05.06.2017

Der lang diskutierte Modellversuch auf der Zeppelinstraße rückt näher. Heute informiert die Stadt die Anwohner noch einmal über die Pläne. Die Einengung der Magistrale beginnt übrigens schon morgen mit der Markierung für den Feldversuch. Wer derweil schon mal lernen will, wie es sich am besten entspannt, sollte das Sekiz ansteuern. Dort findet ein Kurs mit Übungen für Körper und Seele statt.

02.06.2017

Eigentlich sollte im Juni endlich der Rewe-Supermarkt im Potsdamer Kirchsteigfeld eröffnen. Die mehr als 5000 Menschen in dem Wohngebiet warten seit Ende 2015 auf einen neuen Nahversorger. Nun müssen sie noch mehr Geduld aufbringen.

01.06.2017