Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Falsche Bettler in der Waldstadt
Lokales Potsdam Falsche Bettler in der Waldstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 14.10.2015
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Waldstadt

Mehrere Anwohner der Drevestraße, Kunersdorfer Straße, Unter den Eichen sowie Am Stadrand haben der Polizei am Dienstag verdächtige Personen gemeldet. Diese Unbekannten hätten an mehreren Hauseingängen versucht, Zutritt zu den dortigen Mehrfamilienhäusern zu bekommen.

Die Personen waren gerade im Begriff mit einem weißen Ford Transit, an dem sich bulgarische Kennzeichen befanden, von der Drevestraße aus in die Nuthestraße abzubiegen, als sie von Polizeibeamten gestoppt wurden.

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass die beiden Frauen (31 und 45 Jahre alt) und die beiden Männer (45 und 21 Jahre alt) bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten sind. In anderen Bundesländern wurde schon gegen sie unter anderem wegen Diebstahls und Betrugs ermittelt. Offensichtlich hatten die vier unter Vortäuschen einer Notlage in verschiedenen Situationen Geld erbettelt.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist es am Dienstag in der Waldstadt zwar nicht zu solchen Betrügereien gekommen. Da die Polizei dies aber nicht völlig ausschließen kann, werden alle Geschädigten gebeten, sich in solchen Fällen bei der Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/ 55081224 zu melden.

Von MAZ-Online

Potsdam Schwerer Unfall in Potsdam - Mann (76) gerät unter Linienbus

Eine Situation wie sie häufiger zu beobachten ist, wurde einem 76-Jährigen am Dienstagabend in Potsdam zum Verhängnis. Der Mann, ein wenig wacklig auf den Beinen, war aus dem Bus ausgestiegen und auf dem Bürgersteig ins Straucheln geraten. Er suchte Halt am Bus, doch dann geriet er unter den Koloss.

14.10.2015
Potsdam Bürgerdialog zu Potsdams Garnisonkirche - Kritiker eröffnen separates Forum

Der von Potsdams Stadtverwaltung initiierte Bürgerdialog zum Wiederaufbau der Garnisonkirche ist umstritten, weil er unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt werden soll. Kritiker dieser Verfahrensweise laden am Donnerstag alle am Verfahren beteiligten Initiativen zu einem öffentlichen Gespräch darüber ein, ob es Alternativen gibt zum Streit hinter der verschlossenen Tür.

17.10.2015

Sein Hang zur Selbstdarstellung und seine barocke Amtsauffassung haben den IHK-Präsidenten 2013 sein Amt gekostet. Nun verklagt die Kammer Victor Stimming auf Schadenersatz. Eine Viertelmillion Euro will sie haben – unter anderem für einen privat genutzten Nobel-Dienstwagen.

14.10.2015
Anzeige