Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam und Jena am teuersten
Lokales Potsdam Potsdam und Jena am teuersten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 06.08.2013
Potsdam

Ein Mietspreisvergleich ostdeutscher Großstädte hat ergeben, dass die Mieter in Potsdam und Jena am meisten für ihre Wohnung zahlen müssen. Die Studie des Immobilienportals immowelt.de hat die Mietpreisentwicklung zwischen 2008 und 2013 unter die Lupe genommen. Demnach sind die Mieten in Jena in den letzten fünf Jahren um 18 Prozent und in Potsdam um 13 Prozent gestiegen. Die Inflationsrate im selben Zeitraum lag bei 10 Prozent.

In der thüringischen Universitätsstadt zahlen die Mieter durchschnittlich 8,60 Euro. Mieter in der brandenburgischen Hauptstadt müssen 8,50 Euro pro Quadratmeter zahlen.

Das Ergebnis der Studie zeigt, dass insbesondere die ostdeutschen Zentren mit Anbindung an eine Universität oder einer Forschungseinrichtung eine deutliche Mietspreiserhöhung zu verzeichnen haben. Mit ein Grund für die Mietsteigerung in Jena und Potsdam: In beiden Städten haben sich neben den Universitäten oder Fachhochschulen diverse Technologie- und Wissenschaftsunternehmen angesiedelt. Eine ähnliche Entwicklung ist in Dresden oder Erfurt zu beobachten.

Die enorme Mietsteigerung in Berlin (+ 25 Prozent) ist dagegen vor allem mit der Dynamik auf dem Wohnungsmarkt in der Bundeshauptstadt zu erklären, so die Studie.

Standorte, an denen die Mieten nicht so sprunghaft angestiegen sind, wie Leipzig oder Magdeburg, verfügen oft über eine "große Reserve an Wohnungen". Hier hat der Zuzug neuer Mieter (noch) keine wesentliche Mietsteigerung zufolge.

MAZ

Stadt

Durchschnittsmiete

Veränderung

2008

2013

Jena

7,30 Euro

8,60 Euro

+ 18 Prozent

Potsdam

7,50 EUro

8,50 Euro

+ 13 Prozent

Berlin

6,80 Euro

8,50 Euro

+ 25 Prozent

Rostock

6,90 Euro

7,10 Euro

+ 3 Prozent

Dresden

5,80 Euro

6,90 Euro

+ 19 Prozent

Erfurt

6,00 Euro

6,80 Euro

+ 13 Prozent

Schwerin

5,60 Euro

6,00 Euro

+ 7 Prozent

Halle

5,90 Euro

5,70 Euro

- 3 Prozent

Leipzig

5,00 Euro

5,50 Euro

+ 10 Prozent

Cottbus

5,00 Euro

5,40 Euro

+ 8 Prozent

Magdeburg

4,90 Euro

5,20 Euro

+ 6 Prozent

Dessau-Roßlau

6,00 Euro

5,10 Euro

- 15 Prozent

Zwickau

4,80 Euro

4,90 Euro

+ 2 Prozent

Chemnitz

4,90 Euro

4,80 Euro

- 2 Prozent

Gera

4,70 Euro

4,70 Euro

+/- 0 Prozent

Deutschland gesamt

6,50 Euro

6,60 Euro

+ 2 Prozent

Quelle: immowelt.de

Mehr zum Thema
Brandenburg Teurer Wohnungsmarkt setzt Familien unter Druck - Potsdam hat kaum Wohnungen für Arme

Für arme Familien wird es in Potsdam schwierig eine bezahlbare Wohnung zu finden. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass die Brandenburger Landeshauptstadt für einkommensschwache Familien oft viel zu teuer kommt.

22.07.2013
Potsdam Ein begehrtes, teures Pflaster - Immobilienpreise in Potsdam steigen

Immobilien in Potsdam sind weiter sehr begehrt. Käufer mussten 2012 deutlich mehr Geld für Bauland, bebaute Grundstücke oder Eigentumswohnungen ausgeben als in den Vorjahren. 

05.07.2013
Brandenburg Grundstücksmarkt wächst trotz BER-Debakel - Einfamilienhäuser in Brandenburg begehrt

Grundstücke in Brandenburg sind weiter begehrt. Das geht aus dem am Donnerstag vorgestellten Grundstückmarktbericht 2012 hervor. Nach wie vor ist das Eigenheim die gefragteste Immobilie im Land. Das BER-Debakel hat den Immobilienmarkt und den Anstieg der Preise kaum beeinflusst.

19.07.2013
Potsdam Umzugspläne für Theaterschiff möglicherweise Makulatur - Kampf um einen Platz am Wasser

In der Debatte um den Umzug des Theaterschiffs von der Alten Fahrt zum Ufer der Schiffbauergasse in Potsdam hat Oberbürgermeister Jann Jakobs die Stadtverordneten offenbar nicht korrekt über Hindernisse und den Stand des Genehmigungsverfahrens informiert.

06.08.2013
Potsdam Jugendliche, Eltern und Lehrer fordern grünes Licht für Drewitzer Modellschule - Schulanfang ohne Schule

Mit einem offenen Brief haben sich Lehrer, Schüler und Eltern des Schillergymnasiums und der Schillergrundschule an das Bildungsministerium gewendet. Sie kämpfen für die Gesamtschule, die am Montag an den Start gehen sollte, aber vom Ministerium keine Genehmigung erhalten hat.

06.08.2013
Potsdam Ein Besuch beim Eiskonditor - Im Eislabor mit Mister Cool

Man sollte meinen, Eiskonditoren hätten einen richtig coolen Job. Aber auch das Herstellen von leckerem Eis ist schweißtreibend.Im Babelsberger "Lindencafe" wird das Eis noch selbst gemacht.

05.08.2013