Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Brandstifter in der Waldstadt

Potsdamer Polizei bittet um Mithilfe Brandstifter in der Waldstadt

Großes Unbehagen in der Waldstadt. Dort geht offenbar ein Brandstifter um. Am Sonntag standen zeitgleich und in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander eine Holzfigur und ein Keller in Flammen. Zufall? Die Polizei fand einen Benzinkanister.

Potsdam Saarmunder Straße 52.3654452 13.0924984
Google Map of 52.3654452,13.0924984
Potsdam Saarmunder Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Mit 2,34 Promille durch die Stadt

In der Saarmunder Straße brannte am späten Sonntagabend ein Keller.

Quelle: Pascal van der Meer

Waldstadt. Zwei nahezu zeitgleiche Brände haben am späten Sonntagabend die Bewohner der Potsdamer Waldstadt aufgeschreckt. In beiden Fällen war Benzin im Spiel. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung und sucht Zeugen.

Zunächst war die Feuerwehr um 22 Uhr in die Straße Zum Jagendstein gerufen worden. Dort stand das Baumkunstwerk in Flammen. Ein Zeuge hatte den zwei Meter hohen Baumstumpf, der zum Denkmal umgeschnitzt und angemalt wurde, brennen sehen und Alarm geschlagen. Ein Feuerwehrmann gab an, dass er noch während der Löscharbeiten, in der Nähe des Brandortes einen Jugendlichen mit blonden, kurzen Haaren beobachtet habe. Der Junge soll demnach ein weißes T-Shirt getragen und einen schwarzen Rucksack bei sich gehabt haben. Bei diesem Jugendlichen könnte es sich laut Polizei um einen Zeugen handeln, der weitere Angaben machen kann. Der Unbekannte wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0331/ 55081224 zu melden. Die Polizei fand im Wäldchen am Baumdenkmal einen Benzinkanister und stellte ihn sicher.

Um 22.05 Uhr erreichte die Feuerwehr ein zweiter Hilferuf aus der Waldstadt. In der Saarmunder Straße, nur einen Steinwurf vom Baumdenkmal entfernt, war im Keller eines Wohnblocks Feuer ausgebrochen. Zwei Verschläge brannten vollständig aus. Die Feuerwehrleute löschten den Brand und evakuierten die ersten Etage des Hauses. Eine Frau (24) erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ambulant von Rettungskräften behandelt. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg