Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer Feuerwehr-Streit landet im Landtag
Lokales Potsdam Potsdamer Feuerwehr-Streit landet im Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 17.05.2016
Der Streit in der Potsdamer Wehr schwelt weiter. Quelle: Archiv
Anzeige
Potsdam

Der Streit um unbezahlte Überstunden bei der Potsdamer Berufsfeuerwehr beschäftigt nun auch den Landtag. Die CDU-Abgeordneten Steeven Bretz und Björn Lakenmacher haben eine Kleine Anfrage zu dem Thema an die Landesregierung stellt.

Darin wird auch die Frage aufgeworfen, inwieweit das Land eine aufsichtsrechtliche Verantwortung in dem Dilemma hat.

Wie berichtet, warten Potsdamer Feuerwehrleute, die erfolgreich auf einen Überstundenausgleich geklagt hatten, noch immer auf eine Entschädigung, weil die Stadt Potsdam das Urteil des Oberverwaltungsgerichts aus dem Vorjahr nicht hinnehmen will.

Verordnung des Landes als Berechnungsgrundlage

Die Potsdamer Berufsfeuerwehr beruft sich bei ihrer Arbeitszeitberechnung auf eine Verordnung des Landes. Auch in Oranienburg, Cottbus und Eberswalde zogen Feuerwehrleute vor Gericht.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Polizeibericht für Potsdam vom 17. Mai - Gelddiebe steigen in Seniorenheim ein

Gleich zweimal in einer Nacht stiegen Diebe gewaltsam in ein Seniorenheim in der Waldstadt ein. Sie machten Beute und verschwanden unerkannt.

17.05.2016
Polizei Diebstahl in Groß Glienicke - Kasse aus Spielautomaten geklaut

In der Nacht zum Montag wurde ein Kneipenbesitzer in Groß Glienicke von zwei Dieben überrascht, als er gerade Feierabend machen wollte. Sie versuchten an das Geld in dem Spielautomaten der Gaststätte zu kommen. Weil das nicht so klappte, wie sie wollten, probierten sie es mit Gewalt.

17.05.2016
Potsdam Pogida-Demo am Mittwoch - Lange Brücke in Potsdam bleibt frei

Eine verkehrstechnisch gute Nachricht: Die Lange Brücke in Potsdam bleibt Mittwochabend frei. Der Pogida-Abendspaziergang soll offenbar vom Hauptbahnhof in eine andere Richtung führen. Angemeldet ist die Demo erstmals von einem Holger Schmidt - der gar nicht Holger Schmidt heißt.

17.05.2016
Anzeige