Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer Bürgerbündnis stellt 53 Kandidaten auf
Lokales Potsdam Potsdamer Bürgerbündnis stellt 53 Kandidaten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 16.02.2019
Wolfhard Kirsch, Chef des Bürgerbündnis. Quelle: Varvara Smirnova
Potsdam

Das Bürgerbündnis hat am seine Listen für die Kommunalwahl im Mai und ein Wahlprogramm beschlossen. Wie Fraktionschef Wolfhard Kirsch am Sonnabend mitteilte, kandidieren insgesamt 53 Potsdamer in den sechs Wahlkreisen.

Horst Heinzel wechselt zum Bürgerbündnis

Überraschend gehört nun auch Horst Heinzel dem Bündnis an. Der 76-Jährige war am Donnerstag bei der CDU mehrfach unterlegen und wurde nach eigener Auskunft spontan vom Bürgerbündnis angeworben. „Es geht mir darum, meine Sacharbeit für Golm fortzusetzen und das Bürgerbündnis ist von konservativen Ansätzen geprägt, die ich auch vertrete“, sagte Heinzel der MAZ.

Horst Heinzel war am Donnerstag bei der CDU nicht auf einen der vorderen Plätze gewählt worden und gab dann auf. Für das Bürgerbündnis tritt er jetzt im Wahlkreis 3 an. Quelle: MAZ

„Aus Liebe zu Potsdam“ heißt das Wahlprogramm

Mit einem Programm unter dem Motto „Aus Liebe zu Potsdam“ geht das Bündnis in den Wahlkampf. „Unser großer Vorteil ist, dass wir uns keiner Parteidoktrin oder Landespartei unterordnen müssen“, sagt Wolfhard Kirsch. Zu den Kernforderungen gehört die Stärkung der Verwaltung, die derzeit unter der Überlastung zahlreicher Mitarbeiter und vielen unbesetzten Stellen leide. Man fordere auch eine „Offenlegung der städtischen Finanzen“.

Beim Wohnen sollen generationenübergreifende Wohnformen und auch ein Austausch von Jugend und Senioren in Stadtteileinrichtungen wie Jugendklubs gefördert werden.

Das Bürgerbündnis fordert außerdem eine Taktverdichtung im öffentlichen Nahverkehr und eine „verlässliche Anbindung aller Ortsteile“. Auch kostenlose Schülertickets und günstigere Familientickets stehen im Wahlprogramm. Für Handwerker oder Pflegekräfte fordert das Bürgerbündnis freies Parken in der Innenstadt.

Bekannte Namen unter den Spitzenkandidaten

Die Spitzenkandidaten des Bürgerbündnis sind: der Wirtschaftsprüfer Christian Rindfleisch (Wahlkreis 1), die Neu Fahrlander Ortsvorsteherin und Stadtverordnete Carmen Klockow (Wahlkreis 2), Sylvia Frenzel (Wahlkreis 3), der Stadtverordnete und Immobilienunternehmer Wolfhard Kirsch (Wahlkreis 4), Andreas Koch, der kaufmännische Vorstand des Oberlinhaus (Wahlkreis 5), sowie Michael Schröder, Verwaltungsangestellter der Universität Potsdam und Vizepräsident des Deutschen Kanuverbands (Wahlkreis 6).

Von Peter Degener

Die Linken-Politikerin Martina Trauth hat sich für den Posten des Sozialbeigeordneten beworben. Nach der gescheiterten Kandidatur für das Oberbürgermeisteramt ist es ihr zweiter Versuch auf eine entscheidende Position im Potsdamer Rathaus zu gelangen.

19.02.2019

Autofahrer aufgepasst. Ab Montag, 18. Februar, müssen Verkehrsteilnehmer mit Einschränkungen auf der A10 im Bereich des Dreieck Potsdam rechnen. Dies soll bis Mitte April andauern.

16.02.2019

Weil die Sanierung alter Schweineställe nur mündlich gebilligt, aber offiziell nicht baugenehmigt war, will die Stadt den Kinderbauernhof Groß Glienicke abreißen und verlagern lassen.

19.02.2019