Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Melodie-Inventar kommt unter den Hammer
Lokales Potsdam Melodie-Inventar kommt unter den Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 29.07.2015
Alles muss raus: Das Filmcafé Melodie schließt. Zuvor wird das Inventar versteigert. Quelle: Hajo von Cölln
Anzeige
Innenstadt

Die Tage des Filmcafés „Melodie“ in der Innenstadt sind gezählt. Bevor sich die Türen des legendären Etablissements in der Friedrich-Ebert-Straße 12 schließen, muss alles raus.

Am Freitag, 31. Juli, kommt das Inventar unter den Hammer. Zur Auktion steht so ziemlich alles, was nicht niet- und nagelfest ist: Gastrogeräte, Ausstattung und Dekoration. Unter anderem kommen folgende Dinge zum Aufruf: ein Klavier der Marke Stroymann (gebaut 1923/24 in Radeberg), eine Jukebox, eine Schreibmaschine Splendid 33, Spiegel, Tische, Stühle, diverse Lampen – und natürlich auch Kinosessel, Filmrollen und Kronleuchter. Zu haben sind auch eine Werbetafel, ein Globus mit Topographie und die Dick-und-Doof-Keramikfigur. Kaffeemaschinen, ein Geschirrspüler und die Tresenanlage suchen eine neue Heim- und Gaststätte, ebenso Grillplatten, ein Pommeswärmer, eine Friteuse und etliche Küchenutensilien mehr.

Noch hat das Filmcafé geöffnet. Das Inventar ist allerdings schon für die Auktion durchnummeriert. Quelle: Saskia Popp

Wer Interesse an diesen Sachen hat – egal, ob aus professionellen oder nostalgischen Gründen – , kann sie am Freitagvormittag zunächst von 10 bis 12 Uhr genauer in Augenschein nehmen. Ernst wird’s um 12 Uhr: dann beginnt die Versteigerung. Wer indes noch einen Kaffee schlürfen möchte: Noch hat das Melodie geöffnet. Allerdings ist schon alles für die Auktion am Freitag durchnummeriert. „Da geht ein Stück Potsdam verloren“, sagt ein Gast traurig, „einfach schade, dass Einzelhandel wichtiger ist als dieser schöne Laden“. Manche Stammgäste, etwa einige Schüler des Helmholtz-Gymnasiums, kamen extra früher aus dem gemeinsamen Ostseeurlaub zurück, um noch einmal ihren Kaffee im Melodie genießen zu können. Und – sie haben ihren angestammten Tisch bereits zum Kauf reserviert!

Vom Kinosessel bis zur Kaffeemaschine kommt alles unter den Hammer. Quelle: Saskia Popp

Federführend ist das Auktionshaus „Auktionspunkt“ – in Potsdam eine bekannte Größe, immerhin hat Geschäftsführer und Auktionator Frank Ehlert schon das „Gastmahl des Meeres“ abgewickelt. Das Traditionshaus schloss im Oktober 2014 seine Pforten.

Von Nadine Fabian und Saskia Popp

Potsdam Castingshow startet am 17. August auf RTL II - Sophie (17) aus Kleinmachnow will in „Popstars“-Band

Es ist wieder soweit: RTL II sucht ab dem 17. August eine neue „Popstars“-Band. 27 Mädchen aus ganz Deutschland wollen in die Fußstapfen der „No Angels“, „BroSis“ oder „Monrose“ treten. Mit dabei: die 17-jährige Sophie aus Kleinmachnow bei Potsdam.

29.07.2015
Potsdam Treppe am Hauptbahn seit Wochen defekt - Potsdams nervigste Rolltreppe endlich repariert

Wochenlang haben am Potsdamer Hauptbahnhof die Rolltreppen gestreikt. Fahrgäste und Bahnkundenverband sind stocksauer, sprechen von einem Skandal und fordern Konsequenzen. Und die Bahn sagt: „Normalerweise gehen Reparaturen bei uns schneller.“ Normalerweise.

29.07.2015
Potsdam Conrad Lempert studiert Informatik - Conrad aus Potsdam: 14 und schon Student

Conrad Lempert ist 14 Jahre alt. Schon bald zählt er zu den Großen. Der Potsdamer tauscht den Klassenraum gegen den Hörsaal und studiert ab dem kommenden Wintersemester am renommierten Hasso-Plattner-Institut. Damit ist er Deutschlands jüngster Student. Doch der Teenager ist nicht nur ein echtes Wunderkind, weil er so mit dem Studium beginnt.

29.07.2015
Anzeige