Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Potsdamer Einbrecher vom MEK gestoppt

Bundesweite Einbruchserie endet in der Prignitz Potsdamer Einbrecher vom MEK gestoppt

Monatelang ermittelten Beamte im Fall gegen Autoknacker, die auf ihrer Diebestour nahezu im gesamten Bundesgebiet unterwegs waren. Am Mittwoch wurden sie jedoch von Spezialkräften der Polizei gestoppt – in Pritzwalk.

Voriger Artikel
Nuthestraße: Bauarbeiten gehen weiter
Nächster Artikel
Verkehrsprognose für Potsdam

Mutmaßliches Einbruchswerkzeug

Quelle: Polizei

Potsdam. Seit November 2014 waren die Ermittler zwei Autoknackern aus Potsdamer auf der Spur. Die beiden stehen unter Verdacht, in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Schleswig- Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen, Thüringen und Bayern Autos aufgebrochen zu haben. In allen Fällen, so die Polizei, haben die beiden Männer Bargeld und EC- Karten erbeutet.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam und die Kripo der Polizeidirektion West hatten daher ein Strafverfahren eingeleitet und ermittelten wegen Bandendiebstahls und gewerbsmäßigen Betruges.

Einbruchserie gestoppt

Jetzt hat die kriminelle Serie für die beiden 34 und 43 Jahre alten Potsdamer ein Ende. Nach einem letzten Einbruch in Pritzwalk im Landkreis Prignitz wurden die mutmaßlichen Täter mit Hilfe des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) noch in Tatortnähe festgenommen werden.

Kriminalisten durchsuchten am Mittwoch das Täterfahrzeug sowie die Wohn- und Geschäftsräume in Potsdam.

Die Beamten fanden Bargeld, mutmaßliches Einbruchswerkzeug und andere Beweismittel auf und stellten alle Gegenstände sicher.

Gefundenes Bargeld

Gefundenes Bargeld

Quelle: Polizei

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Potsdam erließ ein Richter des Amtsgerichtes Haftbefehl gegen die Männer. Sie wurden in verschiedenen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft gebracht.

Doch die Ermittlungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Derzeit wird geprüft, ob die Verdächtigen für eine Vielzahl weiterer Einbrüche als Täter in Betracht kommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg