Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer Einbrecher vom MEK gestoppt
Lokales Potsdam Potsdamer Einbrecher vom MEK gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 29.05.2015
Mutmaßliches Einbruchswerkzeug Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam

Seit November 2014 waren die Ermittler zwei Autoknackern aus Potsdamer auf der Spur. Die beiden stehen unter Verdacht, in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Schleswig- Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen, Thüringen und Bayern Autos aufgebrochen zu haben. In allen Fällen, so die Polizei, haben die beiden Männer Bargeld und EC- Karten erbeutet.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam und die Kripo der Polizeidirektion West hatten daher ein Strafverfahren eingeleitet und ermittelten wegen Bandendiebstahls und gewerbsmäßigen Betruges.

Einbruchserie gestoppt

Jetzt hat die kriminelle Serie für die beiden 34 und 43 Jahre alten Potsdamer ein Ende. Nach einem letzten Einbruch in Pritzwalk im Landkreis Prignitz wurden die mutmaßlichen Täter mit Hilfe des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) noch in Tatortnähe festgenommen werden.

Kriminalisten durchsuchten am Mittwoch das Täterfahrzeug sowie die Wohn- und Geschäftsräume in Potsdam.

Die Beamten fanden Bargeld, mutmaßliches Einbruchswerkzeug und andere Beweismittel auf und stellten alle Gegenstände sicher.

Gefundenes Bargeld Quelle: Polizei

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Potsdam erließ ein Richter des Amtsgerichtes Haftbefehl gegen die Männer. Sie wurden in verschiedenen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft gebracht.

Doch die Ermittlungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Derzeit wird geprüft, ob die Verdächtigen für eine Vielzahl weiterer Einbrüche als Täter in Betracht kommen.

Von MAZonline

Potsdam Dauerbaustelle nervt Potsdamer - Nuthestraße: Bauarbeiten gehen weiter

Es ist noch nicht ausgestanden: Ab Montag beginnt auf der Nuthestraße, einer Hauptverkehrsader in Potsdam, der zweite Bauabschnitt. Die Autofahrer müssen wieder mit erheblichen Einschränkungen aufgrund einspuriger Fahrbahnen und Sperrungen der Auf- und Abfahrten rechnen. Es gilt Tempo 50.

29.05.2015
Potsdam Brandstifter verurteilt - Haftstrafe für Feuerteufel

Er war Feuerwehrmann und hat vier Autos in Neu Fahrland angezündet. Jetzt hat das Landgericht Potsdam eine Haftstrafe des Amtsgerichts von zweieinhalb Jahren bestätigt. Doch sowohl der mutmaßliche Täter als auch die Anklage akzeptieren das Urteil nicht und haben Revision beantragt. Der Angeklagte will einen Freispruch, die Anklage eine höhere Strafe.

31.05.2015
Potsdam Gewerbeflächennot in Potsdam - Bedarf der Wirtschaft ist unerfüllbar

Potsdam kann den Flächenbedarf der gewerblichen Wirtschaft bei weitem nicht befriedigen. Die Wirtschaftsförderung warnt deshalb vor der Ansiedlung von Flüchtlingsheimen in der Nähe von Unternehmen.

31.05.2015
Anzeige