Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Günstige Angebote für die freien Tage
Lokales Potsdam Günstige Angebote für die freien Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 19.06.2015
Bald sind Ferien! Quelle: Archiv/B.G.
Anzeige
Potsdam

Kurz vor den Sommerferien erscheint auch in diesem Jahr der Ferienpass Potsdam. Kinder zwischen 6 und 12 Jahren finden auf 72 Seiten ein kunterbuntes Programm verschiedenster Potsdamer Freizeiteinrichtungen, Vereine und Initiativen.

Am Donnerstag wurde in der kleinen Hofpause der Grundschule am Humboldtring im Zentrum Ost der neue Ferienpass an die Schüler übergeben. Die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz der Stadt Potsdam, Elona Müller-Preinesberger, und Annemarie Stecher vom Mädchentreff „Zimtzicken“ verteilten die Ferienpässe mit einem bunten Musikprogramm und kleinen Spielen an die Kinder.

Der Ferienpass wird ab Donnerstag über die Grundschulen kostenfrei an alle Schülerinnen und Schüler verteilt.

Der Ferienpass richtet sich in der gedruckten Version an Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Auf der Webseite zum Ferienpass sind auch Angebote für die Altersgruppe 12 Plus eingestellt und können bequem nach verschiedenen Kriterien und Interessen gefiltert werden. Mit dem Ferienpass ist es leicht möglich neben Beruf und Urlaub ein kindgerechtes, buntes und kostengünstiges Ferienprogramm zu organisieren.

Der Ferienpass Potsdam wird im Auftrag der Stadt von der „Medienwerkstatt Potsdam im fjs“ erstellt und herausgegeben, die Illustrationen sind vom Potsdamer Grafiker Jörg Hafemeister handgezeichnet.

43 Veranstalter bieten 262 Angebote in der Ferienzeit mit verschiedensten Tagesveranstaltungen, Workshops und Camps, viele davon kostenlos oder vergünstigt. Darunter unter anderem der kostenfreie Eintritt in den Volkspark, das Ferienkino im Filmmuseum, angeleitete Ganztagsangebote zum Skaten oder BMXen im Lindenpark, verschiedenste Sportaktivitäten, kreativ Workshops, gemeinschaftliche Fahrten zum Baden oder die Ferienangebote im Potsdam- oder Naturkundemuseum.

Zusätzlich gibt es noch 14 Gutscheine, mit denen auch Unternehmen den Kindern einmalige Vergünstigungen für ihre Angebote geben, dabei sind unter anderem der Filmpark Babelsberg und die Weiße Flotte Potsdam.

„Langeweile? Pas avec nous! Not with us! Nie z nami! Nicht mit uns!“ – unter diesem Motto stehen Elterninformation zur Nutzung des Potsdamer Ferienpasses in den Sprachen englisch, arabisch, französisch, persisch, polnisch, russisch und vietnamesisch im Internet bereit. Die PDF-Dokumente befinden sich auf der Seite www.ferienpass-potsdam.de unter dem Menüpunkt Info/Eltern.

Die Veranstalter von Ferienpassangeboten verpflichten sich aktiv, das Kinderschutzkonzept der Stadt Potsdam umzusetzen und sorgen so für qualitative und kindgerechte Angebote.

Von MAZ-online

Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 18. Juni - Nachbarschaftsstreit mit Knüppel beendet

+++ Templiner Vorstadt: Ein heftiger Nachbarschaftsstreit beschäftigte die Polizei am Mittwochmorgen – vor allem deswegen, weil einem der Widersacher wohl die Argumente ausgingen +++ Innenstadt: 11-Jährige auf dem Weg zur Schule von Auto angefahren +++ Potsdam: Vermisstenanzeige über Facebook +++

18.06.2015
Potsdam Kampf um neues Wohngebiet für Potsdam - Enteignungsfahrplan zu Krampnitz vertagt

Potsdams Baudezernent Matthias Klipp (Grüne) will erst nach der Sommerpause mitteilen, wie die Stadt im Streit um Grundstücke im Entwicklungsgebiet Krampnitz weiter vorgehen will. Die von Klipp zunächst für Juli angekündigte Verwaltungsvorlage zu „notwendigen Enteignungsmaßnahmen in Krampnitz“ ist bis dahin vertagt.

21.06.2015
Potsdam Sturz in Gully an Baustelle am Potsdamer Hauptbahnhof - Der Tod einer 83-Jährigen wirft Fragen auf

Eine 83-jährige Frau ist Donnerstag am Potsdamer Hauptbahnhof in einen offenen und fünf Meter tiefen Gully-Schacht gestürzt und gestorben. Am Unfallort befindet sich eine EWP-Baustelle. Jetzt wird über die richtige Absicherung einer Baustelle diskutiert.

18.06.2015
Anzeige