Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tourist aus Duisburg legt Brände in Potsdam

Brandstifter überführt Tourist aus Duisburg legt Brände in Potsdam

Die Bewohner im Potsdamer Stadtteil Waldstadt können aufatmen. Die Polizei hat den Brandstifter, der das Viertel seit einem Jahr in Atem hielt, gefasst. Der Mann sitzt bereits im Gefängnis. Er stammt aus Duisburg und hat immer dann gezündelt, wenn er in Potsdam zu Besuch war.

Waldstadt, Saarmunder Straße 52.365445 13.092498
Google Map of 52.365445,13.092498
Waldstadt, Saarmunder Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Jugendliche greifen Jungen aus Syrien an

Zuletzt legte der 37-Jährige aus Duisburg Feuer in einem Keller in der Saarmunder Straße.
 

Quelle: Pascal van der Meer

Waldstadt.  Erlösung für die Potsdamer Waldstadt: Der Kriminalpolizei ist es gelungen, den Brandstifter zu überführen, der seit mehr als einem Jahr den Plattenbau-Kiez jenseits der Heinrich-Mann-Allee in Atem hielt. Zuletzt hatte der Mann Ende August nahezu zeitgleich zwei Brände gelegt – einen davon in einem Keller in der Saarmunder Straße.

Bei dem nun gefassten Täter handelt es sich um einen Mann aus Nordrhein Westfalen. Immer, wenn sich der 37-Jährige in der Stadt zu Besuch aufhielt, brannte es. Auf seine Spur kamen die Ermittler durch intensive Ermittlungen und den Einsatz technischer Hilfsmittel. So konnten die Kriminalisten dem Mann vier Kellerbrände aus dem Jahr 2014 (Februar, März, Juni, Oktober) und einen Kellerbrand im August 2015 nachweisen. Außerdem hat er im Februar und April 2015 dreimal Mülltonnen im Kiefernring angezündet.

„Gefahren für das Leben und die Gesundheit der Bewohner der Mehrfamilienhäuser nahm der 37-Jährige mit seinen kriminellen Handlungen billigend in Kauf“, erklären Polizei und Staatsanwaltschaft. Glücklicherweise hatten Bewohner oder Passanten die Brände schnell entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Dennoch kamen in zwei Fällen Bewohner leicht verletzt ins Krankenhaus. Der Brandstifter hat einen Gesamtsachschaden von etwa 50 000 Euro verursacht.

„Nach der Festnahme wurde dem Straftäter rechtliches Gehör gewährt“, so Polizei und Staatsanwaltschaft. „Er machte umfangreiche Aussagen zu den Taten.“ Nach einer Vorführung beim Amtsgericht ist gegen den Mann aus Duisburg Haftbefehl erlassen worden. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
freenet TV
78b16ece-f9d4-11e6-9834-b3108e65f370
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam