Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer Lichtspektakel zählt bisher 100.000 Besucher
Lokales Potsdam Potsdamer Lichtspektakel zählt bisher 100.000 Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 04.11.2018
Am Sonntagabend erwarten die Veranstalter noch einmal rund 50 000 Besucher. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Rund 100 000 Besucher sind am Freitag- und Samstagabend zum dritten Potsdamer Lichtspektakel gekommen, wie die Veranstalter mitteilten. Besonders am Samstag besuchten viele Menschen die zahlreichen Lichtinstallationen. Rund 30 Objekte wurden in diesem Jahr in Szene gesetzt - darunter zum ersten Mal das Stadthaus sowie das illuminierte ILB-Gebäude.

Viele Menschen zogen mit leuchteten Ballons durch die Brandenburger Einkaufsstraße und versammelten sich zu Glühwein oder Bier vor dem Nauener Tor. Im „kulturellen Zentrum“ des Lichterfestes, dem Holländischen Viertel, trafen sich viele Besucher an Verkostungsständen oder sahen sich Feuershows und Musikbands an.

Das große „Lichtspektakel“ lässt 30 Gebäude in der Stadt in außergewöhnlichen Farben erstrahlen. Manche Fassaden werden so zu wahren Bild-Kunstwerken.

Am Sonntagabend nochmal 50 000 Besucher erwartet

Ebenfalls neu in diesem Jahr waren die Videoinstallationen, mit denen wechselnde Bilder in immer neuen Farben und Formen die zahlreichen Gebäude in der Landeshauptstadt schmückten. Für den dritten und letzten Abend am Sonntag erwarteten die Veranstalter noch einmal rund 50 000 Besucher.

Im vergangenen Jahr kamen nach ihren Angaben rund 100 000 Menschen. Die erste Veranstaltung dieser Art gab es 2016 im Holländischen Viertel.

Von MAZonline

Mehr zum Thema:

Rundgang über das Lichtspektakel

Alles ist erleuchtet beim 3. Lichtspektakel

Der Ortsbeirat will den Ankauf des barocken Denkmals durch die Stadt. Mit einer Demonstration vor dem Gutshaus soll zudem auf verfallende Kulturgüter aufmerksam gemacht werden.

04.11.2018

Was für eine Programm auf dem Theaterschiff in der Schiffbauergasse: Große Augen und offene Münder bietet die neue Travestie-Show „Obsession“ mit Schauspieler Joe Ryan.

04.11.2018

Die Verkehrslage zwischen Golm, Bornstedt und Babelsberg ist verzwickt: Autofahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer müssen sich auf so einige Baustellen einstellen – eine Verkehrsprognose.

07.11.2018