Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Straßenreinigung in Potsdam wird 2016 billiger
Lokales Potsdam Straßenreinigung in Potsdam wird 2016 billiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 02.09.2015
Die Laubentsorgung soll den Bürgern abgenommen werden. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Jubelbotschaften sind selten, aber dafür umso erfreulicher: Ab Anfang 2016 können sich viele Potsdamer über niedrigere Gebühren für die Straßenreinigung freuen. Der Winterdienst wird für alle günstiger. Dies sieht die neue Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung vor, die ab dem kommenden Jahr in der Landeshauptstadt gelten soll. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag hat die Stadtverwaltung den Stadtverordneten zur Diskussion in ihrer Sitzung am 9. September vorgelegt.

Einsparungen können an Kunden weitergegeben werden

Die Preissenkungen resultieren aus den milderen Wintern der letzten Jahre und aus der Tatsache, dass die Stadtentsorgung Potsdam (Step) seit 2010 nicht nur für den Straßendienst, sondern auch für den Winterdienst zuständig ist. Daraus ergeben sich wirtschaftliche Synergien zwischen den beiden Sparten des Unternehmens, die an den Kunden weitergereicht werden. Das erklärten am Mittwoch Bereichsleiter Thomas Schenke und Gabriele Kosel vom Fachbereich Grün- und Verkehrsflächen bei der Vorstellung der Pläne.

„Windelpflicht“ für Pferde

Eingeführt wird in der neuen Satzung auch die „Windelpflicht für Pferde“ im öffentlichen Straßenraum: Betreiber von Pferdefuhrwerken haben den Pferden Auffangbehältnisse für den Kot anzulegen. Sollte dennoch Pferdemist auf die Straße fallen, so ist dieser unverzüglich zu entfernen. In letzter Zeit sind heruntergefallene Pferdeäpfel anscheinend immer mehr zum öffentlichen Ärgernis geworden, etwa an der Maulbeerallee oder an der Heinrich-Mann-Allee.

In der neuen Satzung, die für die Jahre 2016 und 2017 gelten soll, ist auch die Reinigungspflicht bei Verunreinigung der Fahrbahnen durch Baufahrzeuge und aufgrund von Veranstaltungen deutlicher geregelt. Veranstalter müssen nach Sportveranstaltungen (zum Beispiel nach Fußballspielen) Verunreinigungen im Umfeld selbst beseitigen. Im Umkreis von Baustellen sind Baufirmen für die Entfernung der Verunreinigungen selbst verantwortlich, etwa indem sie eine Firma damit beauftragen.

Das Radwegehauptnetz der Stadt wird durchgehend maschinell gereinigt und im Winter geräumt. Im Straßenverzeichnis sind diese Radwege nun aufgeführt.

Straßen sollen teilweise täglich gereinigt werden

Konkret sehen diese folgendermaßen aus: Beim Winterdienst sinkt der Preis von derzeit 4,89 Euro pro Frontmeter auf 4,06 Euro. Bei der Straßenreinigung werden die Preise pro Reinigungsklasse geringer. So sinkt der Preis für die Reinigungsklasse 1 – sie gilt derzeit nur in der Brandenburger Straße vom Luisenplatz bis zum Bassinplatz – von derzeit 81,62 Euro auf dann 79,68 Euro. Künftig wird am „Broadway“ von Hausfront zu Hausfront gereinigt, also über die gesamte Breite in der barocken Innenstadtstraße. Hier entfällt somit die Anliegerreinigung. Die Reinigung der Straße erfolgt täglich. Zudem soll es an sieben Tagen die Woche einen mobilen Einsatztrupp geben, der bei Bedarf kehrt und die Sauberkeit kontrolliert.

Auch in der Innenstadt wird die Straßenreinigung günstiger

Auch bei der Reinigungsklasse 2 gibt es eine Preissenkung: um 22 Cent pro Frontmeter. Sie betrifft die Potsdamer Innenstadt zwischen Hegelallee, Schopenhauerstraße, Lindenstraße, Alter Markt , Klinikum und Hebbelstraße. In diesem Gebiet werden die Straßen zweimal wöchentlich gereinigt. Neu ist: Auch im Babelsberger Zentrum greift künftig diese Reinigungsklasse (RK). Der zentrale Abschnitt der Rudolf-Breitscheid-Straße von Alt Nowawes bis Bendastraße und die Karl-Liebknecht-Straße von Schornsteinfegergasse bis Bahnhof werden dann der RK 2 zugeordnet und wie in der Potsdamer Innenstadt zwei Mal wöchentlich gereinigt.

Laubentsorgung wird von der Stadt erledigt

Veränderungen gibt es zudem in der Reinigungsklasse 4, in der einmal pro Monat gekehrt wird wird. Für Anlieger in diesen Straßen sinkt die Gebühr von 3,98 Euro auf 3,48 Euro je Frontmeter – also um glatte 50 Cent. Abgesehen vom Babelsberger Zentrum wird künftig ganz Babelsberg unter die RK 4 fallen, die sonst in weiten Teilen von Potsdam gilt.

Neu ist in diesem Jahr auch die Laubentsorgung auf den Straßen geregelt. Potsdam ist mit 39.000 Straßenbäumen eine extrem grüne Stadt. Das ist zwar ein schöner Anblick, bedeutet aber auch viel Mühe bei der Laubentsorgung. Während die Anwohner bisher selbst die Laubhaufen am Straßenrand stapeln mussten, wird künftig auf zahlreichen Straßenabschnitten die Laubentsorgung im Auftrag der Stadt durchgeführt. In welcher Straße das Laub durch Maschinen aufgenommen wird, ist im Straßenverzeichnis der Satzung für jeden einsehbar.

Die Gesamtkosten der Reinigung betragen etwa 5,5 Millionen Euro im Jahr, etwa zwei Millionen davon werden durch die Landeshauptstadt getragen. 3,5 Millionen Euro werden als Gebühren auf die Grundstückseigentümer umgelegt.

Von Ildiko Röd

Auf dem Theaterschiff in Potsdam inszeniert Rosa von Praunheim den Monolog einer sexbesessenen 81-Jährigen. Das Buch „Nacktbadestrand“ von Elfriede Vavrik sorgte bereits vor fünf Jahren für erregte Diskussionen. Christiane Ziehl hat den Text für die Bühne entdeckt und spielt nun selbst die Frau, die Kontaktanzeigen aufgibt, um sich mit jüngeren Männern zu vergnügen.

05.09.2015

Er kommt aus dem Norden, sein Temperament ist ausgeglichen, doch wenn Horst Evers in den chronischen roten Hemden auf die Bühne steigt, um aus den Kurzgeschichten über einen fiebrig überhitzten Alltag vorzulesen, tobt der Saal. Nun kommt er nach Potsdam und Königs Wusterhausen, um neue Pointen zu präsentieren.

03.09.2015
Potsdam Polizei: Zum zweiten Mal „Mauerraser“ in Glindow - BMW rast durch Grundstücksmauer

Was ist los rund um Glindow? Bereits am Samstag war ein Transporter zuerst in einen Vorgarten und anschließend gegen eine Hauswand gefahren. Die Glindower Ortsdurchfahrt musste gesperrt werden. Am Mittwoch durchbrach nun ein BMW eine Hausmauer auf der B 1. Es gab zwei Verletzte.

02.09.2015
Anzeige